Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Seite versenden

Transfermeldungen

Douglas Costa wird im kommenden Sommer fest von Bayern München zu Juventus Turin wechseln. Dies gab Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge am Freitagabend auf der Jahreshauptversammlung der Bayern bekannt. Für den Brasilianer wird der italienische Rekordmeister eine Summe von 46 Millionen Euro überweisen. Douglas Costa wechselte im Sommer 2015 von Schachtar Donezk zum FC Bayern, konnte im zweiten Jahr die Erwartungen aber nicht mehr erfüllen. Vor Saisonbeginn wurde er deshalb an Juventus ausgeliehen.

 
  gestern, 11:19 Uhr
Rodrigo

Kurz vor dem Liga-Schlager gegen den FC Barcelona am Sonntag hat der FC Valencia in einer Personalie Nägel mit Köpfen gemacht: Angreifer Rodrigo verlängerte seinen Vertrag vorzeitig bis 2022. "Ich bin stolz und fühle mich geehrt, weiterhin Teil dieses Klubs sein zu dürfen", erklärte der bis dato teuerste Einkauf der Vereinsgeschichte. Die Fledermäuse hatten ihn in der Sommerpause 2015 nach einem Jahr Leihe für 30 Millionen Euro von Benfica Lissabon losgeeist. Erst in dieser Saison startet Rodrigo allerdings so richtig durch: In zwölf Ligaspielen netzte er siebenmal ein und legte vier weitere Tore auf. Zum Vergleich: In den beiden vorigen Spielzeiten traf er insgesamt siebenmal in La Liga.

 
  22.11.2017, 11:27 Uhr

Bei der Suche nach einem Backup für Robert Lewandowski und einer möglichen Verpflichtung von Nationalstürmer Sandro Wagner (29) von 1899 Hoffenheim gibt sich der FC Bayern öffentlich sehr zurückhaltend. "Wir werden nichts übereilen. Wir werden in Ruhe das Ganze analysieren und dann entscheiden, ob wir noch jemanden verpflichten oder nicht", erläuterte Heynckes gegenüber dem ZDF. Auf der gleichen Linie ist Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge: "Bekanntermaßen macht der Transfermarkt am 1. Januar auf. Wir haben viel Zeit und Ruhe, um zu überlegen und die richtige Entscheidung zu finden." Speziell im Fall Wagner wolle man sich nicht in die Karten schauen lassen: "Wir haben bestätigt, dass es Gespräche zwischen den Vereinen gegeben hat. Es ist aber gleichzeitig auch vereinbart worden, dass man keine Wasserstandsmeldungen abgibt."

 
  21.11.2017, 23:47 Uhr
vereinslos

Überraschung in Australien: Trotz geglückter Qualifikation für die WM erklärte Nationaltrainer Ange Postecoglou seinen Abschied. "Ich habe entschieden, dass meine Reise als Coach der Socceroos endet", sagte der 52-Jährige am Dienstag auf einer Pressekonferenz in Sydney. Postecoglou hatte Australien im Oktober 2013 als Nachfolger von Holger Osieck übernommen und anschließend an der WM in Brasilien teilgenommen. Dort setzte es drei Niederlagen in der Vorrunde, was gleichbedeutend mit dem Gruppenaus war. Vier Jahre später haben die Australier nun aber die Chance, ihr Image wieder aufzupolieren, doch das werden sie ohne ihren Coach machen müssen. Nicht jeden freut das. "Ich bin wirklich enttäuscht, dass er nicht mit nach Russland kommen wird", sagte David Gallop, Geschäftsführer des australischen Fußball-Verbandes FFA: "Ich bin enttäuscht und auch ein bisschen verdutzt. Aber ich verstehe, dass man manchmal einen Punkt erreicht, an dem man einfach weiß, dass man etwas Anderes machen muss."

 
  21.11.2017, 21:20 Uhr

Nach der geglückten Qualifikation für die WM in Russland hat Kroatien den Vertrag mit Nationaltrainer Zlatko Dalic wie angekündigt verlängert. Der 51-Jährige unterschrieb bis 2020, wie der Verband Dienstag auf seiner Website bekanntgab. Der Schritt war von Verbandspräsident Davor Suker bereits vergangene Woche angekündigt worden, nachdem sich die Kroaten zuvor in den Play-offs gegen Griechenland durchgesetzt hatten (4:1/0:0). Dalic hatte die Feurigen erst kurz vor dem Ende der Gruppenphase übernommen und erst mit einem 2:0-Sieg im entscheidenden letzten Vorrundenspiel in der Ukraine in die Play-offs geführt.

 
  21.11.2017, 13:34 Uhr
vereinslos
Massimo Oddo

Udinese Calcio und Trainer Luigi Delneri gehen getrennte Wege. Dem 64-jährigen Coach, der das Traineramt beim italienischen Erstligisten erst im Oktober übernommen hatte, wurde schon wieder der Stuhl vor die Tür gesetzt. Udine hat in zwölf Partien bisher lediglich zwölf Punkte geholt und nimmt aktuell Platz 14 in der Tabelle ein. Am Wochenende hatten die Norditaliener mit 0:1 gegen Cagliari Calcio verloren. Auch Delneris Nachfolger steht fest: Es ist der ehemalige Spieler des FC Bayern, Massimo Oddo. Bis Februar dieses Jahres hatte der 41-Jährige den italienischen Erstligisten Pescara Calcio trainiert.

 

Nach nur sechs Partien muss David Bergner Rot-Weiß Erfurt, das Schlusslicht der 3. Liga, wieder verlassen. Seine magere Bilanz: nur ein einziger Zähler. Für den 43-Jährigen übernimmt Stefan Emmerling bei den Thüringern, die er bereits zwischen 2010 und 2012 betreut hatte.

 
  20.11.2017, 16:19 Uhr

Fünf Treffer hat Cyrill Akono für die U 19 von Preußen Münster in dieser Bundesliga-Saison bereits erzielt, damit empfahl sich der Offensivspieler für einen Profivertrag bei den Adlerträgern: Am Montag unterzeichnete Akono ein Arbeitspapier bis 2021. "Cyrill ist in der U 19 noch ein Jungjahrgang, für sein Alter aber schon sehr weit. Seine Entwicklung ist natürlich nicht an uns vorbeigegangen und wir sehen in ihm noch viel Potential", betonte Sportdirektor Malte Metzelder. Der Deutsch-Kameruner selbst sprach von einer "extrem großen Freude. Das war natürlich immer mein Ziel."

 

Anzeige anpassen

Verein:
-- Alle --
Position:
Spielersuche:

Zeitraum:
24h 48h 72h 7 Tage 14 Tage alle

Transferdiskussionen aus der Community

Die aktuellsten Transferbeiträge
Re (2): 365 Tage Hoeneß-Comback von: Blaubarschbube - 25.11.17, 08:08 - 47 mal gelesen
Re (4): Gute Nacht-Forum 2.0 von: Blaubarschbube - 25.11.17, 08:06 - 21 mal gelesen
Re (3): Buli international von: Blaubarschbube - 25.11.17, 07:48 - 17 mal gelesen
   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren
DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine