Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Olympique Lyon

 - 

Bayern München

 

3:0 (2:0)

Seite versenden

Olympique Lyon
Bayern München
1.
15.
30.
45.





46.
60.
75.
90.










5. Spieltag, Gruppe C, Olympique Lyon - Bayern München 3:0 (2:0)

Lehrstunde für den FC Bayern

- Anzeige -

Personal: Die Gastgeber mussten Müller, Foé, Marlet (alle gesperrt) und Libero Edmilson (Länderspiel mit Brasilien) ersetzen. Dafür rückten Bréchet, Linarès, Govou und Deflandre ins Team.

Beim FC Bayern gab es gegenüber dem 2:3 in Rostock folgende Änderungen: Andersson kam als neuer Abwehrchef, Jeremies rochierte ins Mittelfeld, Fink blieb draußen; Tarnat ersetzte den gesperrten Lizarazu, Sergio in der Offensive Scholl.


Das Spiel im Live-Ticker
Die Gruppe C im Überblick
Alle Termine im Überblick
Stimmen zum Spiel


Taktik: Lyon spielte im 4-4-2-System - mit einer Abwehrkette (meist) auf einer Höhe, einen defensiveren (Violeau) und einem offensiveren zentralen Mittelfeldspieler (Dhorasoo). Die Bayern blieben bei ihrer ebenfalls im Raum deckenden Dreierabwehr, ihrem Vier-Mann-Mittelfeld mit zwei eher defensiven Außen und ihrem Drei-Mann-Sturm.

Spielverlauf: Bereits früh geriet der Deutsche Meister gehörig unter Druck. Die beiden schnellen Olympique-Stürmer Anderson und - vor allem - Govou, schafften es immer wieder, in den Rücken der behäbigen, langsamen Bayern-Abwehr zu kommen: meist nach langen Bällen, zum Teil auch nach Dribblings. Typisch für die desolate Vorstellung der Defensive waren die beiden frühen, vorentscheidenden Treffer: Beim ersten ließ Linke (gegen Anderson) die Flanke und Andersson (gegen Govou) den Torschuss zu, beim zweiten war Kuffour zu passiv, um wiederum Govou an seinem erfolgreichen Fernschuss zu hindern. Zwar wurde nach der Halbzeit auf Viererkette umgestellt, aber auch das brachte kaum mehr Sicherheit. Nach dem Rückstand mühten sich die Bayern umständlich, das Spiel zu machen, Lyon öffneten sich Räume für Konter. Während die Franzosen den Gästen weiter erhebliche Probleme bereiteten, blieb die Bayern-Offensive wirkungslos. Effenberg war anfangs der Einzige, der Widerstand erkennen ließ, fiel aber deutlich ab; Elber mühte sich, war jedoch ohne die dauerhaft ungefährlichen Sergio und Salihamicic überfordert; Jeremies fiel auf durch eine hohe Fehlerquote. Erfolg versprechende Anspiele in die Spitze fehlten. Die Franzosen waren spielerisch und kämpferisch eine Klasse besser. Am Ende war's eine Vorführung.

Fazit: Eine Bayern-Niederlage, die verdient war und höher hätte ausfallen können.

Aus Lyon berichtet Uwe Marx

07.03.01
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Olympique Lyon
Aufstellung:
Coupet (3)    
Deflandre (3)    
Cacapa (2) , 
Brechet (2) , 
Delmotte (3) - 
Violeau (2,5) - 
Linares (3) , 
Laigle (2)        
Dhorasoo (2)    
Govou (1)                
Sonny Anderson (2,5)    

Einwechslungen:
76. Chanelet für Sonny Anderson
83. Loko für Govou
87. Malbranque für Dhorasoo

Trainer:
Santini
Bayern München
Aufstellung:
Kahn (3) - 
Kuffour (5,5)    
T. Linke (5,5)    
Jeremies (5) - 
Sagnol (4) , 
Tarnat (5) - 
Effenberg (4,5)    
Salihamidzic (5)        
Paulo Sergio (5,5) - 
Elber (4)

Einwechslungen:
46. Jancker (5) für Kuffour
72. Scholl für Salihamidzic

Trainer:
Hitzfeld

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Govou (13., Rechtsschuss, Sonny Anderson)
2:0
Govou (21., Rechtsschuss, Delmotte)
3:0
Laigle (71., Linksschuss)
Gelbe Karten
Lyon:
Govou
(1. Gelbe Karte)
,
Laigle
(1.)
,
Deflandre
(3.)
,
Coupet
(1.)
Bayern:
T. Linke
(2. Gelbe Karte)
,
Salihamidzic
(4.)
,
Effenberg
(3.)

Spielinfo

Anstoß:
06.03.2001 20:45 Uhr
Stadion:
Gerland, Lyon
Zuschauer:
39460 (ausverkauft)
Spielnote:  2
Chancenverhältnis:
9:2
Eckenverhältnis:
5:4
Schiedsrichter:
Dick Jol (Niederlande)   Note 2
sehr autoritäte, aber auch sehr souveräne Spielleitung.
Spieler des Spiels:
Sidney Govou
Sorgte mit seinen Toren für die Entscheidung und immer wieder für Konfusion in der Bayern-Deckung.
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -