Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
- Anzeige -

FC Everton

 - 

Bor. Mönchengladbach

 
FC Everton

i.E. 4:3

Hinspiel: 1:1

Nach Hin- & Rückspiel: 2:2

Bor. Mönchengladbach
Seite versenden

Spielinfos

Anstoß: Mi. 04.11.1970 00:00, Achtelfinale - Champions League
Stadion: Goodison Park, Liverpool
FC Everton   Bor. Mönchengladbach
BILANZ
0 Siege 0
2 Unentschieden 2
0 Niederlagen 0
7
6
5
4
3
2
1
1
2
3
4
5
6
7
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

FC EvertonFC Everton - Vereinsnews

Chelsea bietet erneut für Stones
Nach dem schlechtesten Saisonstart seit 17 Jahren startet der FC Chelsea den dritten Versuch: Nach abgelehnten Offerten über umgerechnet 28 und 36 Millionen Euro bietet der englische Meister nun laut dem "Guardian" 42 Millionen Euro für Innenverteidiger John Stones (21) vom FC Everton. Allerdings ist auch bei dieser Summe nicht davon auszugehen, dass die "Toffees" ihren Jung-Nationalspieler (vier Länderspiele) ziehen lassen. ... [Alle Transfermeldungen]
 
Chelsea vor drittem Anlauf in Sachen Stones
Nach 15 Liga-Auftaktsiegen in Folge musste sich Chelsea gegen Swansea am ersten Premier-League-Spieltag mit einem 2:2 begnügen, dabei machte die Blues-Abwehr ein ums andere Mal einen ungewohnt wackeligen Eindruck. Schafft John Stones noch Abhilfe? Zwei Körbe fing sich der Meister im Werben um den Innenverteidiger (21) des FC Everton schon ein. "Unverkäuflich", hieß es bei den Toffees. Ob diese aber auch dem dritten Angebot widerstehen können? Dieses soll laut "Guardian" in Kürze eingehen und rund 42 Millionen Euro betragen. ... [Alle Transfermeldungen]
 
Chelsea bietet 37 Millionen für Stones - Everton lehnt ab
Der Poker um John Stones (21) geht weiter. Der FC Everton, bei dem der viermalige englische Nationalspieler noch bis 2019 unter Vertrag steht, hat eine zweite, verbesserte Offerte des FC Chelsea abgelehnt. Wie der "Guardian" berichtet, hatten die Blues ihr ursprüngliches 29-Millionen-Euro-Angebot um acht Millionen Euro erhöht. Angeblich will Everton mindestens 30 Millionen Pfund (43 Millionen Euro) für Stones haben, den die "Toffees" 2013 für vier Millionen Euro aus Barnsley geholt hatten. ... [Alle Transfermeldungen]
 
Stones: Chelsea blitzt mit 29-Millionen-Euro-Angebot ab
Der FC Chelsea will im Werben um Innenverteidiger John Stones (21) nicht locker lassen. Nachdem der FC Everton die erste, angeblich 20 Millionen Pfund (29 Millionen Euro) schwere Offerte für den englischen Jung-Nationalspieler abgelehnt hat, gilt es als wahrscheinlich, dass der amtierende Meister schon bald erhöht. Davon, dass Stones noch bis 2019 gebunden ist und jüngst betonte, "sehr glücklich in Everton" zu sein, wird sich José Mourinho jedenfalls kaum beeindrucken lassen. ... [Alle Transfermeldungen]
 
Evans bei Manchester United vor dem Absprung
Das Kommen und Gehen bei Manchester United hält weiter an. Nach neun Jahren und 198 Pflichtspielen steht Johnny Evans bei den Red Devils vor dem Absprung. In den Planungen von Trainer Louis van Gaal spielt der Innenverteidiger keine Rolle mehr. Letzte Saison war der 27-Jährige, der für das Anspucken seines Gegenspieler Papiss Cissé für sechs Partien gesperrt wurde, in der Premier League 14-mal zum Einsatz gekommen. Der FC Everton soll bereits sein, etwa 11,5 Millionen Euro für den nordirischen Nationalspieler nach Manchester zu überweisen. ... [Alle Transfermeldungen]
 
 
 
 
 

Bor. MönchengladbachBor. Mönchengladbach - Vereinsnews

Gladbach zwischen Jubel und Entsetzen
Endlich, nach fast 38 Jahren spielt Borussia Mönchengladbach wieder im Konzert der ganz Großen in Europa. Als dann aber die Gegner in der Gruppenphase der Champions League feststanden, gab es eine Mischung aus Jubel und Entsetzen im Lager der Fohlen. Mit Vorjahresfinalist Juventus Turin, Europa-League-Sieger FC Sevilla und den englischen Milliardären von Manchester City erwischte Gladbach eine Hammergruppe. ... [zum Video]
 
Xhaka:
Die Auslosung der Champions-League-Gruppen hat am Donnerstag den tristen Liga-Alltag zumindest für ein paar Stunden in den Hintergrund gedrängt und für neuen Gesprächsstoff gesorgt. Juventus Turin, Manchester City und Europa-League-Sieger FC Sevilla bescheren der Borussia aus Mönchengladbach bei ihrem Debüt in der Champions League eine echte Knallergruppe. Die leise Hoffnung, trotz der Einstufung in Lostopf vier eine etwas machbarere Konstellation zu erwischen, zerschlug sich. ... [weiter]
 
Gladbach trifft auf einen Weltmeister und Dirigenten
Das vielzitierte Wort "Todesgruppe" trifft für die Staffel D in der Champions League mehr als zu: Borussia Mönchengladbach trifft bei seiner Premiere in der Königsklasse auf Italiens Serienmeister Juventus Turin um einen deutschen Weltmeister, das wohl mit Kevin De Bruyne verstärkte Manchester City und den amtierende Triumphator der Europa League, den FC Sevilla. ... [weiter]
 
Eberl:
"Da kann man nur sagen: 'Herzlich Willkommen in der Champions League'." Die vier Topligen Europas sind in Gladbachs Königsklassen-Gruppe vertreten, die Manager Max Eberl nicht von ungefähr als "sportlich unfassbar schwer" bezeichnet. Als "machbar" stuft Wolfsburgs Manager Klaus Allofs die Aufgabe seines VfL ein. Ein solche erwischte auch der FC Bayern, Jerome Boateng freut sich auf Hexenkessel in Piräus und Zagreb. Die Reaktionen auf die Champions-League-Auslosung. ... [weiter]
 
Die Champions-League-Gruppen im Überblick
Die Champions-League-Gruppen der Saison 2015/16 sind ausgelost: Während der FC Bayern sich über das sprichwörtliche Losglück freuen kann, hat Gladbach eine besonders schwere Gruppe erwischt. Leverkusen trifft auf Titelverteidiger Barça, Wolfsburg auf Manchester United mit Bastian Schweinsteiger. ... [weiter]
 
 
 
 
 
30.08.15
 
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -