Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

1. FC Kaiserslautern

 - 

Bayern München

 

0:4 (0:3)

Hinspiel: 0:2

Nach Hin- & Rückspiel: 0:6

Seite versenden

1. FC K'lautern - Bayern München 0:4 (0:3)

Bayern spaziert ins Halbfinale

- Anzeige -

1. FC Kaiserslautern: Reinke (3,5) - Sforza(4,5) , Hrutka() , Koch(5) - Ratinho(5), Riedl (4,5) , Ballack (3,5) , Wagner(4) , Reich (5) - Rösler (4), Rische (5) Bayern München: Kahn (2,5) - Matthäus (2) - Kuffour (3), Linke (3) - Babbel (2,5), Jeremies (2), Effenberg (1,5), Lizarazu (2) - Basler (2,5), Jancker (1), Zickler (3,5) Eingewechselt: 46. Roos (4,5) für Ratinho, 60. Junior (5) für Riedl, 76. Ojigwe (-) für Rösler - 46. Fink (3) für Jeremies und Scholl (2,5) für Effenberg, 73. Salihamidzic (-) für Basler Reservebank: Gospodarek (Tor), Samir, Schäfer, Graf - Scheuer (Tor), Helmer, Tarnat, Daei Tore: 0:1 Effenberg (9., Foulelfmeter, Hrutka an Jancker), 0:2 Jancker (22., Kopfball, Vorarbeit Lizarazu), 0:3 Rösler (39., Eigentor), 0:4 Basler (56., direkter Freistoß) Chancen: 3:12 Ecken: 8:4 SR: Meier (Schweiz - Assistenten: Rausis, Käppeli), Note 2, sicher und konsequent in der Regelauslegung Zuschauer: 31 500 (ausverkauft) Gelbe Karten: Effenberg, Linke Rote Karte: Hrutka (8., Notbremse gegen Jancker) Spielnote: 2,5 Spieler des Spiels: Carsten Jancker - War an allen Treffern beteiligt und in der Spitze immer anspielbar.


Die Analyse

Personal: Wie erwartet, rückte Ciriaco Sforza wieder auf den Liberoposten, nachdem er gegen Nürnberg noch Stürmer gespielt hatte. Hrutka nahm Jancker in Manndeckung und Samir mußte auf die Ersatzbank. Im Angriff war Rische nach auskurierter Bänderdehnung wieder dabei. Für den gelb-rot-gesperrten Ramzy stellte Lauterns TrainerOtto Rehhagel Riedl ins halbrechte Mittelfeld. Bayern-Coach Ottmar Hitzfeld ersetzte den verletzten Elber durch Jancker, Zickler spielte Linksaußen für Salihamidzic. Auf der linken Außenbahn löste Lizarazu Tarnat ab. Rechts sprang Babbel für Strunz (Bauchmuskelzerrung) ein. Linke übernahm den Manndeckerposten.

Taktik: Die Bayern-Angreifer Basler, Jancker und Zickler rochierten von Beginn an, viel Bewegung im Mittelfeld brachte die Lauterer zusätzlich durcheinander. In der Abwehr übergaben Linke und Kuffour ihre Gegenspieler Rösler und Rische. Das ging nach Hrutkas Platzverweis und dem Führungstor noch besser. Das Doppel-Ereignis hatte alle Lauterer Planspiele natürlich völlig über den Haufen geworden. Ballack mußte jetzt Jancker übernehmen. Trotz Unterzahl versuchten die Angreifer Rische und Rösler, unterstützt von Ratinho und Reich, die Bayern-Deckung auszuhebeln, doch das Unternehmen blieb erfolglos. Die Bayern ihrerseits nutzten nach der 9. Minute die ganze Breite des Platzes. Ständig waren an den Außenlinien Spieler frei, rechts Babbel oder Basler, links Lizarazu oder Zickler.


Die Einzelkritik

SPIELFILM: Das Spiel war frühzeitig entschieden


Spielverlauf: Die Schlüsselszene des Spiels bereits in der 8. Minute: Hrutkas Griff nach Janckers Trikot, der Elfmeterpfiff, der folgerichtige Platzverweis für den Ungarn und Effenbergs Elfmetertor brachten die Bayern auf die Siegerstraße. Zwar versuchte der Deutsche Meister noch einige Minuten lang, die Niederlage abzuwenden, doch die Bayern waren viel zu clever, sich in Überzahl noch überraschen zu lassen. Im Gegenteil, die Tore Nummer 2 und 3 ließen die Hoffnungen der Pfälzer schon in der ersten Halbzeit auf Null sinken. Lediglich ein Gewaltschuß Ballacks, den Kahn aber parierte, stand dagegen. Baslers Freistoßtor zum 0:4, von Rische abgefälscht, ließ die Lauterer endgültig resignieren. Der Rest der Partie wurde für Bayern zu einem Trainingsspiel.

Fazit: Nach dem Platzverweis und der frühen Führung siegten die Bayern auch in der Höhe verdient und boten zeitweise eine Fußball-Demonstration gegen einen überforderten Gegner.

Es berichten Uli Gerke und Karl-Heinz Wild

17.03.99
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

1. FC Kaiserslautern
Aufstellung:
Reinke
Sforza
Hrutka    
Riedl    
Wagner
Ratinho    
Reich
Rische
Rösler    

Einwechslungen:
46. Roos für Ratinho
60. Jesus Junior für Riedl
76. Ojigwe für Rösler

Trainer:
Rehhagel
Bayern München
Aufstellung:
Kahn
T. Linke    
Babbel
Jeremies    
Effenberg            
Basler        
Jancker    

Einwechslungen:
46. Scholl für Effenberg
46. Fink für Jeremies
73. Salihamidzic für Basler

Trainer:
Hitzfeld

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Effenberg (9., Foulelfmeter)
0:2
Jancker (22., Kopfball, Lizarazu)
0:3
Rösler (39., Eigentor)
0:4
Basler (56., direkter Freistoß)
Rote Karten
K'lautern:
Hrutka
(8., Notbremse)
Bayern:
-
Gelbe Karten
K'lautern:
-
Bayern:
Effenberg
(3. Gelbe Karte)
,
T. Linke
(1.)

Spielinfo

Anstoß:
17.03.1999 20:45 Uhr
Stadion:
Fritz-Walter-Stadion, Kaiserslautern
Zuschauer:
31500 (ausverkauft)
Schiedsrichter:
Urs Meier (Schweiz)
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -