Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
05.10.2018, 11:35

Der VfB-Trainer und die Kunst der Selbstheilung

Korkut über Gonzalez: "Das war der entscheidende Moment"

Die Tränen sind längst getrocknet, vergessen sind sie nicht. Dennoch ist Tayfun Korkut überzeugt, dass Nicolas Gonzalez seine Fehlschüsse gegen Bremen abgehakt hat. Selbstheilung durch Selbsthilfe - und mit dem Beistand von Führungsspielern wie Mario Gomez.

Nicolas Gonzalez nach dem 2:1-Sieg gegen Werder Bremen
Emotionales Heimspiel: Nicolas Gonzalez nach dem 2:1-Sieg gegen Werder Bremen.
© imagoZoomansicht

Nachdem Anastasios Donis wegen seines Muskelbündelrisses im linken Oberschenkel in Hannover am Samstag (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) und weit darüber hinaus ausfällt, dürfte Gonzalez' Chance auf einen Startplatz gestiegen sein. Auch oder vielleicht sogar gerade wegen der vier Fahrkarten, die Stuttgarts Sturmexpress gegen Werder (2:1) geschossen hat. Vier Chancen, deren fahrlässiges Auslassen Geschichte geschrieben hat, aber jetzt auch dieser angehören soll.

Bei der Aufarbeitung dieses Malheurs war Korkut nur Teil der Problemlösung. Zwar habe er den Unglücksraben durchaus zur Seite genommen. "Aber ein großer Teil der Arbeit", so der Trainer, "wurde mir von der Mannschaft abgenommen. Und von den Fans direkt nach dem Spiel. Das war der entscheidende Moment." Als die Stuttgarter Anhänger den 20-Jährigen lautstark aufgemuntert statt niedergepfiffen haben. Dazu gesellten sich die aufmunternden Worte der Kollegen. "Dass die Mannschaft, die Spieler selbst und die Kurve die ganze Sache in die Hand genommen haben, war schon der erste Schritt, um ihm Mut zuzusprechen."

"Wie ich ihn charakterlich einschätze, wird er einiges mitgenommen haben"

Alles Weitere würde nur über die Trainingseinheiten gehen. "Übers Arbeiten", erklärt Korkut. "Er ist ein junger Spieler und weiß, dass er noch Dinge verbessern muss. Und dass ihn das nicht zurückwerfen muss. Ganz im Gegenteil." Was den Argentinier nicht vom Pferd wirft, lässt ihn bald wieder vornewegreiten. "Es kommt immer darauf an, wie man mit so etwas umgeht, was man daraus lernt und mitnimmt. So wie ich ihn charakterlich einschätze, wird er einiges mitgenommen haben."

Damit aber nicht genug. Auch die Unterstützung aus der Mannschaft sei ausschlaggebend an Tiefpunkten wie diesen. "Es hat sich auch der eine oder andere erfahrene Spieler zu Wort gemeldet", verrät Korkut und verweist auf Mario Gomez, der sich besonders hervortat. "Gerade einer wie Mario, der sich mit solchen Situationen sehr gut auskennt und schon alles erlebt hat in seiner Karriere", sei das beste Heilmittel gegen Rückschläge.

George Moissidis

Vier Feldspieler in den Top Ten
Pizarro ist Achter: Älteste Spieler der Bundesliga-Geschichte
Claudio Pizarro, Jens Lehmann, Toni Schumacher, Klaus Fichtel
"Pizza" mittendrin

Claudio Pizarro ist der erst neunte Spieler, der nach seinem 40. Geburtstag in der Bundesliga kam. Der Peruaner belegt in dieser Rangliste derzeit Platz acht. Unter den zehn ältesten Spielern der Historie finden sich insgesamt sechs Torhüter. Zwei von ihnen machten ihr letztes Spiel in der gleichen Saison - und für den gleichen Verein.
© imago (3), picture alliance

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Gonzalez

Vorname:Nicolas
Nachname:Gonzalez
Nation: Argentinien
Verein:VfB Stuttgart
Geboren am:06.04.1998


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine