Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
Seite versenden

Transfermeldungen

Offiziell: Jonker übernimmt den VfL Wolfsburg

Soeben hat der VfL Wolfsburg bestätigt, dass Andries Jonker Nachfolger von Valerien Ismael ist. Der Vertrag des Niederländers läuft bis zum 30. Juni 2018. Sportdirektor Olaf Rebbe in einer offiziellen Verlautbarung: "Andries Jonker kennt den VfL Wolfsburg und hielt auch nach seinem Wechsel nach London regelmäßig Kontakt zum Verein. Beides war mitentscheidend dafür, dass wir jetzt in so kurzer Zeit diese Top-Lösung realisieren konnten."

 
Ismael-Nachfolge: Jonker soll übernehmen

Nach kicker-Informationen soll der Niederländer Andries Jonker den VfL Wolfsburg übernehmen. Der 54-Jährige ist zurzeit Nachwuchschef beim FC Arsenal, kennt die Bundesliga jedoch bestens. Jonker war unter Felix Magath Co-Trainer beim FC Bayern und beim VfL. Am heutigen Montag um 14 Uhr wird der neue Cheftrainer in Wolfsburg präsentiert, der Verein bestätigte den Namen Jonker jedoch noch nicht offiziell. Am Sonntagabend hatten die Niedersachsen die Zusammenarbeit mit Ismaël offiziell beendet.

 

Jetzt ist es offiziell: Bundesligist Schalke 04 hat den bislang ausgeliehenen Mittelfeldspieler Nabil Bentaleb fest verpflichtet. Am Freitag bestätigten die Königsblauen, dass der 22-jährige Algerier einen Vertrag bis 30. Juni 2021 bekommt. "Schon als ich im Sommer nach Schalke kam, war es mein Ziel, hier möglichst oft zu spielen und den Verein zu überzeugen, mich fest zu verpflichten. Dass dies nun geklappt hat und alles perfekt ist, fühlt sich großartig an", sagte Bentaleb, der sich sofort zu einem Stammspieler und Leistungsträger entwickelte.

 
  23.02.2017, 15:09 Uhr
Weidenfeller

Der Vertrag von Roman Weidenfeller bei Borussia Dortmund läuft im Sommer aus, das von Hans-Joachim Watzke für die Winterpause angekündigte Gespräch zwischen Sportdirektor Michael Zorc und Weidenfeller hat noch nicht stattgefunden. "Wir hatten zuletzt ja doch andere, nicht fußballerische Themen, die viel Arbeit auf sich gezogen haben. Wir werden uns in absehbarer Zeit mit ihm zusammensetzen und das besprechen", erklärte Zorc nun. Dass auf beiden Seiten der Wunsch nach einer Vertragsverlängerung bestehe, "hat keiner gesagt", erklärte Zorc, der nicht bestätigen möchte, dass der Klub mit dem 36-Jährigen verlängern will. "Wir haben das noch gar nicht entschieden und müssen das erst mit Roman besprechen."

 
  23.02.2017, 12:52 Uhr

Der FC Augsburg hat seine Option auf Verlängerung bei Konstantinos Stafylidis gezogen. Der Grieche soll nun bis 2019 bleiben. "Ich bin glücklich, dass mein Vertrag verlängert wurde. Ich fühle mich sehr wohl in Augsburg und das Team ist super", so Stafylidis.

 
  23.02.2017, 12:47 Uhr

Schon im vorigen Sommer beschäftigte sich RB Leipzig mit einer Verpflichtung von Matthias Ginter (23), nun soll das Interesse wieder aufgeflammt sein, "Bild" schreibt von "Geheimverhandlungen". Nach kicker-Informationen jedoch hat der Bundesliga-Aufsteiger (bislang) keinen Kontakt zum Defensivallrounder oder dessen Berater aufgenommen. Ginter, der bei Borussia Dortmund noch bis 2019 gebunden ist, bekommt beim BVB zur neuen Saison in Ömer Toprak (Leverkusen) einen weiteren Konkurrenten.

 
  23.02.2017, 12:46 Uhr

Der FC Augsburg hat Linksverteidiger Philipp Max langfristig an sich gebunden. Der 23-Jährige war im Sommer 2015 für 3,8 Millionen Euro vom Karlsruher SC zum FCA gewechselt und unterschrieb damals einen Zweijahresvertrag inklusive einer Option auf eine langfristige Verlängerung. Diese greift nun. Wie die Augsburger am Donnerstag mitteilten, ist der neue Vertrag bis 2020 gültig.

 
  23.02.2017, 10:55 Uhr
Augustin

Aubameyang, Dembelé, Guerreiro - Borussia Dortmund hatFrankreich längst als einen der interessantesten Märkte in Europa ausgemacht.Schlägt der BVB im Sommer erneut in der Ligue 1 zu? Informationen der französischenSporttageszeitung "L’Equipe" zufolge sind sich die Dortmunder mit Jean-Kevin Augustin (19) von Paris Saint-Germain über einen Wechsel einig. Der BVB soll demnach bereit sein, acht Millionen Euro für den Angreifer zu bezahlen, dessen Vertrag bei PSG bis 2018 läuft. Hertha BSC hatte sich in den beiden zurückliegenden Transferperioden bereits mit Augustin beschäftigt, der mit Frankreichs U 19 2016 Europameister wurde. Bei PSG kam das Sturmjuwel angesichts hochkarätiger Konkurrenz noch nicht wirklich zum Zuge. Zehn Kurzeinsätze in der Ligue 1 (neun als Joker) und eine Champions-League-Minute stehen für ihn 2016/17 bislang zu Buche. Einer Ausleihe nach Rennes stimmte er im Januar dennoch nicht zu und wurde daraufhin ins Reserveteam verbannt. Nun stehen die Zeichen auf Trennung.

 

Anzeige anpassen

Position:
Spielersuche:

Zeitraum:
24h 48h 72h 7 Tage 14 Tage alle

Transferdiskussionen aus der Community

Die aktuellsten Transferbeiträge
Re: Der Kicker ist nur noch peinlich von: Dabster - 27.02.17, 12:51 - 13 mal gelesen
Re: Sky ist der RB Haussender ! von: baxelom - 27.02.17, 12:50 - 15 mal gelesen
Re (10): Andries Jonker neuer Trainer in Wolfsburg von: Schnulli0815 - 27.02.17, 12:45 - 11 mal gelesen
Re (2): Oder lügt der DFB? von: Hexer_h1 - 27.02.17, 12:45 - 5 mal gelesen
Geld schießt keine Tore von: Schnulli0815 - 27.02.17, 12:44 - 27 mal gelesen
   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren
DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun