Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
09.02.2019, 20:29

Akpoguma droht mit Schulterverletzung auszufallen

Doll: "... sonst wäre es viel schwerer geworden"

Die Erleichterung war groß. Nach fünf Heimniederlagen in Folge ohne Torerfolg und dem Abrutschen auf Rang 18 feierte Hannover 96 im Kellerduell mit dem 1. FC Nürnberg einen 2:0-Erfolg. Trotz des ersten Sieges seit dem 9. November 2018 nach neun Spielen ohne dreifachen Punktgewinn (sieben Niederlagen, zwei Remis) wussten die Niedersachsen den Erfolg indes einzuordnen.

Thomas Doll
Applaus: Thomas Doll bei seinem ersten Sieg mit Hannover.
© imagoZoomansicht

"Ich freue mich für die Spieler. Es war ein schwerer Weg und viel Arbeit. Wir wissen alle, dass es kein Zauberfußball ist, wenn der Letzte gegen den Vorletzten spielt. Vielleicht fällt nun beim einen oder anderen der Rucksack ab", hoffte Thomas Doll nach der Partie bei "Sky" auf einen positiven Effekt für das Selbstbewusstsein seiner Spieler. Gleichwohl hatte der Coach in seinem zweiten Spiel mit den 96ern auch einiges gesehen, was ihm nicht gefallen hatte: "Wir müssen mehr Zug beim Anlaufen haben und auch mehr Ruhe am Ball. Wir haben jetzt ein bisschen Anschluss, es ist okay, aber kein Grund für irgendwelche Parolen. Die Rote Karte kam uns entgegen, sonst wäre es viel schwerer geworden", fand Doll klare Worte.

Ähnlich sah die Partie auch der defensive Mittelfeldspieler Marvin Bakalorz, der aufgrund der Gelbsperre von Pirmin Schwegler in die Startelf gerückt war. "Es war kein schönes Spiel, die Rote Karte hat uns natürlich in die Karten gespielt. Man hat gesehen, dass noch einiges an Arbeit vor uns liegt. Ich glaube aber, dass das uns jetzt Aufwind gibt", meinte der 29-Jährige.

Spielbericht

Neben der Roten Karte avancierte vor allen Dingen Nicolai Müller zum Schlüssel für den Hannoveraner Sieg. Denn die im Winter an die Leine gewechselte Leihgabe von Eintracht Frankfurt erzielte dank Cleverness und Kaltschnäuzigkeit beide 96-Tore. "Ich bin hierherkommen, um mehr spielen zu können und freue mich, dass ich was zurückgeben konnte", sagte Müller zu seinen zwei Toren.

Akpoguma droht länger auszufallen

Ein Winterneuzugang der Matchwinner, der andere das Sorgenkind. Denn der von der TSG Hoffenheim gekommene Kevin Akpoguma musste in der zweiten Hälfte nach heftigem Fall auf die Schulter ausgewechselt werden. Nach der Partie vermeldete der Klub via Twitter, dass sich der Abwehrspieler die Schulter ausgekugelt habe, die dann noch auf dem Platz wieder eingerenkt worden sei. Eine exakte Diagnose über das Ausmaß der Verletzung soll erst nach einer Untersuchung am Montag folgen.

jom

Bundesliga, 2018/19, 21. Spieltag
Hannover 96 - 1. FC Nürnberg 2:0
Hannover 96 - 1. FC Nürnberg 2:0
Spiel Nummer zwei

Hannovers neuer Trainer Thomas Doll hatte in seinem zweiten Auftritt das wichtige Keller-Duell mit Nürnberg vor der Brust.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Doll

Vorname:Thomas
Nachname:Doll
Nation: Deutschland
Verein:Hannover 96

weitere Infos zu Bakalorz

Vorname:Marvin
Nachname:Bakalorz
Nation: Deutschland
Verein:Hannover 96
Geboren am:13.09.1989

weitere Infos zu Akpoguma

Vorname:Kevin
Nachname:Akpoguma
Nation: Deutschland
Verein:Hannover 96
Geboren am:19.04.1995


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine