Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Bayer 04 Leverkusen

 - 

Newcastle United

 
Bayer 04 Leverkusen

1:3 (1:3)

Newcastle United
Seite versenden

Bayer 04 Leverkusen
Newcastle United
1.
15.
30.
45.




46.
60.
75.
90.





Zwischenrunde, 3. Spieltag, Gruppe A, Bayer Leverkusen - Newcastle United 1:3 (1:3)

Ameobi verpatzt Hörsters Einstand

- Anzeige -

Leverkusens neuer Coach Thomas Hörster veränderte die Bayer-Startelf bei seinem Debüt auf der Trainer-Bank gegenüber dem jüngsten 1:2 gegen Rostock wie folgt: Aus der Startformation waren nur noch Butt, Cris und Neuville dabei. Einige wurden komplett für den Abstiegskampf geschont, andere nahmen auf der Bank Platz. Preuss, Simak, Franca, Bastürk, Kleine, Brdaric, Ojigwe und Balitsch vervollständigten die Anfangself. Newcastles Trainer Sir Bobby Robson, der am Dienstag seinen 70. Geburtstag feierte, musste wie schon beim 1:3 in Barcelona auf den angestammten Angriff Shearer/Bellamy verzichten, die ihre Sperren absaßen. Für sie begannen Lualua und Ameobi.


Das Spiel im Live-Ticker Der dritte Spieltag im Überblick


Blitzstart von Newcastle. Erst vergab Robert noch einen Freistoß aus 20 Metern, den er mit links über den rechten Torwinkel zirkelte. Doch nach sechs Minuten war's passiert, geriet Leverkusen bereits früh in Rückstand: Lualua lässt am rechten Flügel gleich zwei Mann (Cris, Ojigwe) aussteigen, flankt gefühlvoll von der Grundlinie nach innen, wo Ameobi mutterseelenallein aus kurzer Distanz einköpft. Newcastle hatte das Zepter in der Hand, hatte mehr Ballbesitz, war geordneter und sicherer am Ball. Bayer dagegen war zwar bemüht, vieles aber auf Zufall aufgebaut, die Laufwege nicht aufeinander abgestimmt. Kein Wunder allerdings, wenn man sich die bunt zusammengewürfelte Aufstellung anschaut. Doch schon in der 16. Minute wurden die Stellungsfehler erneut betraft: Robert spielt aus dem Mittelfeld steil auf Ameobi, Cris verpasst, Kleine wird ausgespielt. Allein vor Butt lässt der Stürmer dem Keeper mit einem Linksschuss ins rechte Eck keine Chance. Bastürk und Simak konnten dem Spiel zunächst keine Linie geben, die Sturmreihe wurde hauteng gedeckt, Newcastles aggressive Abwehr machte einen unüberwindlichen Eindruck. War sie aber nicht. Gleich die erste Chance brachte Bayer das 1:2: Ojigwe spielt flach und steil zu Simak, der direkt zu Franca weiterleitet. Franca zeigt direkten Zug zum Tor und überwindet Given mit einem Lupfer (26.). Leverkusens Freude und damit verbundenes Aufbäumen währte jedoch nicht lange: Bernard schickt Robert am linken Flügel, der Franzose flankt scharf nach innen, wo Lualua alleinstehend dankbarer Abnehmer ist und unhaltbar aus sieben Metern volley einschießt (33.). Der Wille war Bayer keineswegs abzusprechen, doch gegen das erfahrenere und abgezockter wirkende United blieb nahezu alles nur ein Versuch. Die Engländer spielten schnell und schnörkellos, waren sehr beweglich, hatten mit Robert und Dyer starke Antreiber und mit Lualua/Ameobi ein brandgefährliches Sturmdoppel. So war die deutliche 3:1-Führung der "Magpies" zur Pause hochverdient. Fünf Minuten nach dem Wechsel gab's den ersten Aufreger. Schiedsrichter Hauge verweigerte Brdarics Kopfballtreffer nach Schneiderflanke die Anerkennung wegen Abseitsstellung. Im (passiven) Abseits stand aber nur Neuville. Newcastle stand nun defensiver, tat weniger für die Offensive, beschränkte sich auf Konter. Dadurch kam Leverkusen dem Strafraum der Engländer nun häufiger näher und zur nächsten Riesenchance: Franca spielt im Strafraum mit tollem Hackentrick zu Brdaric, der aus sieben Metern halblinker Position alleinstehend mit rechts nach links verzieht (55.). Leverkusen zog nun ein Powerplay auf, die "Elstern" versuchten dagegen nur, das 3:1 zu retten. Die Abwehr von United machte unter Druck nicht mehr den sichersten Eindruck, doch vor allem Brdaric vergab die Chancen zum Anschlusstreffer. Das Geschehen spielte sich zu 90 Prozent in der Hälfte der Engländer ab, die nur ganz selten zu Gegenstößen und Entlastungsangriffen kamen. Mit zunehmender Spielzeit gestaltete Newcastle die Partie wieder ausgeglichen. Bayer musste dem hohen Anfangstempo in Hälfte zwei Tribut zollen. Die Aktionen waren bei weitem nicht mehr so zielstrebig. United kontrollierte das Geschehen, ohne selbst Risiko in der Offensive zu gehen. Routiniert spulten die Engländer ihr Pensum ab. Bayer konnte nicht mehr zulegen. Hochverdient gewann Newcastle in der BayArena. Das Sturmduo Lualua/Ameobi, das alle drei Treffer erzielte, ließ das Fehlen von Bellamy und Shearer vergessen. Ein schönes Geburtstagsgeschenk für Newcastles Trainer Sir Bobby Robson, der 70 Jahre jung wurde. Für Bayer war's die dritte Niederlage im dritten Spiel der Zwischenrunde in der Champions League.

18.02.03
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Bayer 04 Leverkusen
Aufstellung:
Butt (5) - 
Preuß (5)    
Kleine (5) , 
Cris (5)    
Ojigwe (4) - 
Balitsch (5)        
Simak (5) , 
Bastürk (3,5) - 
Neuville (5) , 
Brdaric (4,5) - 
Franca (3)    

Einwechslungen:
46. B. Schneider (4) für Preuß
72. Callsen-Bracker für Cris
79. Kaluzny für Balitsch

Trainer:
Hörster
Newcastle United
Aufstellung:
Given (3,5) - 
A. Hughes (3,5) , 
A. O'Brien (4) , 
Bramble (4) , 
Bernard (3,5) - 
Jenas (4) , 
K. Dyer (2,5) , 
Speed (3) , 
Robert (3,5) - 
Sh. Ameobi (1,5)            
LuaLua (2)        

Einwechslungen:
84. Cort für Sh. Ameobi
84. Chopra für LuaLua

Trainer:
Robson

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Sh. Ameobi (6., Kopfball, LuaLua)
0:2
Sh. Ameobi (16., Linksschuss, Robert)
1:2
Franca (26., Rechtsschuss, Simak)
1:3
LuaLua (33., Rechtsschuss, Robert)
Gelbe Karten
Leverkusen:
Balitsch
(3. Gelbe Karte)
Newcastle:
-

Spielinfo

Anstoß:
18.02.2003 20:45 Uhr
Stadion:
BayArena, Leverkusen
Zuschauer:
22500 (ausverkauft)
Spielnote:  4
Chancenverhältnis:
3:4
Eckenverhältnis:
7:4
Schiedsrichter:
Terje Hauge (Norwegen)   Note 4
keine klare Linie bei der Bewertung von Foulspiel, verweigerte Neuville bei einem Foul im Strafraum einen Elfmeter (56.)
Spieler des Spiels:
Shola Ameobi
Der Nachwuchsstürmer überzeugte durch zwei Tore, tolle Ballbehandlung, physische Stärke und taktisches Verständnis.
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -