Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Seite versenden

Transfermeldungen

  09.12.2017, 20:06 Uhr
Romero

Maximiliano Romero selbst verkündete seinen Wechsel bereits, doch der VfB Stuttgart wird wohl ohne das 18-jährige Sturmtalent auskommen müssen. Die Stuttgarter Nachrichten und Sportbild berichteten bereits, der Transfer sei geplatzt. Nach kicker-Recherchen gibt es zwar noch keine finale Absage von Romeros Klub Velez Sarsfield an den VfB Stuttgart, aber es deutet alles darauf hin, dass die Bemühungen des VfB um den Angreifer nicht zum Erfolg führen. Ein finanziell leistungskräftiger Mitbewerber wird wohl das Rennen machen: Das Ablöse-Angebot der PSV Eindhoven bewegt sich dem Vernehmen nach in einer Dimension, in der Stuttgart nicht mitbieten kann bzw. will.

 
  09.12.2017, 18:01 Uhr

Ist die Verpflichtung des 18 Jahre alte argentinischen Stürmers Maximiliano Romero durch den VfB Stuttgart perfekt? Der Spieler von Velez Sarsfield bestätigte dem Radiosender La Red jedenfalls eine Einigung: "Ich werde mit meiner gesamten Familie nach Deutschland gehen", erklärte er. VfB-Sportvorstand Michael Reschke wollte den Transfer allerdings noch nicht verkünden. "Wir haben noch nichts final zu vermelden, und wir werden es auch erst dann machen, wenn wir es final vermelden können", sagte der Manager. Für das Sturm-Talent steht eine Ablösesumme von rund zehn Millionen Euro im Raum.

 
  05.12.2017, 17:20 Uhr
Maximiliano Romero

Hat der VfB Stuttgart bald drei Argentinier unter Vertrag? Offenbar haben sich der Bundesliga-Aufsteiger und Velez Sarsfield in der Personalie Maximilano Romero (18) entscheidend angenähert. In Argentinien wird Präsident Sergio Rapisarda dahingehend zitiert, dass sein Klub eine Offerte erhalten habe und nun daran arbeite, "den Deal abzuschließen". Romero, Landsmann von Emiliano Insua und Santiago Ascacibar, gilt als eines der größten Sturmtalente seines Landes. Zuletzt war von einem VfB-Angebot über rund acht Millionen Euro die Rede - das haben die Schwaben jetzt ganz offensichtlich noch einmal entscheidend erhöht.

 
  03.12.2017, 14:52 Uhr
Özcan

Neben Timo Baumgartl (21) hat Bundesliga-Aufsteiger VfB Stuttgart am Sonntag auch die Vertragsverlängerung mit Berkay Özcan (19) verkündet. Der Mittelfeldspieler, der in der laufenden Spielzeit bislang zu sechs Einsätzen kam (drei Vorlagen, kicker-Notenschnitt 2,88), erhielt einen neuen Kontrakt bis 2021.

 
  03.12.2017, 14:32 Uhr
Baumgartl

Der VfB Stuttgart hat am Sonntag die Weichen für die Zukunft gestellt: Wie die Schwaben bekannt gaben, hat Innenverteidiger Timo Baumgartl seinen Vertrag vorzeitig bis 2022 verlängert. Vor zwei Jahren hatte sich Baumgartl bereits bis 2020 an den Verein gebunden, sein Arbeitspapier nun erneut ausgebaut. In der laufenden Spielzeit kam der deutsche U-21-Nationalspieler 13-mal in der Liga zum Einsatz (kicker-Notenschnitt 3,42).

 
  27.11.2017, 09:20 Uhr
Skrzybski

Steven Skrzybski, derzeit bei Union Berlin meist Ersatz, kommt mit dem Reservistendasein nur schwer klar. "Wenn man der Meinung ist, ich kann der Mannschaft nicht mehr weiterhelfen, ist es für beide Seiten vielleicht sinnvoller, wenn wir die Situation im Winter neu überdenken." Klare Wort des 25-jährigen Eigengewächses, das im Frühjahr seinen Vertrag bis 2020 verlängert hat und für den Union im Sommer eine konkrete Anfrage vom VfB Stuttgart ablehnte. Auslöser seines öffentlichen Statements war wohl die unterschiedliche Bewertung seiner Leistung beim 3:4 in Heidenheim, wo er zwei Tore schoss. "Der Trainer meinte, ich habe ein schlechtes Spiel gemacht." Skrzybski (kicker-Note 2), beim 3:3 gegen Darmstadt wieder auf der Bank, sieht das sicherlich anders.

 
  16.11.2017, 09:21 Uhr
Kempf

Der VfB Stuttgart hat für die kommende Spielzeit ein Auge auf Marc-Oliver Kempf (22) geworfen. Der Innenverteidiger und Linksfuß wird seinen im Sommer auslaufenden Vertrag beim SC Freiburg nicht verlängern, ist im Sommer also ablösefrei. Beim VfB könnte der U-21-Europameister die Position einnehmen, die zurzeit noch der verletzungsanfällige Holger Badstuber innehat. Der Kontrakt des Ex-Nationalspielers in Stuttgart endet 2018, seine Zukunft ist völlig offen.

 
  26.10.2017, 12:09 Uhr
Pavard

Benjamin Pavard ist beim VfB Stuttgart in den Kreis der Unersetzlichen vorgestoßen. Die Schwaben wollen deshalb den bis Juni 2020 laufenden Vertrag des 21-Jährigen möglichst zeitig ausdehnen. Pavard, der seit Sommer 2016 bisher 30 Ligaspiele für den VfB absolvierte, stand in allen neun Bundesligapartien über die komplette Spielzeit auf dem Feld.

 

Anzeige anpassen

Position:
Spielersuche:

Zeitraum:
24h 48h 72h 7 Tage 14 Tage alle

Transferdiskussionen aus der Community

Die aktuellsten Transferbeiträge
Re: Wettbüro ZWEI geöffnet: 16. Spieltag 2017/2018 von: Frankyman - 12.12.17, 09:21 - 143 mal gelesen
FC Schalke 04 e.V. von: Frankyman - 12.12.17, 09:13 - 14 mal gelesen
DEADLINE, DIENSTAG- 18.30 UHR von: Dabster - 12.12.17, 08:39 - 15 mal gelesen
Re (3): Scholl, Tedesco, Wolf & Co von: demhartensein - 12.12.17, 08:39 - 28 mal gelesen
   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren
DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine