Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Bayern München

 - 

1. FC Kaiserslautern

 

2:0 (2:0)

Seite versenden

CL-Viertelfinale: Bayern - Kaiserslautern 2:0 (2:0)

Eiskalt! Erst Elber, dann Effenberg!

- Anzeige -

München: Kahn (3) - Matthäus (3) - Babbel (2,5), Linke (3) - Strunz (3,5), Jeremies (2,5), Effenberg (2,5), Lizarazu (3) - Basler (3,5), Elber (2), Jancker (3) Kaiserslautern: Reinke (3) - Sforza (2,5) - Ramzy (4,5), Hrutka (3,5) - Buck (4), Riedl (4), Ballack (3), Wagner (2), Reich (4,5) - Rische (4), Rösler (4) Eingewechselt: 46. Tarnat (3) für Matthäus, 76. Zickler (-) für Strunz, 84. Salihamidzic (-) für Basler - 56. Ratinho (4,5) für Buck, 69. Koch (-) für Hrutka, 73. Samir (-) für Rische Schiedsrichter: Lewnikow (Rußland - Assistenten: Semionow, Khodyrew), Note 2,5, pfiff ein leicht zu leitendes Spiel, lag nur bei einigen Abseitsauslegungen falsch Tore: 1:0 Elber (31., Rechtsschuß, Vorarbeit Jancker), 2:0 Effenberg (35., Rechtsschuß, Strunz) Zuschauer: 54.000 Gelb-Rote Karten: Ramzy (71.) Gelbe Karten: Lizarazu, Basler - Hrutka Chancen: 5:2 Ecken: 7:1 Spielnote: 3 Spieler des Spiels: Giovane Elber - Torschütze, immer anspielbereit und enorm lauffreudig.


Analyse

Personal: Bayern-Trainer Hitzfeld änderte seine Anfangsformation gegenüber dem Sieg in Rostock auf einer Position. Für Zickler begann Basler auf der rechten Außenbahn.


Der Spielfilm: Elber drehte den Spieß um Die Einzelkritik


Lauterns Coach Rehhagel baute drei Neue ein. Koch, Ratinho (beide saßen auf der Bank) und Hristov (verletzt) fielen aus dem Team, Ballack (gegen Stuttgart Gelb-gesperrt), Riedl und Rösler rückten in die Elf.

Taktik: Otto Rehhagel stärkte seine Defensive, indem er die Abwehr umstellte. Ramzy ging aus dem defensiven Mittelfeld auf die Manndecker-Position. Der Ägypter kümmerte sich hautnah um Elber, Hrutka nahm sich Jancker an. Wagner als der Defensivmann auf der linken Außenbahn sollte die Kreise Baslers einengen. Überhaupt, die Partie war bestimmt von Pärchenbildung, vornehmlich ausgehend vom amtierenden Deutschen Meister. Ballack nahm Effenberg in Manndeckung, Riedl - nominell offensiv aufgestellt - Jeremies. Die Stürmer Rösler und Rische rochierten ständig.

Spielverlauf: Die Lauterer begannen aggressiv, profitierten in der Anfangsphase von der Unkonzentriertheit der Gastgeber. Insbesondere Matthäus, Linke und Effenberg liefen sich immer wieder fest. Die Gäste agierten hart am Mann, ließen sich zurückfallen und engten so die Räume geschickt ein. Die Bayern, bei denen Basler häufig von rechts in die Mitte zog, um Babbel und Strunz nachzuziehen, hatten Probleme im Spielaufbau. Zu viel wurde versucht, durch die Mitte zum Erfolg zu kommen. Im Gegensatz zu den Lauterern, bei denen Wagner die sich ihm in der ersten halben Stunde bietenden Freiräume nutzte und Riedl sowie Rösler in Szene setzte. Das große Manko: Die Chancenverwertung.

Besser machten es die Bayern: Die zweite Chance brachte durch Elber die Führung, die Effenberg kurz danach ausbaute. Das Spiel war gekippt.

Nach dem Seitenwechsel baute Hitzfeld um. Matthäus ging raus, in der Defensive agierte nun eine Viererkette mit Strunz, Babbel, Linke und Lizarazu. Tarnat komplettierte das defensive Mittelfeld auf halblinks. Die Lauterer hatte nach dem Doppelschlag der Mut verlassen. Obwohl die Bayern optisch überlegen waren, kamen sie kaum zu zwingenden Torchancen. Viele Bälle wurden halbhoch in den Strafraum geschlagen, verpufften wirkungslos.

Fazit: Ein verdienter Erfolg der Bayern, die nicht voll überzeugten. Nach dem Platzverweis dominierten sie eindeutig, versäumten, einen höheren Sieg herauszuschießen.

Es berichten Karlheinz Wild, Uli Gerke und Uwe Marx

03.03.99
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Bayern München
Aufstellung:
Kahn
Babbel
Matthäus    
Lizarazu    
Strunz    
Effenberg    
Basler        
Elber    

Einwechslungen:
46. Tarnat für Matthäus
76. Zickler für Strunz
84. Salihamidzic für Basler

Trainer:
Hitzfeld
1. FC Kaiserslautern
Aufstellung:
Reinke
Hrutka        
Ramzy    
Sforza
Wagner
Riedl
Buck    
Reich
Rische    

Einwechslungen:
56. Ratinho für Buck
69. H. Koch für Hrutka
73. Ibrahim für Rische

Trainer:
Rehhagel

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Elber (31., Rechtsschuss, Jancker)
2:0
Effenberg (35., Rechtsschuss, Strunz)
Gelb-Rote Karten
Bayern:
-
K'lautern:
Ramzy
(71.)

Gelbe Karten
Bayern:
Lizarazu
(3. Gelbe Karte)
,
Basler
(1.)
K'lautern:
Hrutka
(1. Gelbe Karte)

Spielinfo

Anstoß:
03.03.1999 20:45 Uhr
Stadion:
Olympiastadion, München
Zuschauer:
54000
Schiedsrichter:
Nikolaj Levnikov (Russland)
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -