Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

AC Mailand

 - 

Bayern München

 
AC Mailand

2:2 (1:0)

Bayern München
Seite versenden

AC Mailand
Bayern München
1.
15.
30.
45.


46.
60.
75.
90.













Hohe Fehlpassquote der lange enttäuschenden Bayern

Dank van Buyten alles offen

Der FC Bayern verschaffte sich in einer mäßigen Partie beim AC Mailand mit einem glücklichen 2:2 eine hervorragende Ausgangsposition für das Rückspiel. Die Italiener bestimmten die Partie über weite Strecken klar und gingen kurz vor dem Wechsel in Führung. Wie aus dem Nichts fiel dann der Ausgleich der Münchner, die eine Elfmeter-Fehlentscheidung von Referee Baskakov in der Nachspielzeit erneut konterten.

Hatten Kaka meist gut im Griff: Lucio (li.) und Hargreaves
Hatten Kaka meist gut im Griff: Lucio (li.) und Hargreaves.
© dpaZoomansicht

Der AC Mailand holte in der Serie A ein 1:1 bei der Roma und rutschte im Tableau auf Rang sechs ab. Trainer Carlo Ancelotti musste auf den in der Königsklasse nicht spielberechtigten Angreifer Ronaldo verzichten, hatte aber ansonsten alle Mann an Bord. Auch die lange bzw. immer mal wieder verletzten Nesta und Altstar Maldini konnten auflaufen. Bayern-Schreck Inzaghi, beim 4:1 im Achtelfinale des vergangenen Jahres zweifacher Torschütze, blieb zunächst auf der Bank - vorne agierte Gilardino als alleinige Spitze. Nach dem 2:0-Erfolg im Spitzenspiel gegen Schalke in der Liga musste Bayern-Coach Ottmar Hitzfeld sein Team auf zwei Positionen umbauen: Sowohl Stammkeeper Kahn als auch Mittelfeld-Ass van Bommel waren gesperrt und wurden duch Rensing und Hargreaves ersetzt.

Milan begann mit mächtig Dampf, Seedorf rauschte nur Zentimeter an einer Jankulovski-Flanke vorbei (2.). Nach sechs Minuten Dauerdruck des Hausherren konnten sich die Bayern etwas befreien und es gelang, durch längere Stafetten - allerdings meist ohne großen Raumgewinn - an Ballsicherheit zu gewinnen. Immerhin prüfte Schweinsteiger nach 13 Minuten erstmals Dida mit einem Fernschuss. Auf der Gegenseite stieg Ambrosini nach einem Eckball am höchsten und köpfte aus fünf Metern aufs Tor - Rensing riss die Arme hoch, lenkte den Ball mit einer fantastischen Parade zur Ecke und verhinderte so den fast sicher scheinenden Rückstand seiner Elf.

- Anzeige -

Der AC bestimmte weiterhin klar das Geschehen. Pirlo lenkte wie gewohnt von hinten das Spiel, durch sehr aggressives Zweikampfverhalten erzwang die Ancelotti-Elf viele frühe Ballverluste der Münchner, freilich ohne dass daraus zunächst weitere klare Chancen resultierten. Lucio und van Buyten standen in der Innenverteidigung sehr sicher, ließen gegen Gilardino und den immer wieder in die Spitze stoßenden Kaka zunächst nichts zu. Im Angriff fanden die Gäste aber nur selten statt, Podolski und Makaay hingen völlig in der Luft, lediglich bei Ottls strammem Distanzschuss musste Milan-Keeper Dida eingreifen (24.).

Nach gut zehn Minuten Leerlauf leitete eine weitere Großchance durch Gilardino, dessen Kopfball aus vier Metern Rensing mit tollem Reflex entschärfte, die Schlussoffensive der "Rossoneri" im ersten Durchgang ein. Lucios Tackling gegen Kaka im Strafraum war elfmeterverdächtig (40.), doch in derselben Minute war der Ärger der Italiener über Referee Baskakovs Eckballentscheidung verraucht: Oddo flankte im Anschluss an den Eckstoß aus dem Halbfeld in den Strafraum. Einige Italiener standen im Abseits, nicht so Pirlo, der sich in den Sechzehner geschlichen hatte und über Rensing hinweg aus acht Metern zur Führung einköpfte.

Unverändert begannen beide Teams nach Wiederanpfiff, unverändert auch das Bild: Milan dominierte sofort wieder, war einfach wacher als die Bayern, die sich mit vielen leichten Ballverlusten das Leben dabei zusätzlich schwer machten. Gilardino erzielte nach Traumpass von Pirlo das vermeintliche 2:0, längst aber war Abseits gepfiffen - Gelb für den Torjäger, der damit beim Rückspiel fehlt (53.). Eine Minute später verpasste Kaka eine Seedorf-Hereingabe frei vor Rensing nur um Zentimter. Und die Münchner? Die spielten weiterhin ohne Zug nach vorne, kaum eine Kombination gelang, die Fehlpassquote stieg.

Zum Glück für die Hitzfeld-Elf ließen die "Rossoneri" etwas nach. Bis auf einen Volleyschuss von Oddo brachten die Hausherren in der Offensive nicht mehr viel zustande (66.). Dennoch fiel der Ausgleich der bis dorthin im Angriff harmlosen Gäste wie aus dem Nichts: Salihamidzic flankte von rechts auf den eingewechselten Pizarro, der das Kopfballduell gegen Oddo glücklich gewann. Van Buyten vollstreckte aus vier Metern an Dida vorbei zum 1:1 (78.).

Van Buyten nach dem Ausgleich
Van Buyten nach dem Ausgleich zum 1:1.
© dpa

In einem furiosen Finale erlebten beide Teams ein Wechselbad der Gefühle: Zunächst kam es wie schon im ersten Durchgang zu einem Strafraum-Duell zwischen Kaka und Lucio. Der Münchner klärte mit langem Bein, Kaka fiel und Schiri Baskakov darauf herein - Elfmeter! Kaka verwandelte ganz sicher (84.). Mit Wut im Bauch warfen die Münchner alles nach vorne, und van Buyten verwandelte in der Nachspielzeit eine Vorlage von Hargreaves am linken Fünfmeterraum ins kurze Eck (90.+3).

03.04.07
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

AC Mailand
Aufstellung:
Dida (4,5) - 
Oddo (2,5) , 
Nesta (3) , 
Maldini (3) , 
Jankulovski (4)    
Gattuso (3,5) , 
Pirlo (2)    
Ambrosini (4) - 
Kaka (4)    
Seedorf (5)    
Gilardino (5)        

Einwechslungen:
71. Inzaghi für Gilardino
85. Gourcuff für Seedorf
86. Kaladze für Jankulovski

Trainer:
Ancelotti
Bayern München
Aufstellung:
Rensing (2) - 
Sagnol (4)    
Lucio (2)    
van Buyten (1)        
Lahm (4) - 
Salihamidzic (4,5)    
Ottl (2,5) , 
Hargreaves (3,5) - 
Podolski (5)    
Makaay (5)    

Einwechslungen:
68. Lell für Sagnol
68. Pizarro für Podolski
86. R. Santa Cruz für Makaay

Trainer:
Hitzfeld

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Pirlo (40., Kopfball, Oddo)
1:1
van Buyten (78., Linksschuss, Pizarro)
2:1
Kaka (84., Foulelfmeter, Rechtsschuss, Kaka)
2:2
van Buyten (90. + 3, Linksschuss, Hargreaves)
Gelbe Karten
Milan:
Gilardino
(3. Gelbe Karte)
Bayern:
Salihamidzic
(1. Gelbe Karte)
,
Lucio
(2.)

Spielinfo

Anstoß:
03.04.2007 20:45 Uhr
Stadion:
Giuseppe Meazza, Mailand
Zuschauer:
67500 (ausverkauft)
Spielnote:  2,5
Chancenverhältnis:
6:3
Eckenverhältnis:
3:5
Schiedsrichter:
Jurij Baskakov (Russland)   Note 5
durfte nach einer ordentlichen ersten Hälfte Lucios Grätsche gegen Kaka nie als elfmeterwürdiges Foul werten (84.), entschied vor Gilardinos Treffer zum 2:1 (53.) falsch auf Abseits und hinterher zu Unrecht auf Gelb für Gilardino.
Spieler des Spiels:
Daniel van Buyten
Der Innenverteidiger erzielte die zwei Bayern-Tore. In der Abwehr arbeitete er sehr aufmerksam und konsequent am Mann.
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -