Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
08.11.2018, 14:16

Nürnberg: Stürmer fehlt wohl auch gegen Stuttgart

Ishak-Comeback? Köllner ist "eher pessimistisch"

Fünf Punkte liegt der 1. FC Nürnberg derzeit vor dem VfB Stuttgart. Am Samstag (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) hat der Aufsteiger die Chance, die kriselnden Schwaben mit einem Heimsieg auf acht Zähler zu distanzieren. Trainer Michael Köllner setzt dabei vor allem auf Tempo und Intensität. Auf Stürmer Mikael Ishak muss er hingegen wohl noch einmal verzichten.

Mikael Ishak und Trainer Michael Köllner
Noch muss er wohl warten: Mikael Ishak (li., mit Trainer Michael Köllner).
© imagoZoomansicht

Der Schwede absolviert zwar wieder Teile des Mannschaftstrainings, ein Einsatz am Samstag käme aber wohl zu früh. "Ich bin eher pessimistisch", sagte Köllner am Donnerstag. "Wir tun gut daran, ihn behutsam aufzubauen und nach der Länderspielpause zum Einsatz zu bringen." Der FCN will nicht riskieren, dass Ishak bei einem zu schnellen Comeback einen Rückschlag erleidet - und dann womöglich bis zur Winterpause ausfällt. "Wir müssen Ishak jetzt nicht mit aller Gewalt auf Krücken auf den Platz schicken. Wir schießen auch ohne ihn Tore", sagte Köllner, der zudem weiterhin auf Enrico Valentini (Sehnenanriss im Oberschenkel) und Eduard Löwen (Außenbandzerrung im Knie) verzichten muss.

Vor ausverkauftem Haus will der Club an die couragierte Leistung anknüpfen, die er zuletzt beim 2:2 in Augsburg in der zweiten Halbzeit zeigte. "Hohes Tempo und intensive Zweikämpfe werden entscheidend sein", glaubt Köllner. Genau damit hatten die desolaten Stuttgarter zuletzt bei der 0:3-Pleite gegen Frankfurt massive Probleme. Köllner rechnet jedoch damit, dass der VfB in Nürnberg anders auftritt: "Für sie ist es ein wegweisendes Spiel. Ihnen bleibt nichts anderes übrig, als auf drei Punkte aus zu sein. Sie werden verändert sein, weil sie einen neuen Impuls brauchen."

Zuletzt spielten die Schwaben in einem 3-5-2, Köllner erwartet den Gegner am Samstag in einem 4-4-2 oder 4-2-3-1 und fordert: "Wir dürfen den VfB nicht in Ruhe zu seinem Spiel finden lassen." Köllner, der in jungen Jahren selbst VfB-Fan war, ist vom kapitalen Fehlstart seines früheren Herzensvereins überrascht: "Ich hätte vor der Saison nicht erwartet, dass sie mit mickrigen fünf Punkten am Tabellenende stehen." Am Samstag will der Club-Coach dafür sorgen, dass es dabei bleibt.

David Bernreuther

Tabellenrechner 1.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Ishak

Vorname:Mikael
Nachname:Ishak
Nation: Schweden
Verein:1. FC Nürnberg
Geboren am:31.03.1993

weitere Infos zu Köllner

Vorname:Michael
Nachname:Köllner
Nation: Deutschland
Verein:1. FC Nürnberg


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine