Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

FC Liverpool

 - 

PSV Eindhoven

 

1:0 (0:0)

Hinspiel: 3:0

Nach Hin- & Rückspiel: 4:0

Seite versenden

FC Liverpool
PSV Eindhoven
1.
15.
30.
45.


46.
60.
75.
90.








Liverpool nun gegen den FC Chelsea

Crouch staubt ab

Ohne große Mühe schaffte Liverpool gegen das harmlose Eindhoven in einem mäßigen Spiel souverän den Einzug ins Halbfinale. Die "Reds" kontrollierten die Partie gegen die über weite Strecken äußerst offensivschwachen Gäste nach Belieben und taten mit dem klaren 3:0 aus dem Hinspiel im Rücken nicht mehr als nötig. Crouch stellte den verdienten Sieg des englischen Rekordmeisters Mitte des zweiten Abschnitts sicher.

Eindhovens PSV hat gegen Xabi Alonso (Liverpool) das Nachsehen.
Sinnbildlich: Eindhovens PSV hat gegen Xabi Alonso (Liverpool) das Nachsehen.
© dpaZoomansicht

Liverpool gewann am Wochenende in der Premier League mit 2:1 beim FC Reading. Coach Rafael Benitez schonte einige Stars, unter anderem Carragher und auch Kapitän Gerrard. Verteidiger Fabio Aurelio (Achillessehnenriss beim Hinspiel in Eindhoven) und Angreifer Kujit (Gelbsperre) mussten ohnehin passen. Laut Eindhovens Coach Ronald Koeman und Kapitän Cocu hatten die Niederländer ihre Ambitionen auf ein Weiterkommen nach der 0:3-Hinspielniederlage ad acta gelegt und richten ihr Hauptaugenmerk nun auf die Meisterschaft, in der sie zuletzt schwächelten. Koeman verschaffte so einigen Akteuren eine Verschnaufpause.

Prächtige Stimmung an der Anfield Road, die bald nach dem Anpfiff fast schon ein wenig getrübt worden wäre: Farfan köpfte nach Koné-Flanke aus fünf Metern, Keeper Reina verhinderte mit einem Reflex einen frühen Rückstand seiner Elf (3.). Dies sollte allerdings bis Mitte des ersten Durchgangs die einzige erwähnenswerte Offensivszene vor beiden Toren bleiben. Liverpool agierte zunächst verhalten. Die PSV versuchte, die Partie zu bestimmen, blieb aber meist schon weit vor dem gegnerischen Strafraum hängen, weil die "Reds" bei den Angriffsversuchen der Gäste alle Mann in die eigene Hälfte zurückzogen und die Räume zustellten.

- Anzeige -

Umgekehrt waren auch die Bemühungen der Hausherren, die eigenen Spitzen Crouch und Fowler (kam schon in der 17. Minute für den verletzten Bellamy) einzusetzen, in der Anfangsphase zu ungenau. Erst ab der 20. Minute, als vor allem Pennant über die rechte Außenseite gegen den überforderten Feher mehr Druck machte, nahm die Dominanz der Benitez-Elf zu. Der Flügelflitzer war es auch, der die zweite Chance der Begegnung vorbereitete, als er den Ungarn versetzte und auf Crouch flankte, der am Elfmeterpunkt volley aus der Drehung PSV-Keeper Gomez zu einer Glanztat zwang (26.).

Die PSV hielt nicht, was die Chance gleich zu Beginn versprach: Offensiv fanden die Koeman-Schützlinge bis zum Seitenwechsel nicht mehr statt, verhinderten aber bis auf einen gefährlichen Zenden-Freistoß (43.) weitere Möglichkeiten der Engländer.

Die zweite Halbzeit begann wie die erste: Farfans Knaller aus 17 Metern stellte Reina, der gerade noch zur Ecke abwehren konnte, vor einige Probleme (49.). Doch es sollte wie in den ersten 45 Minuten wieder die einzige gefährliche Tormöglichkeit der Gäste bleiben, trotzdem sich die "Reds" zunächst vornehmlich auf die Verwaltung des Ergebnisses verlegten. Der nächste Höhepunkt war keiner der spielerischen Art, vielmehr musste Marcellis bei seinem ersten Pflichtspieleinsatz für die PSV überhaupt mit der harten Entscheidung von Referee Rosetti leben, der den Youngster nach einem sicherlich grobem, aber nicht unbedingt rotwürdigem Foul des Feldes verwies (64.).

In Überzahl legte Liverpool nun kurzzeitig einen Zahn zu: Riises Flanke fälschte Salcido aufs eigene Tor ab, Gomes rettete großartig. Fowler setzte nach, flankte aus der Drehung von der Torauslinie auf Crouch, der aus vier Metern nur noch den Fuß hinzuhalten brauchte (67.).

Der 1,98-Riese im Angriff der Engländer hatte danach noch zwei gute Gelegenheiten, nachzulegen, ebenso wie Pennant, doch am Ende blieb es beim knappen Erfolg der Hausherren, die sich nun auf ein direktes englisches Duell freuen:

Denn im Halbfinale kommt es nun zum Vergleich mit dem FC Chelsea - Liverpool tritt am Mittwoch, den 25. April, zunächst beim Ligarivalen an, der sich gegen Valencia durchgesetzt hatte.

11.04.07
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

FC Liverpool
Aufstellung:
Reina
Agger    
Riise
Xabi Alonso    
Zenden
Crouch    
Bellamy    

Einwechslungen:
17. Fowler für Bellamy
72. Mark Gonzalez für Xabi Alonso
79. Paletta für Agger

Trainer:
Benitez
PSV Eindhoven
Aufstellung:
Gomes
Marcellis    
Simons
Salcido    
Culina
Feher    
Cocu
Farfan    
A. Koné    

Einwechslungen:
63. X. Sun für Feher
63. Kluivert für Farfan
72. van Eijden für A. Koné

Trainer:
R. Koeman

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Crouch (67., Rechtsschuss, Fowler)
Rote Karten
Liverpool:
-
Eindhoven:
Marcellis
(63., grobes Foulspiel, Zenden)

Gelbe Karten
Liverpool:
-
Eindhoven:
Salcido
(3. Gelbe Karte)

Spielinfo

Anstoß:
11.04.2007 20:45 Uhr
Stadion:
Anfield Stadium, Liverpool
Zuschauer:
41447
Schiedsrichter:
Roberto Rosetti (Italien)
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -