Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Bayern München

 - 

Juventus Turin

 
Bayern München

0:0 (0:0)

Juventus Turin
Seite versenden

Bayern München
Juventus Turin
1.
15.
30.
45.



46.
60.
75.
90.






Robben scheidet verletzt aus

Starke Bayern verschenken zwei Punkte

Der FC Bayern München kam trotz einer vor allem im ersten Abschnitt bärenstarken Vorstellung gegen weitgehend harmlose Italiener nicht über ein 0:0 hinaus, bleibt aber weiter an der Spitze der Gruppe A. München erarbeitete sich eine Vielzahl bester Torgelegenheiten und beherrschte Juventus lange, scheiterte aber an seiner mangelhaften Chancenverwertung, ehe am Ende die Kräfte schwanden.

- Anzeige -

Bayern-Trainer Louis van Gaal wechselte nach der 0:1-Niederlage in Hamburg dreimal. Braafheid, Ottl und Klose verdrängten Breno, Tymoshchuk und Olic auf die Bank. Dort nahm auch Gomez Platz, Toni saß nur auf der Tribüne.

Juve-Coach Ciro Ferrara nahm im Vergleich zum 1:1 gegen Bologna in der Serie A ebenfalls drei Änderungen vor. Grygera und Grosso besetzten die Außenpositionen in der Viererkette neu, Iaquinta stürmte an der Seite von Trezeguet. Zebina, Molinaro und Amauri mussten dafür weichen. Der Ex-Münchner Salihamidzic (Knie, Knöchel) fehlte genauso wie Cannavaro verletzt (Oberschenkel).

München startete schwungvoll, setzte Juve sofort unter Druck und tauchte früh mehrfach gefährlich vor dem Turiner Tor auf. Von Robben bedient, bot sich Müller bereits nach vier Minuten die erste Großchance, alleine vor Buffon schob der 20-Jährige die Kugel aber knapp vorbei. Die "alte Dame" brauchte einige Minuten, konnte dann aber denn Anfangsdruck der Bayern eindämmen und die Partie offen gestalten, Möglichkeiten blieben in der Folge zunächst auf beiden Seiten aus.

Ribery gegen Diego
Beobachtet von Braafheid (vo.) und Schweinsteiger kämpfen Ribery (li.) und Diego um den Ball.
© picture allianceZoomansicht

Das änderte sich nach 19 Minuten. Diego hatte gerade zwei harmlose Distanzversuche abgegeben, als Ribery auf der anderen Seite seinen großen Auftritt hatte. Der Franzose narrte im Strafraum auf engstem Raum zwei italienische Verteidiger und konnte sich frei vor dem Tor die Ecke praktisch aussuchen. Stattdessen entschied er sich den Ball über Buffon zu lupfen und setzte das Spielgerät auf den Querbalken. Es war der Startschuss einer Münchner Drangphase, der Juventus defensiv nur wenig entgegenzusetzen hatte. Die Bayern agierten mit Tempo, Spielwitz und Übersicht und kamen der Führung von Minute zu Minute näher. Einzig ein Tor wollte nicht fallen. Klose (24., 30., 34.) und Schweinsteiger (34., 39.) vergaben die besten Möglichkeiten der Hausherren.

Von den Bianchoneri war kaum noch etwas zu sehen. Einzig Camoranesi gab aus der zweiten Reihe einen Schuss ab, der dafür umso gefährlicher war. Butt reagierte aber glänzend und klärte zur Ecke (33.). Kurz vor dem Seitenwechsel musste der deutsche Rekordmeister dann einen Nackenschlag verkraften. Robben verletzte sich am rechten Knie und musste durch Olic ersetzt werden (44.).

Auch nach Wiederbeginn ging es nur in eine Richtung. Während die Gäste, bei denen Diego keine Akzente setzen konnte, im Angriff keinen Fuß auf den Boden brachten, spielte die Elf von Louis van Gaal weiter nach vorne. Allerdings war das Fehlen von Robben spürbar. Olic konnte den Niederländer auf der rechten Seite nicht adäquat ersetzen. Eine weitere dicke Gelegenheit, in Front zu gehen bot sich den Hausherren dennoch. Nach Riberys flachem Pass vors Tor verpassten aber sowohl Klose als auch Olic (60.).

Je länger das Match dauerte, desto schwerer tat sich der FCB. Die "alte Dame" stellte sich immer besser auf die Münchner ein und stand defensiv nun zumindest ordentlich. Iaquintas einzige nennenswerte Chance für die Italiener resultierte aus einem Patzer von van Buyten (65.).

Video zum Thema
kicker.tv Analyse- 01.10., 13:02 Uhr
Bayern zaubert, Juve mauert
Die Bayern brillierten vor allem im ersten Durchgang, brachten jedoch den Ball nicht über die Linie. Ribery war nie zu bremsen, blieb aber im Abschluss glücklos.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

Beide Trainer reagierten. Amauri ersetzte Trezeguet, Gomez kam für Klose (74.). München schien langsam die Kraft auszugehen. Der Wille war den Bayern zwar weiter anzumerken, die Präzision aber fehlte in der Schlussphase. Phasenweise geriet sogar das Remis in Gefahr. So zielte Iaquinta per Drehschuss im Fallen nur haarscharf am Pfosten vorbei (81.). Letztlich blieb es beim 0:0, das Turin schmeichelte und für den FCB angesichts der vielen Möglichkeiten viel zu wenig war.

Am nächsten Bundesligaspieltag empfangen die Bayern am Samstag den 1. FC Köln, für Juventus geht es in der Serie A am Sonntag nach Palermo.

30.09.09
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Bayern München
Aufstellung:
Butt (2) - 
Lahm (2)    
van Buyten (3,5) , 
Badstuber (2) , 
Braafheid (3,5) - 
T. Müller (2,5) , 
Ottl (3,5) , 
Robben (2,5)    
Ribery (2) - 
Klose (3)    

Einwechslungen:
44. Olic (3,5) für Robben
74. Gomez für Klose

Trainer:
van Gaal
Juventus Turin
Aufstellung:
Buffon (2)    
Grygera (4) , 
Legrottaglie (4) , 
Chiellini (3) , 
Grosso (3) - 
Felipe Melo (3) - 
Camoranesi (2,5)        
Marchisio (4)    
Diego (3)    
Trezeguet (4,5)        
Iaquinta (4,5)

Einwechslungen:
60. C. Poulsen (4) für Diego
74. Amauri für Trezeguet
90. Tiago für Camoranesi

Trainer:
Ferrara

Tore & Karten

 
Torschützen
keine
Gelbe Karten
Bayern:
-
Juventus:
Trezeguet
(1. Gelbe Karte)
,
Camoranesi
(1.)
,
Marchisio
(1.)

Spielinfo

Anstoß:
30.09.2009 20:45 Uhr
Stadion:
Allianz-Arena, München
Zuschauer:
66000 (ausverkauft)
Spielnote:  2,5
in der ersten Halbzeit war es ein klasse Spiel mit vielen Torraumszenen, nach der Pause verlor das Spiel an Niveau.
Chancenverhältnis:
7:3
Eckenverhältnis:
9:4
Schiedsrichter:
Howard Webb (England)   Note 2
umsichtiger Leiter, lag auch im Strafmaß immer richtig in einer leicht zu leitenden Partie.
Spieler des Spiels:
Philipp Lahm
Ein unermüdlicher Antreiber. Machte seine Seite dicht und leitete ständig Angriffe seiner Mannschaft ein. Kämpferisches Vorbild.
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -