Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
13.02.2019, 16:33

In Eintracht bei der Eintracht

Manager und Mitspieler: Als Heldt mit Rosen kickte

Am Samstag geht es in Sinsheim einmal wieder gegeneinander: Für drei Spiele streiften die Manager Horst Heldt (Hannover) und Alexander Rosen (Hoffenheim) als Aktive einst auch schon das gleiche Trikot über. Lang ist's her!

Alexander Rosen und Horst Heldt
Einst Mitspieler, heute Gegner: Alexander Rosen und Horst Heldt.
© imagoZoomansicht

Es war die Saison 2000/01, als die beiden heutigen Macher noch kurze Hosen trugen. Damals, vor gut 18 Jahren, begegneten sich Horst Heldt und Alexander Rosen, deren Teams Hannover 96 und TSG Hoffenheim am Samstag gegeneinander spielen, als Spieler bei Eintracht Frankfurt.

Das Miteinander war von recht kurzer Dauer und beschränkte sich in der Bundesliga auf genau drei Partien. Im August und September 2001 kickten der damals 30-jährige Heldt und der 21-jährige Rosen gemeinsam mit dem Adler auf der Brust, und das durchaus erfolgreich. Zwei Heimsiege landeten die Frankfurter gegen Hansa Rostock (4:0) und 1860 München (1:0), dazwischen lag eine 0:2-Schlappe bei Energie Cottbus. Nach fünf Spieltagen in der noch jungen Saison lag das Team von Trainer Felix Magath auf einem guten sechsten Tabellenplatz.

Doch die Zeiten in Eintracht bei der Eintracht sollten sich insgesamt bald ändern. Rosen besaß in jener Saison sportlich nicht die besten Perspektiven und wurde zum Jahreswechsel 2000/2001 an den VfL Osnabrück ausgeliehen. Für Coach Magath unterdessen war nach einer Talfahrt im Frühjahr 2001 gänzlich Schluss bei den Hessen. Er wurde interimsweise von Rolf Dohmen und schließlich durch den inzwischen verstorbenen Friedel Rausch ersetzt. Den Frankfurter Abstieg aber konnte niemand verhindern. Auch nicht Horst Heldt, der sich 2001 am Ende der Saison zu Sturm Graz "verwechselte" und in Österreich nicht Fuß fasste.

Heldt kehrte ein Jahr später in Stuttgart noch einmal in die Bundesliga zurück - erneut unter Trainer Felix Magath. Am Ende seiner aktiven Zeit begann Heldt am Neckar seine Funktionärslaufbahn, gekrönt vom Meistertitel 2007 mit dem VfB. Lang ist's her! Rosen begann nach diversen weiteren Stationen im November 2010 als Funktionär in Hoffenheim und ist dort seit April 2013 für den Profifußball zuständig.

Michael Richter

Welcher Manager ist wie lange im Amt?
Von Hitzlsperger bis Zorc: Die Macher der Bundesligisten
Welcher Manager ist wie lange im Amt?
Welcher Manager ist wie lange im Amt?

Von den 18 sportlich Verantwortlichen der Bundesliga ist Dortmunds Michael Zorc am längsten dabei, Stuttgarts Thomas Hitzlsperger wurde erst neu ins Amt berufen. Gladbachs Max Eberl steht indes auf Rang vier und feierte jüngst sein zehnjähriges Jubiläum, das Michael Preetz bald bevorsteht. Aber welcher Macher ist wie lange dabei und wer hat beim jeweiligen Verein das Sagen? Eine Übersicht Klub für Klub.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine