Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Seite versenden

Transfermeldungen

  heute, 16:45 Uhr
Mit 71 Jahren: Tabarez bleibt bis zur WM 2022

Oscar Tabarez bleibt bis zur WM 2022 Nationaltrainer Uruguays. Der 71-Jährige verlängerte seinen Vertrag beim zweimaligen Weltmeister um vier Jahre. Dies gab Uruguays Verband AUF am Freitag offiziell bekannt. Tabarez, der bereits von 1988 bis 1990 Trainer Uruguays gewesen war, hatte die Celeste 2006 übernommen und ist schon jetzt der Nationalcoach mit der längsten Amtszeit in der Geschichte des südamerikanischen Landes. Mit Uruguay hat Tabarez vier WM-Endrunden bestritten: 2010 verlor Uruguay das kleine Finale gegen Deutschland und wurde Vierter, 1990, 2010 (jeweils Achtelfinale) und 2014 (Viertelfinale) erreichte der Champion von 1930 und 1950 die K.-o.-Runde.

 
  heute, 10:09 Uhr
Aguero

Sergio Aguero (30) hat seinen 2020 auslaufenden Vertrag bei Manchester City um ein weiteres Jahr verlängert. "Mein Plan war, hier zehn Jahre zu bleiben. Jetzt sind es schon sieben - und bei Vertragsende werden es zehn sein", sagte der beste Torjäger der Klubgeschichte (299 Spiele, 204 Tore) gegenüber "CityTV". "Das war der Hauptgrund für meine Unterschrift." Aguero war 2011 von Atletico Madrid gekommen.

 
  heute, 10:06 Uhr
vereinslos

Der FC Energie Cottbus hat Lars Bender bis zum Ende der laufenden Saison unter Vertrag genommen. Der Kontrakt verlängert sich bei einer bestimmten Anzahl an Drittliga-Einsätzen im Trikot der Lausitzer automatisch um ein Jahr. Dies meldet der FCE am Freitag auf seiner Website. "Wir haben uns Lars im Training sehr genau angeschaut, sein Auftreten auf und vor allem auch neben dem Platz ist hochprofessionell und vorbildlich", sagte Trainer Claus-Dieter Wollitz. Der Namensvetter des Leverkusener Bundesliga-Profis spielte bislang in seiner Heimatstadt für die TuS Koblenz, für Kickers Offenbach, Eintracht Trier und Fortuna Köln.

 
  gestern, 18:47 Uhr
Karriere beendet

Der ehemalige Bundesliga-Profi Danko Lazovic (35) hat seine Karriere beendet. Wie Videoton Szekesfehervar mitteilte, löste der Serbe seinen Vertrag mit den Ungarn, um seine Fußballschuhe endgültig an den Nagel zu hängen. Allerdings gebe es noch einige vertragliche Details zu klären. Lazovic spielte im Laufe seiner Karriere unter anderem für Partizan Belgrad, Feyenoord Rotterdam, Bayer Leverkusen, PSV Eindhoven und Zenit St. Petersburg. Für sein Heimatland bestritt er 44 Länderspiele, für Leverkusen machte er in der Saison 2005/06 neun Spiele in der Bundesliga.

 
  gestern, 17:35 Uhr
vereinslos

In Gabun wurde eine bemerkenswerte Entscheidung im Hinblick auf den kommenden Nationaltrainer getroffen. Wie der Verband Fegafoot mitteilte, übernehmen Pierre-Francois Aubame Eyang und Daniel Cousin die Führung der Nationalelf. Aubame Eyang ist der Vater von Stürmerstar Pierre-Emerick Aubameyang und wird demnach fortan seinen eigenen Sohn trainieren. Das Duo folgt auf den Spanier José Antonio Camacho, der Mitte September nach einer sportlichen Talfahrt (2 Siege/8 Remis /7 Niederlagen) wegen Erfolglosigkeit geschasst worden war. Verstärkt wird das Team zudem noch von Francois Amegasse, der als Generalmanager fungieren soll. Vordringliches Ziel der Gabuner ist es, sich noch für den Afrika-Cup 2019 zu qualifizieren. Aktuell liegen die Westafrikaner in der Gruppenphase mit nur einem Punkt auf Platz drei hinter Mali und Burundi.

 

Drittliga-Aufsteiger KFC Uerdingen hat mit Dominic Maroh den nächsten namhaften Spieler unter Vertrag genommen. Der 31-järhige Abwehrspieler war seit dem Abstieg mit dem 1. FC Köln in die 2. Bundesliga ohne Verein. Uerdingen hatte zuvor bereits unter anderem Weltmeister Kevin Großkreutz, 1860-Urgestein Stefan Aigner und Ex-Hamburger Maximilian Beister verpflichtet.

 
vereinslos
Silhavy Tschechiens neuer Nationaltrainer

Der frühere Profi Jaroslav Silhavy ist zu Tschechiens neuem Nationaltrainer ernannt worden. Der 56-Jährige übernimmt die Nachfolge von Karel Jarolim, der vor Wochenfrist nach der höchsten Länderspiel-Niederlage der tschechischen Auswahl seit der Eigenständigkeit vor 25 Jahren mit 1:5 gegen WM-Viertelfinalist Russland seinen Posten räumen musste. Silhavy, der vier Länderspiele für die ehemalige CSSR/CSFR bestritt und schon zweimal als Assistenzcoach bei der Nationalmannschaft arbeitete, gibt seinen Einstand am 13. Oktober beim Nations-League-Bruderduell in der Slowakei.

 
vereinslos

Der langjährige Bundesligaprofi Manfred Bender wird neuer Trainer des Regionalligisten FC Pipinsried. Das gab der Verein in einem Facebook-Post bekannt. Bender, der in seiner aktiven Karriere 229 Bundesligaspiele für den FC Bayern, 1860 München und den Karlsruher SC absolvierte, wird gleichberechtigter Partner von Spielertrainer Fabian Hürzeler.

 

Anzeige anpassen

Verein:
-- Alle --
Position:
Spielersuche:

Zeitraum:
24h 48h 72h 7 Tage 14 Tage alle
Aktuelle Top-Themen:

Transferdiskussionen aus der Community

Die aktuellsten Transferbeiträge
Nächstes Beispiel dafür... von: GIadbacher - 21.09.18, 13:45 - 1 mal gelesen
Re: Wettbüro Eins geöffnet: 4. Spieltag 18/19 von: US-Balu - 21.09.18, 13:45 - 1 mal gelesen
Re (3): Auweia Werder! von: crossroads83 - 21.09.18, 13:42 - 0 mal gelesen
Re: OT: Woran erkenne ich einen Nazi von: Geokicker - 21.09.18, 13:33 - 17 mal gelesen
Re: Wettbüro Eins geöffnet: 4. Spieltag 18/19 von: madalago - 21.09.18, 13:26 - 9 mal gelesen
   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren
DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine