Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Seite versenden

Transfermeldungen

  25.05.2017, 10:43 Uhr
Schick

Borussia Dortmund hat den tschechischen Angreifer Patrik Schick vom italienischen Erstligisten Sampdoria Genua auf dem Radar, der 21-Jährige gehört zum Kreis der vom BVB beobachteten Spieler. Ob die Personalie weiter in den Fokus rückt, hängt von Pierre-Emerick Aubameyangs Zukunftsplanung ab. Schick erzielte in der abgelaufenen Serie-A-Saison elf Tore und besitzt in Genua noch einen Vertrag bis 2020.

 
  22.05.2017, 23:00 Uhr
Aubameyang

Bundesliga-Torschützenkönig Pierre-Emerick Aubameyang denkt offenbar ernsthaft über einen Wechsel ins Ausland nach. Die Offerten aus China wird er wohl ablehnen, Favorit ist stattdessen Paris St. Germain um Edinson Cavani, Angel di Maria oder auch Julian Draxler. Eine Entscheidung wird in der kommenden Woche erwartet...

 
  21.05.2017, 00:12 Uhr
Subotic

Neven Subotic wird nach einem halben Jahr Leihe den 1. FC Köln wieder verlassen. Dies bestätigte sowohl der Serbe, als auch der Verein, der Subotic noch am Abend auf der Abschluss-Party offiziell verabschiedete. Vorerst wird Subotic zu Borussia Dortmund zurückkehren, bei den Westfalen steht er noch bis Juni 2018 unter Vertrag.

 
  17.05.2017, 22:57 Uhr
Ginter

Matthias Ginter steht bei 1899 Hoffenheim auf dem Wunschzettel. Das Interesse am Weltmeister ist nach kicker-Informationen verbrieft, allerdings gibt es noch keine Einigung. Zwar erscheint es nicht unwahrscheinlich, dass der BVB Ginter ziehen lässt, zumal man Ömer Toprak für neue Saison bereits verpflichtet hat und es auf der Innenverteidigerposition ein Überangebot gibt. Ein offizielles Angebot liegt laut BVB bislang allerdings nicht vor. Der 23-jährige Ginter besitzt in Dortmund noch einen Vertrag bis 2019.

 
Philipp

Freiburgs Maximilian Philipp ist im Fokus vieler Klubs. Leipzig, Tottenham Hotspur und weitere Vereine aus dem In- und Ausland beschäftigen sich mit dem 23-jährigen Offensivspieler. Nach kicker-Informationen bekundet nun auch Borussia Dortmund lebhaftes Interesse an Philipp, der beim SCF noch einen Vertrag bis 2019 hat. Entschließt sich das Talent, die Breisgauer zu verlassen, müsste sein neuer Arbeitgeber tief in die Tasche greifen und würde den Freiburgern eine neue Rekordablöse im zweistelligen Millionenbereich in die Kassen spülen.

 
  16.05.2017, 14:48 Uhr
Nizza: Kein Kontakt zum BVB wegen Favre

Lucien Favre gilt als ein möglicher Kandidat auf den Trainerposten bei Borussia Dortmund, falls sich die Wege des BVB und Thomas Tuchel trennen sollten. Der Schweizer steht allerdings noch bis Juni 2019 beim französischen Erstligisten OGC Nizza unter Vertrag. Wie OGC-Präsident Jean-Pierre Rivère der französischen Nachrichten-Agentur AFP sagte, habe sich der BVB Nizza aber noch nicht kontaktiert. Sollten die Westfalen aber ihr Interesse tatsächlich bekunden, "könnte es möglicherweise Gespräche geben", fügte der Vereinsboss an. Auch Favre selbst hält sich weiterhin bedeckt: "Ich will nicht darüber reden", sagte der 59-Jährige am Dienstag bei einem Empfang in der Villa Massena nach dem dritten Rang in der Ligue 1.

 
  12.05.2017, 21:49 Uhr
Favre, Lucien (OGC Nizza)

Lucien Favre wird als ein möglicher Kandidat bei Borussia Drotmund gehandelt, falls sich die Wege von Dortmund und Thomas Tuchel am Saisonende trennen. Nun hat er sich erstmals selbst dazu geäußert. "Ich kommentiere keine Gerüchte", sagte der Trainer des französischen Erstligisten OGC Nizza am Freitag im "Sportbuzzer Fantalk 3.0". Favre ließ offen, ob er irgendwann einmal in die Bundesliga zurückkehrt. "Man wird sehen", sagte er. "Die Bundesliga ist sehr attraktiv. Die Stadien sind immer voll." Der frühere Trainer von Hertha BSC und Borussia Mönchengladbach liegt mit Nizza aktuell auf Rang drei der ersten französischen Liga.

 
  11.05.2017, 16:25 Uhr
Wolf zurück zum BVB? Laut VfB nichts dran

Borussia Dortmund könnte unter Umständen bald einen Nachfolger für Thomas Tuchel suchen. Gerüchte, wonach Stuttgarts Trainer Hannes Wolf bei seinem Ex-Klub im Gespräch sei, verweist die VfB-Führung glaubhaft ins Reich der Fabel. Man wolle den Sympathieträger, der mit dem VfB am Sonntag den Aufstieg perfektmachen kann, nicht ziehen lassen. Eine Ausstiegsklausel gebe es nicht. Wolfs Vertrag beim VfB läuft noch bis 2018. Über eine Verlängerung soll gesprochen werden, wenn der Aufstieg geschafft ist.

 

Anzeige anpassen

Transferdiskussionen aus der Community

Die aktuellsten Transferbeiträge
Re (2): Sind Zeitstrafen im Fußball sinnvoll? von: goesgoesnot - 27.05.17, 02:46 - 0 mal gelesen
Re: BFC Dynamo Berlin Landespokalsieger von: Txomin_Gurrutxaga - 27.05.17, 01:53 - 18 mal gelesen
Re: Sind Zeitstrafen im Fußball sinnvoll? von: JohanCruyff1971 - 27.05.17, 01:45 - 14 mal gelesen
Re (2): 1:0 von: Txomin_Gurrutxaga - 27.05.17, 01:43 - 11 mal gelesen
   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren
DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun