Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Bayern München

 - 

Inter Mailand

 
Bayern München

0:2 (0:1)

Inter Mailand
Seite versenden

Bayern München
Inter Mailand
1.
15.
30.
45.



46.
60.
75.
90.








Inter triumphiert im Champions-League-Finale

Milito zerstört Bayerns Traum

Dank der Treffer von Diego Milito hat Inter Mailand das Finale der Champions League in Madrid gewonnen. Im Duell mit Bayern München machte der Torjäger mit seiner Abschlussstärke den Unterschied in einer umkämpfen Partie aus, in der der deutsche Double-Sieger ein großes Plus an Ballbesitz nicht nutzen konnte und damit den Traum vom Triple verpasst.

Diego Milito trifft zum 1:0
Der Wegbereiter: Diego Milito trifft zur Inter-Führung, Butt ist machtlos.
© picture-allianceZoomansicht

Bayern-Coach Louis van Gaal schickte die Mannschaft ins Rennen, die im Vorfeld erwartet werden konnte: Gegenüber dem Pokalsieg über Bremen (4:0) fehlte lediglich der Rot-gesperrte Ribery, für den auch durch eine Klage vor dem CAS keine Spielgenehmigung zu bekommen war. Altintop ersetzte den Franzosen wie auch schon im Halbfinal-Rückspiel in Lyon (3:0).

Gegenüber dem 1:0-Erfolg beim AC Siena, mit dem Inter Mailand den "Scudetto" sicherte, brachte Trainer José Mourinho drei Neue: Lucio kehrte für Materazzi in die Innenverteidigung zurück, Pandev verdrängte Balotelli in der offensiven Mittelfeldreihe. Für den Rot-gesperrten Motta rückte Chivu in die erste Elf.

Milito stellt die Weichen

Den besseren Start in die Partie erwischte Inter Mailand, ohne aber gegen eine mitunter keinesfalls sattelfest wirkende Bayern-Defensive eine klare Einschussmöglichkeit zu verzeichnen. Erst nach und nach gewannen die Münchner an Sicherheit und sorgten durch Olic (10.) und Robben (23.) für erste Torannäherungen.

Die gelangen den "Nerazzurri" zunächst nur über Freistöße von Sneijder (18., 27.), doch als sich erstmals aus dem Spiel heraus die Chance bot, schlugen sie eiskalt zu: Nach einem weiten Schlag von Keeper Julio Cesar legte Milito per Kopf auf Sneijder ab, der den Argentinier direkt wieder bediente. Milito entwischte seinem bereits Gelb-verwarnten Nationalmannschaftskollegen Demichelis und hob das Leder aus zwölf Metern an Butt vorbei ins Netz (35.). Der fünfte Champions-League-Treffer des Angreifers, der mit seinem Tor in Siena zuletzt auch die Meisterschaft für Mailand gesichert hatte.

Inter hatte fortan Oberwasser und hätte noch vor der Pause durch Sneijder, der von Milito bedient aus 13 Metern mit einem unplatzierten Schuss an Butt scheiterte (43.), sogar erhöhen können.

- Anzeige -

Müller hat das 1:1 auf dem Fuß

Mit einem Paukenschlag ging es in die zweiten 45 Minuten. Nicht einmal 20 Sekunden waren gespielt, als Müller nach einem Querpass von Altintop aus 14 Metern zentraler Position frei zum Schuss kam. Doch der ansonsten so abschlussstarke Jung-Nationalspieler scheiterte mit einem unplatzierten Flachschuss an Julio Cesar.

Inter beschränkte sich allerdings keinesfalls auf die reine Verwaltung des Vorsprungs, auch nach der Pause suchten die Lombarden den Weg nach vorne, wobei insbesondere Milito von der FCB-Defensive nie unter Kontrolle zu bringen war. In der 47. Minute bediente der Argentinier Pandev, der aus zwölf Metern mit einem Direktschuss an Butt scheiterte.

Die Münchner erarbeiteten sich mit verstärktem Engagement in der Folge einige Halbchancen (Altintop, 55.; Robben, 65.), doch der Akteur mit dem Killerinstinkt trug an diesem Abend schwarz-blau: In der 70. Minute lief Milito auf van Buyten zu, versetzte den Belgier am Strafraumrand und schoss anschließend frei vor Butt sicher rechts unten zum 2:0 ein.

Der Rest war Anrennen des deutschen Meisters, das aber selten Erfolg versprechend war und auch mit den eingewechselten Klose und Gomez keine großen Chancen mehr hervorbrachte. An Inters überragendem Torjäger Diego Milito, der Inter mit seinen Toren in der Saisonendphase zum Triple führte, scheiterte letztlich Bayerns Traum vom Dreifacherfolg.

22.05.10
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Bayern München
Aufstellung:
Butt (2) - 
Lahm (2,5) , 
van Buyten (5) , 
Demichelis (5)    
Badstuber (3,5) - 
van Bommel (3)        
Robben (3) , 
Hamit Altintop (4)    
T. Müller (4) - 
Olic (4,5)    

Einwechslungen:
63. Klose für Hamit Altintop
74. Gomez für Olic

Trainer:
van Gaal
Inter Mailand
Aufstellung:
Julio Cesar (2) - 
Maicon (3,5) , 
Lucio (2) , 
Samuel (2) , 
Chivu (4)        
Zanetti (2,5)    
Cambiasso (2) - 
Sneijder (2) - 
Eto'o (3,5) , 
Pandev (3)    
Milito (1)            

Einwechslungen:
68. Stankovic für Chivu
79. Muntari für Pandev
90. + 2 Materazzi für Milito

Trainer:
Mourinho

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Milito (35., Rechtsschuss, Sneijder)
0:2
Milito (70., Rechtsschuss, Eto'o)
Gelbe Karten
Bayern:
Demichelis
(2. Gelbe Karte)
,
van Bommel
(4.)
Inter:
Chivu
(5. Gelbe Karte)

Spielinfo

Anstoß:
22.05.2010 20:45 Uhr
Stadion:
Santiago Bernabéu, Madrid
Zuschauer:
74954 (ausverkauft)
Spielnote:  3
es war ein interessantes, aber nicht ständig hochklassiges Spiel.
Chancenverhältnis:
3:5
Eckenverhältnis:
6:2
Schiedsrichter:
Howard Webb (England)   Note 2
insgesamt sehr souverän. Natürlich hätte sich Inter nicht beschweren können, wenn er nach Maicons Handspiel Elfmeter für Bayern gegeben hätte (16.), ein klarer Fehler aber war es nicht.
Spieler des Spiels:
Diego Milito
Der Torjäger erzielte überlegt und eiskalt beide Treffer, als einzige Spitze war er immer anspielbar und schirmte die Bälle gut ab.
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -