Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Olympique Lyon

 - 

Bayer 04 Leverkusen

 

0:1 (0:0)

Seite versenden

Olympique Lyon
Bayer 04 Leverkusen
1.
15.
30.
45.


46.
60.
75.
90.











Vorrunde, 2. Spieltag, Gr. F: Olympique Lyon - Bayer Leverkusen 0:1 (0:0)

Lucio überragte und Kirsten traf

- Anzeige -

Personal : Lyon brachte gegenüber dem Ligaspiel gegen den FC Nantes (4:1) am vergangenen Samstag Laigle und Née für Juninho und Luyindula. Bayer änderte auf einer Position: Links in der Viererkette spielte statt Zé Roberto der Argentinier Placente.


Das Spiel im Live-Ticker Stimmen zu den Spielen Die Gruppe F im Überblick


Taktik : Lyon mit zwei Viererketten und zwei Stürmern, von denen Gouvou meist zentral spielte, Née sich häufiger fallen ließ, mal links, mal rechts auftauchte. Aus der Defensive sollten Deflandre und Brechet die Außenspieler Carriere (rechts) und Laigle (links) unterstützen. Violeau und Foé hatten die Aufgabe, zentral dicht zu machen, Edmilson und Müller übernahmen die Bayer-Sturmspitzen. Leverkusen wie gewohnt mit flexibler Viererkette hinten, aus der Placente und Sebescen immer wieder offensiv ausbrachen oder defensiv einrückten. Ramelow räumte hinter Ballack und Schneider ab, übernahm Carriere, wenn der in die Mitte drängte. Bastürk spielte hinter den Spitzen.

Analyse : Eine Halbzeit hielt Bayer die Partie total offen. Lyon versuchte, das Offensivspiel über die Flügel aufzuziehen, durch geschicktes Verschieben gelang es Bayer allerdings häufig, die Außenpositionen (Laigle wurde so effektiv aus dem Offensivspiel genommen) wirkungsvoll abzudecken. Gefährlich wurde es meist dann, wenn Gouvou lang geschickt wurde. Sein Pech, dass er an diesem Tag auf einen Lucio (bildete mit Nowotny eine exellente Innenverteidigung) in Weltklasseform traf und Née deutlich abfiel. Mit zunehmender Spieldauer verlor Bayer die Ordnung im Mittelfeld, leichtsinnige Ballverluste (Sebescen, Ballack) begünstigten Lyons Offensive, die aber entweder in Butt ihren Meister fand, sich, weil zu sehr durch die Mitte drängend, im dichten Bayer-Abwehrgestrüpp verfing oder an den eigenen Unzulänglichkeiten scheiterte. So kam es, wie es kommen musste: Einen der wenigen Entlastungsangriffe nutzte Kirsten zum Siegtreffer.

Fazit : Ein Spiel mit Torszenen, taktischen Leckereien und Spannung bis zur letzten Minute. Bayer siegte verdient, weil die Mannschaft sich geschlossen präsentierte und eine Chance nutzte.

Von Frank Lußem und Oliver Bitter

19.09.01
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Olympique Lyon
Aufstellung:
Coupet (2) - 
Deflandre (3) , 
Edmilson (4) , 
Müller (3) , 
Brechet (3)    
Violeau (3,5) - 
Carriere (4)    
Foé (3,5) , 
Laigle (2,5)    
Nee (4)    
Govou (2)

Einwechslungen:
60. Luyindula (3,5) für Nee
66. Juninho Pernambucano     für Carriere
78. Delmotte für Laigle

Trainer:
Santini
Bayer 04 Leverkusen
Aufstellung:
Butt (1,5) - 
Lucio (1) , 
Nowotny (2,5)    
Sebescen (4) , 
Placente (2)    
Ramelow (3) - 
B. Schneider (2,5) , 
Ballack (3,5) - 
Bastürk (3,5)    
Kirsten (2,5)        
Neuville (3,5)    

Einwechslungen:
78. Zivkovic     für Bastürk
85. Brdaric für Neuville
87. Ojigwe für Kirsten

Trainer:
Toppmöller

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Kirsten (75., Rechtsschuss, Sebescen)
Rote Karten
Lyon:
Juninho Pernambucano
(84., rohes Spiel, Placente)
Leverkusen:
-
Gelbe Karten
Lyon:
Brechet
(1. Gelbe Karte)
Leverkusen:
Placente
(1. Gelbe Karte)
,
Nowotny
(1.)
,
Zivkovic
(1.)

Spielinfo

Anstoß:
18.09.2001 20:45 Uhr
Stadion:
Gerland, Lyon
Zuschauer:
37006
Spielnote:  2
Chancenverhältnis:
7:5
Eckenverhältnis:
13:4
Schiedsrichter:
Graziano Cesari (Italien)   Note 1
in einer temporeichen Partie immer Herr der Lage, kompromisslos nach Juninhos rüder Attacke gegen Placente.
Spieler des Spiels:
Lucio
Bewahrte Bayer mit seiner unglaublichen Schnelligkeit vor allem gegen Gouvou mehr als ein Mal vor einem Rückstand.
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -