Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Bayern München

 - 

Olympique Lyon

 
Bayern München

1:2 (1:1)

Olympique Lyon
Seite versenden

Bayern München
Olympique Lyon
1.
15.
30.
45.




46.
60.
75.
90.













4. Spieltag, FC Bayern München - Olympique Lyon 1:2 (1:1)

Gefeierter Elber beschert Ex-Kollegen Albträume

- Anzeige -

Im "Rückspiel" gegen Lyon auf heimischen Boden gab es im Vergleich zur Niederlage auf Schalke ( 0:2 ) drei Änderungen: In der Vierer-Abwehrkette kam Kuffour für Linke zum Einsatz. Sagnol, der für den verletzten Deisler (Muskelverhärtung im Oberschenkel) in die erste Elf rückte, spielte rechts defensiv. Salihamidzic rückte dafür auf die Deisler-Position. Zudem ein Wechsel im Sturm: Pizarro erhielt für Santa Cruz eine Chance neben Makaay. Bei Lyon musste Trainer Le Guen auf Abwehrspieler Deflandre (Wadenverletzung) verzichten und setzte dafür auf den jungen Berthod (19). Zudem ließ er gegenüber dem 1:1-Remis in Lyon gegen den deutschen Rekordmeister Dhorasoo und Govou auf der Bank. Sie wurden durch Luyindula und Malouda ersetzt.


Der 4. Spieltag im Überblick


Nicht zuletzt wegen der Rückkehr von Giovane Elber war das Olympiastadion nahezu ausverkauft. Doch was die Bayern-Anhänger in der sechsten Minute zu sehen bekamen, dürfte ihnen gar nicht geschmeckt haben. Aus 25 Metern nahm Juninho nach einem Freistoß aus halblinker Position Maß und setzte das Leder rechts oben in den Torwinkel. Geschockt war der Champions League-Sieger von 2001 davon aber keineswegs. Nur acht Minuten später legte Pizarro quer auf Ballack, der direkt auf den in den Strafraum gestarteten Ze Roberto ablegte. Für Makaay war es nach dessen exakten Pass in die Mitte ein Leichtes, sein viertes Saisontor in der Königsklasse zu erzielen. Die Münchner waren auch in der Folgezeit spielbestimmend gegen eine Elf aus Lyon, die sich immer weiter zurückzog und bei Ballbesitz schnell versuchte, die Angriffe abzuschließen. Chancen blieben im ersten Spielabschnitt somit Mangelware. Lediglich zwei aufeinanderfolgende Ecken für die Hitzfeld-Truppe brachten Gefahr. Einen Kopfball von Demichelis rettete Réveillère für den geschlagenen Keeper Coupet auf der Linie, und auch Pizarro brachte das Leder mit seinem harten Rechtsschuss aus dem Hintergrund nicht im Tor unter. Außer über Standards wurden die Bayern im ersten Spielabschnitt vor allem über die linke Seite (Lizarazu, Zé Roberto) gefährlich, Torchancen brachte aber auch diese Option auf Grund der eng gestaffelten Abwehr der Gäste nicht ein. Nach der Pause wurden die Gäste mutiger und taten mehr nach vorne. Zugute kam den Franzosen, dass sie die linke Seite der Bayern besser in den Griff bekamen und über rechts keine Impulse aufkeimten. In der 55. Minute resultierte aus dieser kleinen Überlegenheit der Gäste der große Auftritt des bis dahin völlig unauffälligen Giovane Elber: Luyindula erkämpfte sich den Ball und legte ab auf Malouda. Mit einem gescheiten Pass bediente dieser den frei stehenden Brasilianer an der Strafraumgrenze. Der Ex-Bayer ließ sich weder von Ballack noch vom herauseilenden Kahn aus der Ruhe bringen und netzte mit links aus kurzer Distanz ein. Als der Angreifer in der 79. Minute ausgetauscht wurde, hagelte es dennoch frenetischen Beifall von den Rängen. Trainer Hitzfeld reagierte bereits in der 72. Minute und brachte Jeremies und Scholl für Sagnol und Demichelis. Doch von spielerischer Linie konnte bei den Bayern weiterhin keine Rede sein. Zahlreiche Abspielfehler, dazu zahlreiche verunglückte Flanken und eklatante Schwächen im Spielaufbau machten dem deutschen Rekordmeister in der zweiten Hälfte zu schaffen. Auch in der Schlussphase blieben die Bayern ohne jede Einschusschance gegen eine aufopfernd kämpfende Elf aus Lyon. Der FC Bayern lässt nach den schwachen Auftritten in der Bundesliga auch in der Königsklasse Federn - und das nicht unverdient. Ausgerechnet Giovane Elber schießt seine Ex-Kollegen mit seinem Treffer auf den dritten Platz und sein Team an die Tabellenspitze der Gruppe A.

03.11.03
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Bayern München
Aufstellung:
Kahn (3,5) - 
Sagnol (4)        
Kuffour (4,5) , 
R. Kovac (4,5)    
Lizarazu (4,5)    
Salihamidzic (5)    
Demichelis (5,5)    
Zé Roberto (4) - 
Ballack (5)    
Pizarro (3,5)    
Makaay (3,5)    

Einwechslungen:
67. R. Santa Cruz für Pizarro
72. Scholl für Sagnol
72. Jeremies     für Demichelis

Trainer:
Hitzfeld
Olympique Lyon
Aufstellung:
Coupet (3,5) - 
Berthod (4) , 
Müller (3) , 
Edmilson (3) , 
Reveillere (4,5)    
Essien (4)    
Malouda (3,5) - 
M. Diarra (3,5) , 
Juninho Pernambucano (3)            
Luyindula (4) , 
Elber (3)        

Einwechslungen:
77. Govou für Essien
78. Cacapa für Elber
90. Carriere für Juninho Pernambucano

Trainer:
Le Guen

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Juninho Pernambucano (6., direkter Freistoß, Rechtsschuss)
1:1
Makaay (14., Rechtsschuss, Zé Roberto)
1:2
Elber (53., Linksschuss, Malouda)
Gelbe Karten
Bayern:
Ballack
(1. Gelbe Karte)
,
Sagnol
(1.)
,
Salihamidzic
(1.)
,
Jeremies
(1.)
,
R. Kovac
(2.)
,
Lizarazu
(1.)
Lyon:
Reveillere
(2. Gelbe Karte)
,
Juninho Pernambucano
(1.)

Spielinfo

Anstoß:
05.11.2003 20:45 Uhr
Stadion:
Olympiastadion, München
Zuschauer:
59000 (ausverkauft)
Spielnote:  4
Chancenverhältnis:
3:3
Eckenverhältnis:
6:5
Schiedsrichter:
Graham Barber (England)   Note 3
keine schwerwiegenden Fehler, aber ohne Linie in seinem Strafmaß
Spieler des Spiels:
Giovane Elber
Der Brasilianer war sehr bemüht und sicherte an alter Wirkungsstätte mit seiner einzigen Torchance drei Punkte für die Franzosen.
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -