Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
FC Arsenal

FC Arsenal

England
1
:
3

Halbzeitstand
0:2
Hinspiel: 0:1
Nach Hin- & Rückspiel: 1:4
Manchester United

Manchester United

England

FC ARSENAL
MANCHESTER UNITED
15.
30.
45.


60.
75.
90.













Park und Cristiano Ronaldo schocken die Gunners

ManUnited löst das Ticket nach Rom

Manchester United erreichte mit einem 3:1-Erfolg beim FC Arsenal souverän das Finale in Rom am 27. Mai. Zwei frühe Tore nahmen den Gunners schnell den Wind aus den Segeln - nach dem 1:0-Hinspielsieg zeigten die Red Devils in der Folge gegen die sich in Schockstarre befindliche Wenger-Elf einen Klassenunterschied auf und haben nun die Chance, als erstes Team in der Königsklasse den Titel zu verteidigen.

Cristiano Ronaldo
Überragend als Doppeltorschütze und auch als Vorbereiter: ManUniteds Portugiese Cristiano Ronaldo.
© imagoZoomansicht

Beim englischen Duell um den Einzug ins Finale der Königsklasse nahm Arsenals Trainer Arsène Wenger im Vergleich zur 0:1-Hinspiel-Niederlage zwei Änderungen vor: Für Silvestre und Diaby liefen Djourou und van Persie auf.

Auf der Gegenseite ließ ManUnited-Coach Sir Alex Ferguson etwas Vorsicht walten: Für Angreifer Tevez kam Mittelfeldmann Park in die Startelf, Rooney agierte so zumindest nominell als einzige Spitze.

Arsenal begann gegen das zunächst tief stehende Manchester schwungvoll. Ein doppelt abgefälschter Distanzschuss von Fabregas sorgte erstmals für Aufregung - der Ball hoppelte aber doch deutlich rechts vorbei (3.).

ManUnited bremste den Elan der Gunners allerdings alsbald aus: Anderson schickte Cristiano Ronaldo in die Spitze. Der Portugiese spielte den Ball in halblinker Strafraumposition flach in die Mitte. Gibbs rutschte aus, Park nutzte die Gunst der Stunde und schaufelte das Leder über Almunia hinweg ins Netz - 0:1 (8.).

Der Schock: Ji-Sung Park überwindet Manuel Almunia
Der Schock: Ji-Sung Park überwindet Manuel Almunia zum 0:1.
© picture-allianceZoomansicht

Ganze drei Zeigerumdrehungen später wurde Cristiano Ronaldo von van Persie gefoult. Die Nummer 7 der ganz in blau gekleideten Red Devils legte sich den Ball in halbrechter Position zurecht und drosch aus 28 Metern aufs Tor. Der Ball sauste an der Zwei-Mann-Mauer vorbei ins rechte Eck - über die Fäuste von Almunia, der dabei alles andere als gut aussah.

Ganz klar, Arsenal befand sich im Schockzustand: Das Hinspiel 0:1 verloren, nun 0:2 zurück, und der Gegner scheinbar übermächtig. Die Ferguson-Elf ließ den Ball prima zirkulieren, während die Londoner schwerfällig über den Rasen taumelten - Almunia verhinderte gegen Rooney das 0:3 (18.).

Fotostrecke: CL-Halbfinals, die Rückspiele
Barcelona reist nach Rom
Essien trifft
Unhaltbar!

Chelseas Michael Essien nahm einen Abpraller aus knapp 20 Metern volley und drosch den Ball unhaltbar für Victor Valdes im Tor de FC Barcelona in die Maschen.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild

Nach einigen Minuten Schockstarre fingen sich die Wenger-Schützlinge. Freilich gelang es den Gastgebern nicht, gegen die kompakte und sicher stehende Deckung um Ferdinand Chancen zu kreieren. Fabregas zeigte keine Präsenz, Walcott war am rechten Flügel bei Evra in besten Händen, van Persie links gar nicht zu sehen, Adebayor in der Mitte chancenlos. Viel passierte nicht mehr im ersten Durchgang, den ManUnited souverän beherrschte.

Mit Eboué für Pechvogel Gibbs starteten die Londoner in den zweiten Durchgang. Es änderte sich nichts am Spielgeschehen. ManUnited stand kompakt, spielte ruhig und sachlich - und blieb gefährlich: Cristiano Ronaldo prüfte Almunia aus 16 Metern (52.).

Ein Konter wie aus dem Lehrbuch beseitigte dann die letzten Zweifel, dass sich die Red Devils noch von ihrem Weg ins Finale abbringen lassen hätten können: Nach einer Ecke der Gunners schnappt sich Ronaldo den Ball. Der Portugiese spielte direkt zu Park, der in den Lauf des links startenden Rooney. Der Angreifer enteilte Sagna, passte im richtigen Moment diagonal in den Strafraum, wo Ronaldo frei vor Almunia aus 13 Metern einnetzte (61.).

O'Shea jubelt mit Torschütze Cristiano Ronaldo (re.)
O'Shea jubelt mit Torschütze Cristiano Ronaldo (re.).
© picture-alliance

Immerhin bewies der FC Arsenal Moral, wollte zumindest das Ehrentor. Der eingewechselte Bendtner traf nur das Außennetz, per Elfmeter sollten die Gastgeber dann aber Ergebniskosmetik betreiben können: Fletcher brachte den durchgebrochen Fabregas im Strafraum zu Fall - der Strafstoß war berechtigt, Rot für den Verteidiger, der den Ball vorher leicht touchiert hatte, sehr hart. Wie auch immer, van Persie verwandelte wuchtig zum 1:3-Endstand (76.).

Video zum Thema
kicker.tv Analyse- 06.05., 10:20 Uhr
Cristiano Ronaldo überragend
Dank eines nicht zu bremsenden Cristiano Ronaldo steht Manchester United im Finale der Champions League. Mit dem 3:1-Sieg beim FC Arsenal beendete das Ferguson-Team gleichzeitig eine beeinbruckende Heimbilanz der "Gunners".
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

ManUnited kann in der Premier League beim Lokalderby gegen ManCity am Sonntag einen weiteren Schritt Richtung Meisterschaft machen. Auch der FC Arsenal hat ein Stadtduell vor der Brust und kann ebenfalls am Sonntag den Abstand zum FC Chelsea bei einem Sieg auf drei Zähler verkürzen.

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

FC Arsenal
Aufstellung:
Almunia (5) - 
Sagna (4,5) , 
Kolo Touré (4,5) , 
Djourou (4,5) , 
Gibbs (5)    
Song (3,5) - 
Fabregas (4,5) , 
Nasri (4)    
Walcott (5)    
van Persie (4)        
Adebayor (5)    

Einwechslungen:
46. Eboué (4)     für Gibbs
63. Bendtner für Walcott
79. Vela für van Persie

Trainer:
Wenger
Manchester United
Aufstellung:
O'Shea (4) , 
Ferdinand (3) , 
Vidic (2,5) , 
Evra (3)    
D. Fletcher (3,5)    
Carrick (2,5) , 
Anderson (2)    
Cristiano Ronaldo (1)        
J.-S. Park (2)    
Rooney (2)    

Einwechslungen:
63. Giggs für Anderson
65. Rafael da Silva für Evra
66. Berbatov für Rooney

Trainer:
Ferguson

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
J.-S. Park (8., Rechtsschuss, Cristiano Ronaldo)
0:2
Cristiano Ronaldo (11., direkter Freistoß, Rechtsschuss)
0:3
Cristiano Ronaldo (61., Rechtsschuss, Rooney)
1:3
van Persie (76., Foulelfmeter, Linksschuss, Fabregas)
Rote Karten
Arsenal:
-
ManUnited:
D. Fletcher
(74., Notbremse, Fabregas)

Gelbe Karten
Arsenal:
Nasri
(3. Gelbe Karte)
,
Adebayor
(2.)
,
Eboué
(2.)
ManUnited:
-

Spielinfo

Anstoß:
05.05.2009 20:45 Uhr
Stadion:
Emirates Stadium, London
Zuschauer:
59867
Spielnote:  3
die Spannung war schnell raus, das bärenstarke Manchester dominierte gegen ein enttäuschendes Arsenal.
Chancenverhältnis:
2:6
Eckenverhältnis:
7:6
Schiedsrichter:
Roberto Rosetti (Italien)   Note 3
pfiff recht kleinlich, lag bei kleineren Entscheidungen bisweilen daneben. Hart, aber regelkonform jedoch, vor dem Freistoß zum 2:0 van Persies Einsatz gegen Cristiano Ronaldo abzupfeifen, ebenso wie bei Fletchers Tackling von hinten trotz Ballberührung auf Foul und somit Elfmeter und Rot zu entscheiden.
Spieler des Spiels:

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine