Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

FC Porto

 - 

Bayern München

 
FC Porto

1:1 (0:0)

Bayern München
Seite versenden

Champions League, Viertelfinale: FC Porto - Bayern München 1:1 (0:0)

Elber verlor nahezu jeden Ball

- Anzeige -

Personal: Gegenüber dem 1:1 von Wolfsburg veränderte Ottmar Hitzfeld seine Elf so: Lizarazu ersetzte Tarnat in der Vierer-Abwehrkette, Effenberg rückte für Fink ins Mittelfeld, Scholl statt Jancker in den Sturm. Porto- Trainer Santos musste gegenüber dem Zwischenrunden-Spiel bei Hertha BSC Berlin (1:0-Auswärtssieg) statt Secretario Nelson rechts verteidigen lassen.

Taktik: Beide Teams waren nahezu gleich formiert: mit einer Viererkette auf einer Linie hinten, drei Mittelfeldspielern und drei Stürmern. Wie bei Bayern Elber blieb bei Porto Jardel als Spitze ständig vorne, die Außenstürmer halfen hinten aus, vor der Pause Scholl beim FC Bayern sehr auffällig. In den Freiraum auf dem rechten Flügel stieß gelegentlich Salihamidzic. Im Münchner Mittelfeld verrichtete Jeremies wertvolle Defensivarbeit (wie auch Andersson und Lizarazu); Effenberg mühte sich das Bayern-Spiel zu strukturieren, allerdings meist vergebens, da die Bälle aus der Defensive oft hoch nach vorne geschlagen wurden. Weil da die Bayern die direkten Duelle wenig engagiert angingen und auf Pressing verzichteten, konnte der Gegner mit zunehmender Dauer immer mehr das Spiel gestalten.

Spielverlauf: Die Bayern gaben sich in diesem Viertelfinale sehr zurückhaltend, es fehlten die Bewegung im Spiel nach vorne, zudem die Präzision im Pass-Spiel, zahlreiche Zuspiele waren zu weit angesetzt, viele Missverständnisse hemmten zudem den Aufbau, das Spiel kam nie richtig in Fluss. Im Angriff verlor Elber nahezu jeden Ball, die Mittelfeldkollegen schafften es nicht, rechtzeitig nachzurücken. Obendrein erstickte Portos gewieft formierte Vierer-Deckung, unterstützt von den drei Mittelfeldkollegen, die ohnehin dürftigen Münchner Offensivbemühungen. Mit zunehmender Dauer wurden wenigstens die Portugiesen lebhafter (vor allem Dribbler und Flankengeber Drulovic). Gewiss hätten sie das Spiel nach Jardels Führungstreffer gewonnen, wenn Bayern-Keeper Kahn nicht einen weiteren Kopfball Jardels mit einem Blitzreflex abgewehrt hätte. So brachte Effenbergs schnell ausgeführter Freistoß aus dem Mittelkreis Sergio gegen die in diesem Moment unsortierte Porto-Abwehr in Position,1:1.

Fazit: Ein glückliches Unentschieden für den schwach spielenden FC Bayern München.

Aus Porto berichtet Karlheinz Wild

05.04.00
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

FC Porto
Aufstellung:
Hilario (4) - 
Jorge Costa (3)    
Aloisio (3)    
Esquerdinha (3,5) - 
Deco (3,5) , 
Chainho (3,5)    
Capucho (4)    
Drulovic (2,5) - 
Jardel (2,5)        

Einwechslungen:
73. Clayton für Capucho
84. Domingos für Chainho

Bayern München
Aufstellung:
Kahn (3) - 
Babbel (3,5) , 
Kuffour (4) , 
Lizarazu (3)    
Jeremies (3)    
Salihamidzic (4)    
Effenberg (4)    
Paulo Sergio (3)    
Scholl (4,5)    
Elber (5)    

Einwechslungen:
73. Jancker für Elber
80. R. Santa Cruz für Salihamidzic
87. Fink für Scholl

Trainer:
Hitzfeld

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Jardel (47., Kopfball)
1:1
Paulo Sergio (80., Rechtsschuss)
Gelbe Karten
FC Porto:
Jorge Costa
(4. Gelbe Karte)
,
Jardel
(2.)
,
Aloisio
(4.)
Bayern:
Effenberg
(2. Gelbe Karte)
,
Lizarazu
(1.)
,
Jeremies
(2.)

Spielinfo

Anstoß:
04.04.2000 20:45 Uhr
Stadion:
Das Antas, Porto
Zuschauer:
20125
Spielnote:  4
Chancenverhältnis:
7:2
Eckenverhältnis:
9:6
Schiedsrichter:
Nikolaj Levnikov (Russland)   Note 3
in einem schwierigen Spiel scharf im Strafmaß.
Spieler des Spiels:
Jardel
Der brasilianische Nationalspieler erzielte mit tollem Kopfball Portos Führung, fand bei weiteren Klasse- Kopfball in Kahn seinen Meister und verarbeitete auch im Angriff die meist hohen Zuspiele per Kopf.
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -