Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
- Anzeige -
Seite versenden

Transfermeldungen

  gestern, 18:31 Uhr
Union bindet Kroll langfristig

Der Zweitligist Union Berlin baut langfristig auf Torwarttalent Steve Kroll. Die Eisernen gaben dem 17-Jährigen, der seit Anfang dieser Saison regelmäßig mit den Profis trainiert, einen Profi-Vertrag bis 2019.

 
Höwedes

Benedikt Höwedes (27) steht vor einer schwierigen Entscheidung: Nutzt er seine Ausstiegsklausel, um sich seinen Traum vom Ausland, vorzugsweise der Premier League, zu erfüllen? Oder bleibt der Weltmeister Schalke treu? "Wir sind im Austausch mit Bene und seinem Management", erklärt Manager Horst Heldt, "daraus gewinnen wir derzeit nicht den Eindruck, dass schon eine Grundsatzentscheidung zum Wechsel gefallen wäre. Im Gegenteil: Ich habe den Eindruck, dass man sich gut vorstellen könnte, weiter auf Schalke zu bleiben." Die Ausstiegsklausel verfällt vor dem 1. Juli und wird auf 18 Millionen Euro taxiert.

 
Lepizig hat kein Interesse an Ibisevic

Vedad Ibisevic (30) kann den VfB Stuttgart im Sommer für vier Millionen Euro verlassen. Zu RasenBallsport Leipzig wird der bosnische Angreifer jedoch nach kicker-Informationen nicht wechseln. Entgegen einem anderslautenden Medienbericht hat der ambitionierte Zweitligist keine Gespräche mit dem Nationalspieler geführt und beabsichtigt auch nicht, das zu tun. "Da ist definitiv gar nichts dran", sagte Ralf Rangnick dem kicker. Schon jetzt ist Leipzig im Angriff breit aufgestellt, im Sommer kommt noch Davie Selke (Werder Bremen) hinzu.

 
  17.04.2015, 22:52 Uhr
Pogba und Real Madrid - die nächste Runde

Paul Pogba ist definitiv eines der größten Top-Talente auf der europäischen Fußballbühne. Mit gerade einmal 22 Jahren ist der französische Nationalspieler und WM-Teilnehmer (22 Länderspiele) bei Juventus Turin absoluter Stammspieler und dadurch schon in jungen Jahren bei einer der größten Adressen im Fußball untergebracht. Immer wieder werden allerdings Gerüchte laut, Pogba könnte die "Alte Dame" alsbald verlassen. Natürlich nur für eine astronomisch hohe Summe. Vor allem der FC Chelsea, Paris St. Germain, Real Madrid oder der FC Barcelona werden stets als potenzielle neue Klubs immer wieder ins Gespräch gebracht. So auch am Freitag bei der britischen "Sport", die in einem ihrer Artikel berichtet, dass Juve ein angebliches 70-Millionen-Euro-Angebot von Barça ausgeschlagen hat. Weiter heißt es, dass das finanzstarke PSG einen anvisierten Fünfjahres-Deal über insgesamt rund 200 Millionen Euro (Ablöse und Gehalt) eher stemmen könne im Vergleich zu Barcelona oder anderen Klubs. Chelsea will dies angeblich umgehen, indem man Oscar zusätzlich zum Tausch anbietet.

 
  17.04.2015, 16:15 Uhr

Bei Manchester City soll sich im Sommer einiges ändern, der Kader generalüberholt werden. Auch beim in der Vorsaison so überragenden Yaya Touré (31) steht nach Monaten der Formschwäche ein Abschied im Raum, unter anderem wird Inter Mailand Interesse nachgesagt. "Darüber reden wir nicht, Yaya ist ein sehr wichtiger Spieler für unser Team", stellte am Freitag Trainer Manuel Pellegrini klar - der aber wohl selbst kommende Saison nicht mehr im Amt sein wird.

 
  17.04.2015, 15:21 Uhr
Weinzierl: Es gab kein Treffen mit Zorc

Solange Borussia Dortmund noch keinen neuen Trainer präsentiert hat - was zeitnah passieren soll -, wird es Gerüchte geben. Eines davon besagte gestern, dass sich BVB-Sportdirektor Michael Zorc auch mit Markus Weinzierl, dem Erfolgstrainer des FC Augsburg, getroffen haben soll. Hat er? "Nein", antwortete Weinzierl am Freitag in aller Deutlichkeit.

 
Leno

Real Madrid sucht zur neuen Saison offiziell einen neuen Torwart und wird seit Wochen auch mit Bernd Leno (23) in Verbindung gebracht. Roger Schmidt, sein Trainer bei Bayer Leverkusen, befürchtet aber nicht, dass Leno schon im Sommer aus seinem noch bis 2018 datierten Vertrag aussteigen könnte. "Bernd ist noch so jung und fühlt sich so wohl, dass ich mir gut vorstellen kann, dass er die nächsten Jahre auch noch bei Bayer Leverkusen verbringt. Und dass er den Weg, den wir eingeschlagen haben, mitgeht und weiter wächst als Torwart und Persönlichkeit", sagte Schmidt am Freitag und fügte lächelnd hinzu: "Wenn es anders kommen sollte, habe ich mich halt geirrt."

 
Klopp-Nachfolge: Watzke macht Andeutungen

Wer wird bei Borussia Dortmund Nachfolger von Jürgen Klopp im Sommer? Hans-Joachim Watzke hat erste Andeutungen gemacht. "Ein Zweitligatrainer wird es wohl nicht werden und deutschsprachig auch", sagte der Klubboss des BVB der "Osthessischen Zeitung". Auch wenn er davor warnt, "zu eindimensional in Richtung Thomas Tuchel zu denken", ist der frühere Mainzer Coach nach kicker-Informationen der klare Favorit. Zum Zeitplan sagt Watzke: "Die Lösung wird nicht ewig auf sich warten lassen. Ich denke, dass wir nächste Woche eine ordentliche und vernünftige Lösung transportieren."

19.04.15
 

Anzeige anpassen

Verein:
-- Alle --
Position:
Spielersuche:

Zeitraum:
24h 48h 72h 7 Tage 14 Tage alle

Transferdiskussionen aus der Community

Die aktuellsten Transferbeiträge
Re (3): Zerstört Guardiola die Buyern? von: Brazzo72 - 19.04.15, 06:18 - 8 mal gelesen
SORRY von: vastel - 19.04.15, 05:35 - 12 mal gelesen
Re: Zerstört Guardiola die Buyern? von: vastel - 19.04.15, 05:34 - 14 mal gelesen
Re: Zerstört Guardiola die Buyern? von: vastel - 19.04.15, 05:26 - 12 mal gelesen
Re: Zerstört Guardiola die Buyern? von: vastel - 19.04.15, 05:25 - 9 mal gelesen
   
- Anzeige -
- Anzeige -