Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Bayer 04 Leverkusen

 - 

FC Arsenal

 
Bayer 04 Leverkusen

1:1 (0:0)

FC Arsenal
Seite versenden

Bayer 04 Leverkusen
FC Arsenal
1.
15.
30.
45.

46.
60.
75.
90.









Zwischenrunde, 3. Spieltag, Gruppe D: Bayer Leverkusen - FC Arsenal 1:1 (0:0)

Kirsten rettet Punkt

- Anzeige -

Personal: An Stelle von Ramelow (verletzt) und Kleine rückten bei Leverkusen Lucio und Placente in die erste Besetzung. Arsène Wenger hatte seine Mannschaft zuletzt im Pokal (5:2 gegen Gillingham) völlig umgekrempelt, kehrte nun in etwa zu seiner Stammelf zurück, verzichtete aber auf den angeschlagenen Adams und schickte Kanu an Stelle von Bergkamp ins Rennen. Nach langer Verletzung stand Seaman erstmals wieder im Arsenal-Tor.


Das Spiel im Live-Ticker Die Gruppe D im Überblick Stimmen zum Spiel


Taktik: Bei Bayer übernahm Ballack den Platz von Ramelow vor der Innenverteidigung, in der Nowotny und Lucio im Raum Kanu und Henry bewachten. Beide Leverkusener Spitzen rochierten häufig, ließen sich zudem weit zurückfallen, Zé Roberto und Schneider sollten über Außen die Deckung aushebeln. Die Briten formierten zwei stabile Viererketten, verlegten sich auf eine Kontertaktik. Vor allem Vieira und Parlour sollten in der Zentrale den Leverkusener Aufbau stören, Wiltord auf der rechten Seite die Spitzen unterstützen.

Spielverlauf: Gegen die glänzend gestaffelte und fein abgestimmte Arsenal-Elf fand Leverkusen trotz Feldüberlegenheit zunächst kein Mittel. Die Gäste präsentierten sich sehr kompakt, verschoben konsequent zur Ballseite und provozierten so etliche Fehlpässe bereits im Aufbau. Einzelaktionen von Zé Roberto, Bastürk und Schneider verpufften zunächst, Neuville fand kaum Bindung zum Spiel. Arsenal hielt den Gegner in Schach, spielte ballsicher, aber ohne entschlossenen Zug zum Tor. Die wenigen schnellen Vorstöße durch die Mitte und über den rechten Flügel stoppten die aufmerksamen Nowotny und Lucio. Erst nach dem überraschenden 0:1 und dem Platzverweis für Parlour nahm die Partie Fahrt auf. Leverkusen setzte auch mit Berbatovs Einwechslung mit vollem Risiko auf Angriff, Bastürk und Zé Roberto erzielten deutlich mehr Wirkung, Arsenal konnte sich kaum aus der Umklammerung befreien.

Fazit: Leverkusen steckte nie auf, verdiente sich das 1:1 mit entschlossenem Vorwärtsdrang.

Von Oliver Bitter und Frank Lußem

20.02.02
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Bayer 04 Leverkusen
Aufstellung:
Butt (3,5) - 
Zivkovic (4)    
Nowotny (2)    
Lucio (2,5) , 
Placente (4)    
Ballack (3) - 
B. Schneider (3,5) - 
Bastürk (2,5) - 
Kirsten (2,5)    
Neuville (4,5) - 

Einwechslungen:
61. Vranjes für Nowotny
74. Berbatov für Placente

Trainer:
Toppmöller
FC Arsenal
Aufstellung:
Seaman (3) - 
Lauren (2,5) , 
Stepanovs (3)    
S. Campbell (2,5) , 
Wiltord (3)    
Parlour (3,5)    
Vieira (1) , 
Pires (2,5)    
Kanu (5)    
Henry (4)

Einwechslungen:
71. Grimandi für Wiltord
75. Edu für Kanu

Trainer:
Wenger

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Pires (56., Linksschuss, Wiltord)
1:1
Kirsten (90., Rechtsschuss, B. Schneider)
Gelb-Rote Karten
Leverkusen:
-
Arsenal:
Parlour
(64.)

Gelbe Karten
Leverkusen:
Zivkovic
(2. Gelbe Karte)
Arsenal:
Stepanovs
(1. Gelbe Karte)

Spielinfo

Anstoß:
19.02.2002 20:45 Uhr
Stadion:
BayArena, Leverkusen
Zuschauer:
22500 (ausverkauft)
Spielnote:  3
Chancenverhältnis:
6:3
Eckenverhältnis:
11:3
Schiedsrichter:
Alain Sars (Frankreich)   Note 3
pfiff souverän und zurückhaltend, stets auf Ballhöhe, übersah allerdings ein Handspiel Stepanovs im Strafraum
Spieler des Spiels:
Patrick Vieira
Glänzender Stratege, ordnete konsequent und mit viel Übersicht seine Reihen, verlor praktisch keinen Zweikampf.
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -