Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
Seite versenden

Transfermeldungen

  heute, 19:00 Uhr
Volland

Kevin Volland hat Berichten über seinen bevorstehenden Wechsel eine klare Absage erteilt, sogar von einer "Frechheit" gesprochen. Am Samstag waren Berichte aufgekommen, die besagt haben, der Nationalspieler würde von einer Ausstiegsklausel in seinem bis 2019 laufenden Vertrag Gebrauch machen, um die Hoffenheimer am Saisonende zu verlassen. Der 23-Jährige wurde zuletzt mit diversen Klubs in Verbindung gebracht, unter anderem Borussia Dortmund, dem VfL Wolfsburg und RB Leipzig. Volland bezog dann auch persönlich dazu Stellung und stellte klar, dass nichts an den Meldungen dran sei. "Es wurde besprochen, dass wir erst einmal die Klasse halten. Danach werden wir uns zusammensetzen und alles Weitere bereden", sagte Volland.

 
  heute, 18:38 Uhr
A. Sobiech

Hannover 96 muss sich in der kommenden Saison im Unterhaus beweisen, darf dort aber auch mit den Diensten von Stürmer Artur Sobiech rechnen. So stellte der Pole nach dem 1:3 gegen Schalke klar, dass er "kein Problem" damit hat, trotz Abstieg bei den 96ern zu bleiben. Sobiech erzielte zuletzt in vier Spielen drei Tore und hat einen Vertrag bis 2017.

 
Leno

Bayer Leverkusens Torhüter Bernd Leno bleibt vorerst. Eine Ausstiegsklausel über 18 Millionen Euro ließ er verstreichen. Demnach hätte er bis 30. April für eine festgeschriebene Ablösesumme von 18 Millionen Euro den Verein verlassen können. Allerdings wollte Leno seinen bis 2018 laufenden Vertrag beim Werksklub nicht verlängern. Tottenham und Leipzig galten zuletzt als Interessenten. Nun hat Leverkusen alle Karten in der Hand und kann frei verhandeln.

 
  heute, 11:17 Uhr
vereinslos

Laut einer Meldung von "liga3-online.de" wird der 1. FC Magdeburg den auslaufenden Vertrag mit Ryan Malone nicht verlängern. Der 23-jährige Innenverteidiger soll bei Drittliga-Rivalen auf dem Zettel stehen, darunter Hansa Rostock, Holstein Kiel und der VfR Aalen. Malone kam in der laufenden Spielzeit nur auf sieben Einsätze, lediglich zwei davon über die volle Spieldauer.

 
  gestern, 17:33 Uhr

Mainz 05 setzt weiter auf Christian Clemens. Die Mainzer zogen die Kaufoption für den 24-Jährigen, der bisher per Leihe von Schalke 04 bei den Nullfünfern ist, und banden ihn bis 2019 an den FSV. "Christian Clemens hat sich in den vergangenen eineinhalb Jahren zum wichtigen Spieler für uns entwickelt", begründete Noch-Mainz-Manager Christian Heidel die Entscheidung für die endgültige Verpflichtung Clemens'.

 
  gestern, 15:18 Uhr
Pochettino vor Verlängerung bei den Spurs

Hinter Sensations-Spitzenreiter Leicester City ist Tottenham in der Premier League in dieser Saison die zweite große Überraschung. Vater des Erfolgs: Trainer Mauricio Pochettino, der seinem Team einen offensiven Pressing-Fußball verordnet hat, wie ihn in der Liga nicht viele Teams spielen. Und der Argentinier hat an der White Hart Lane noch einiges vor. Wie Pochettino bei seiner Spieltags-PK am Freitag erklärte, hat er sich mit der Vereinsführung mündlich auf eine vorzeitige Verlängerung seines Vertrag bis 2021 geeinigt. "Es ist eine einfache Entscheidung. Wenn du zufrieden bist, wenn man den Rückhalt der Leute spürt und das Potenzial des Klubs riesengroß ist. Warum wechseln?", meinte der 44-Jährige, der mit dem Trainerposten bei seinem früheren Klub Paris Saint-Germain in Verbindung gebracht worden war.

 
96 hat sich entschieden: Stendel bleibt Trainer

Daniel Stendel wird Trainer von Hannover 96 bleiben. Stendel unterschrieb einen Kontrakt bis zum 30. Juni 2018. "Daniel hat über Jahre im Nachwuchs von Hannover 96 seine Fähigkeiten unter Beweis gestellt. In den vergangenen Wochen konnten wir uns nun auch ein Bild davon machen, wie er als Trainer im Profibereich erfolgreich arbeiten kann. Hinzu kommt, dass Daniel den Verein und das Umfeld perfekt kennt. Er ist 96er durch und durch," erklärte Sport-Geschäftsführer Martin Bader.

 
  gestern, 14:03 Uhr
Kwasi Okyere Wriedt

Der VfL Osnabrück hat den zweiten Neuzugang für die kommende Saison vermeldet. Vom Regionalligisten Lüneburger SK Hansa wechselt Agreifer Kwasi Okyere Wriedt zu den Lila-Weißen. Der 21-jährige gebürtige Hamburger erzielte in der laufenden Viertliga-Spielzeit 19 Tore für die Lüneburger und unterschrieb beim VfL einen Zweijahresvertrag.

30.04.16
 

Anzeige anpassen

Verein:
-- Alle --
Position:
Spielersuche:

Zeitraum:
24h 48h 72h 7 Tage 14 Tage alle

Transferdiskussionen aus der Community

Die aktuellsten Transferbeiträge
Re (4): Carmen Nebel, verp.ss dich! von: Zitus - 30.04.16, 22:30 - 3 mal gelesen
Re (5): Schalke, nur peinlich! von: Zitus - 30.04.16, 22:25 - 4 mal gelesen
Re (5): Schalke, nur peinlich! von: fuzzy77 - 30.04.16, 22:25 - 4 mal gelesen
Re (3): Carmen Nebel, verp.ss dich! von: WolfenX - 30.04.16, 22:25 - 6 mal gelesen