Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
Seite versenden

Transfermeldungen

Karius

Was sich lange abzeichnete, ist nun perfekt: Loris Karius wechselt vom 1. FSV Mainz 05 zum FC Liverpool. Der 22-jährige Torhüter erhält bei den Reds einen Vertrag bis 2021. Möglich machte den Wechsel eine Ausstiegsklausel, dank der Karius für rund zehn Millionen Euro die Mainzer verlassen kann. "Wir haben in den letzten Tagen noch einmal alles versucht, um unsere Nummer 1 zu halten, doch leider mussten wir seinem Wunsch entsprechen", sagte Rouven Schröder, Sportdirektor der Nullfünfer.

 
  heute, 17:40 Uhr

Wie sich schon andeutetem, wird Hertha BSC die Ausleihe von Torhüter Marius Gersbeck nach Chemnitz vorzeitig beenden. "Wir haben uns entschieden, Marius als hochtalentierten Spieler an den Chemnitzer FC auszuleihen, um ihm dort Spielpraxis zu ermöglichen. Leider ist es nicht so gelaufen, wie wir uns das alle gewünscht hatten", erklärte Hertha-Geschäftsführer Michael Preetz auf der Mitgliederversammlung am Montag. Gersbeck kam beim CFC nur auf fünf Einsätze - auch bedingt durch einen Trainerwechsel bei den Sachsen. Entsprechend machen die Berliner Gebrauch von einer Rückholoption. "Wir haben eine Klausel einbauen lassen, um Marius in einem solchen Fall zurückholen zu können ? und das werden wir auch tun", kündigte Preetz an. Eine erneute Leihe steht im Raum, Preetz sagte, man strebe bei Gersbeck eine Lösung an, "bei der er Spielpraxis auf höherem Niveau erlangen kann, als das bei uns der Fall wäre. Marius hat eine höhere Qualität - am Ende nur viertklassig zu spielen, bringt ihn nicht weiter."

 
Weinzierl:

Das Hin und Her in Sachen Markus Weinzierl scheint langsam ein Ende zu finden. Gegenüber der "Zeit" erklärte der Wunschtrainer des FC Schalke, dass ein Wechsel zu den Königsblauen durchaus Sinn ergebe. "Ich weiß, dass es nicht einfach wird. Aber was habe ich zu verlieren? Wenn es schiefgeht, bin ich einer von vielen, die es nicht geschafft haben. Aber es wird nicht schiefgehen. Weil ich mich lange darauf vorbereitet habe." Er merkte gleichzeitg an, dass er mit seinem derzeitigen Arbeitgeber Augsburg alles erreicht habe und daher den nächsten Schritt gehen wolle. Die Bestätigung der Vereine steht nach wie vor aus.

 
  heute, 13:35 Uhr

Constant Djakpa verlässt Eintracht Frankfurt trotz des über die Relegation gesicherten Klassenerhalts am Saisonende. In der abgelaufenen Spielzeit lief der Ivorer nur noch zwölf Mal für die Hessen auf.

 
  heute, 12:03 Uhr
Mkhitaryan verlangt doppelte Ausstiegsklausel

Zeichnet sich bei Borussia Dortmund ein weiterer schmerzhafter Verlust ab? Nach Ilkay Gündogan (wohl zu Manchester City) und Mats Hummels (zum FC Bayern) steht auch hinter Henrikh Mkhitaryan ein dickes Fragezeichen. Der Armenier kokettierte schon häufig mit einem Weggang, nun fordert sein Berater Mino Raiola angeblich sogar eine doppelte Ausstiegsklausel. Sollte ein europäischer Topklub anklopfen oder sein Förderer Thomas Tuchel den Verein verlassen, möchte der Mittelfeldmann ebenfalls wechseln.

 

Pierre-Emile Höjbjerg will die Bundesliga wohl verlassen. Gegenüber der dänischen Zeitung "BT" erklärte der 20-Jährige, er werde sich aufgrund der mangelnden Einsätze einen neuen Verein suchen. "Ich will weg und das Richtige für mich finden, ich muss etwas finden, das zu mir passt." Höjbjerg, der in der abgelaufenen Saison vom FC Bayern an Schalke ausgeliehen war, kommt in der Bundesliga bislang auf 56 Einsätze. "Es ist klar, dass das kein Topklub sein wird. Ich will an einen Ort, wo es eine Perspektive gibt. Das ist wichtig für mich, denn ich bin gerade mal 20 Jahre, habe aber schon eine Menge erlebt."

 
J. van den Bergh

Berlins Manager Michael Preetz teilte am Montag in der Mitgliederversammlung von Hertha BSC zudem mit, dass auch der auslaufende Vertrag von Linksverteidiger Johannes van den Bergh (29/ seit 2013 im Verein) nicht verlängert wird. Das Papier läuft demnach zum 30. Juni aus. Van den Bergh kam insgesamt auf 45 Ligaspiele mit der Alten Dame und erzielte zwei Tore.

 
  heute, 01:15 Uhr
Burchert

Manager Michael Preetz teilte am Montag in der Mitgliederversammlung von Hertha BSC mit, dass der auslaufende Vertrag von Torwart Sascha Burchert (26/seit 2002 im Verein) nicht verlängert wird. Der Vertrag läuft demnach zum 30. Juni aus. Burchert kam insgesamt auf 15 Ligaeinsätze für die Alte Dame - sieben in der Bundesliga, acht in der 2. Liga.

24.05.16
 

Anzeige anpassen

Transferdiskussionen aus der Community

Die aktuellsten Transferbeiträge
Re: Facebook - geteiltes Glueck von: Piepsie - 24.05.16, 18:21 - 0 mal gelesen
Re: Weinzierl erklärt sich von: magical - 24.05.16, 18:21 - 5 mal gelesen
Re (2): Götze bleibt beim Fc Bayern! von: opul - 24.05.16, 18:09 - 24 mal gelesen
Re (2): Weinzierl erklärt sich von: ottulrich - 24.05.16, 17:59 - 25 mal gelesen