Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Seite versenden

Transfermeldungen

  gestern, 11:00 Uhr
Kocak ein Kandidat in Frankfurt?

Sandhausens Trainer Kenan Kocak ist eigentlich noch bis 2020 vertraglich an den SVS gebunden. Trotzdem taucht sein Name im Kandidatenkreis für die Nachfolge von Niko Kovac (wechselt im Sommer zu Bayern München) bei Bundesligist Eintracht Frankfurt auf. Zu den Spekulationen wollte sich der 37-jährige Trainer nicht äußern. Kocak übernahm die Kurpfälzer recht kurzfristig im Sommer 2016 und sicherte wider Erwarten den Klassenerhalt (Platz zehn). In der laufenden Saison belegt der kleinste Zweitliga-Standort nach 30 Spieltagen den achten Rang. Kocaks Name tauchte in den letzten Monaten immer wieder in der Gerüchteküche vieler Erstligisten auf.

 
Hradecky

Eintracht Frankfurts Sportvorstand Fredi Bobic hat am Mittwochabend in der "ARD" bestätigt, dass Torhüter Lukas Hradecky die Hessen nach Ablauf der Saison verlassen wird. "Das ist richtig, wir haben eine neue Nummer eins geholt", sagte Bobic. Die SGE hatte vor einer Woche den dänischen Nationaltorwart Frederik Rönnow verpflichtet. Der siebenmalige Nationalspieler, der seit 2015 bei Bröndby IF aktiv ist, erhielt einen Vierjahresvertrag. Auch Hradecky äußerte nach dem Spiel im Interview mit der ARD, dass das Pokalfinale gegen die Bayern am 19. Mai "wahrscheinlich mein letztes Spiel für die Eintracht" sein werde.

 
  16.04.2018, 23:52 Uhr
Rönnow

Der Wechsel von Torhüter Frederik Rönnow von Bröndby IF zu Eintracht Frankfurt ist fix. Nachdem der Däne am Montag den Medizincheck erfolgreich absolviert hatte, vermeldeten die Hessen den Transfer als perfekt. Rönnow unterschreibt für vier Jahre und kostet nach kicker-Informationen drei Millionen Euro Ablöse.

 
Bayern bestätigt: Kovac wird Trainer

Sportdirektor Hasan Salihamidzic hat soeben via "FCBayernTV" bekanntgegeben, dass Niko Kovac "ab dem 1. Juli 2018 neuer Trainer des FC Bayern" werden wird. "Wir haben uns gestern auf einen Dreijahresvertrag geeinigt", sagte "Brazzo".

 
Rönnow

Eintracht Frankfurt hat mit Bröndby IF Einigkeit über einen Transfer von Torhüter Frederik Rönnow erzielt. Wie die Hessen am Donnerstag mitteilten, wird der dänische Nationaltorwart vorbehaltlich des in den kommenden Wochen noch zu absolvierenden Medizinchecks einen Vierjahresvertrag unterzeichnen. "Damit haben wir eine wichtige Planstelle geschlossen", sagte Sportdirektor Fredi Bobic. Rönnow soll die Nachfolge von Lukas Hradecky antreten, der seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängern wird. Nach kicker-Informationen beträgt die Ablösesumme drei Millionen Euro.

 
  05.04.2018, 14:38 Uhr
Hasebe

Vor der Länderspielpause fanden Gespräche statt, nun vermeldet Eintracht Frankfurt Vollzug: Makoto Hasebe bleibt der SGE erhalten, der Japaner verlängerte seinen auslaufenden Vertrag. Der neue Kontrakt gilt für eine weitere Spielzeit. "Makoto hat einen großen Anteil daran, dass wir uns in dieser Saison weiterentwickelt haben und unser Spiel kontinuierlich verbessern konnten. Er ist nicht nur als Spieler, sondern auch als Typ für die Mannschaft sehr wichtig und daher sind wir froh darüber, dass wir auch in der kommenden Saison auf diesen Musterprofi bauen können", meint Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic.

 
  26.03.2018, 15:50 Uhr
Hradecky

"Soweit ich weiß, hat er noch nirgendwo unterschrieben", sagt Frankfurts Sportvorstand Fredi Bobic über Torhüter Lukas Hradecky, dessen Vertrag ausläuft. Noch sei die Tür nicht zu. Doch niemand glaubt mehr ernsthaft, dass der 28-Jährige auch nächste Saison für die Eintracht spielt. Der Keeper, der mehrere Angebote ablehnte, wird mit Dortmund und Leverkusen in Verbindung gebracht. 2015 war Hradecky nach Frankfurt gewechselt und absolvierte seitdem insgesamt 94 Ligaspiele für den Tabellenvierten. Im Sommer 2017 lehnte Hradecky ein Angebot zur Vertragsverlängerung ab.

 
  26.03.2018, 12:09 Uhr
Hasebe

Makoto Hasebe, einer der Erfolgsgaranten im Team von Niko Kovac, darf auf eine Verlängerung seines auslaufenden Vertrages hoffen. Eintracht Frankfurts Sportvorstand Fredi Bobic berichtet: "Bevor er zur japanischen Nationalmannschaft geflogen ist, haben wir uns lange sehr gut unterhalten. Makoto ist ein Super-Profi." Tendenz: Der 34-Jährige, der alle Pflichtspielminuten im Jahr 2018 absolvierte, bekommt einen neuen Einjahresvertrag.

 

Anzeige anpassen

Position:
Spielersuche:

Zeitraum:
24h 48h 72h 7 Tage 14 Tage alle

Transferdiskussionen aus der Community

Die aktuellsten Transferbeiträge
Re (4): IT: die Partie ist wirklich sehr gut von: Webi1961 - 20.04.18, 22:15 - 21 mal gelesen
Gerüchten zufolge von: Webi1961 - 20.04.18, 22:12 - 19 mal gelesen
Re (5): Gladbach erneut mit Gewinn von: Linden06 - 20.04.18, 22:10 - 14 mal gelesen
Re: Heynckes von: BigDude - 20.04.18, 22:07 - 16 mal gelesen
75. Minute von: bolz_platz_kind - 20.04.18, 22:04 - 26 mal gelesen
   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren
DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine