Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
11.09.2018, 14:49

VfB-Trainer Korkut hat den Aussortierten "mal dazugeholt"

Sarpei und die Chance, die keine ist

In Abwesenheit der Nationalspieler tummelt sich plötzlich ein Profi auf dem Trainingsplatz des VfB Stuttgart, der eigentlich längst als aussortiert galt: Hans Nunoo Sarpei. Trainer Tayfun Korkut lobt den Youngster - macht ihm aber keine Hoffnungen.

Hans Nunoo Sarpei
Machte seine Arbeit in den Tests gegen Fürth und Großaspach "sehr ordentlich": Hans Nunoo Sarpei.
© picture allianceZoomansicht

Neun Nationalspieler haben die Schwaben in dieser Länderspielpause abgestellt. Täglich kehren sie jetzt zurück. Heute, morgen oder am Donnerstag, wenn der letzte Schwaben-Export zurückerwartet wird: Santiago Ascacibar, der mit Argentiniens Albiceleste unterwegs ist. Mit der Nations League, den Testspielen und Einsätzen in diversen U-Teams sei man "in allen Wettbewerben vertreten", sagt Korkut, der deswegen froh ist, dass seine Mannschaft die letzte Partie des dritten Spieltags erwischt hat. "Wir spielen erst am Sonntag, das ist nicht ganz verkehrt."

Der Trainer des VfB hofft, dass bis dahin alle Spieler - bis auf Marc Oliver Kempf, der mit einem Muskelfaserriss im Oberschenkel mehrere Wochen ausfallen dürfte - gesund und einsatzfähig sind, auch Wackelkandidat Daniel Didavi (Achillessehnenprobleme). Auf Hans Nunoo Sarpei zurückzugreifen, ist dagegen kein Gedanke - auch wenn der 20-jährige Ghanaer in diesen Tagen statt beim VfB II wieder bei den Profis mittrainiert und durchaus zu gefallen weiß.

Es gibt Spielertypen, die mehrere Positionen spielen können. Er gehört dazu.Tayfun Korkut

Beim Drei-Ligen-Cup in Großaspach durfte der Neffe von Hans Sarpei (Ex-Profi u.a. beim VfL Wolfsburg, Bayer Leverkusen und Schalke 04) sogar überraschend wieder spielen: gegen Fürth (3:1) als Innenverteidiger, gegen Großaspach (2:0) im defensiven Mittelfeld und beide Male mit einer ordentlichen Leistung. "Wenn ich ihn rechts hinstelle, würde er auch das spielen", sagt Korkut. "Es gibt Spielertypen, die mehrere Positionen spielen können. Er gehört dazu."

Er werde Sarpei "mit Sicherheit nicht" links liegenlassen, so Korkut

Dafür, dass der Ghanaer "normalerweise gar nicht spielt, hat er es sehr ordentlich gemacht", so der 44-Jährige, der Sarpei angesichts der vielen Abstellungen "mal ins Training dazugeholt" hat. Zwar lobt der Coach den Jungprofi, der in der vergangenen Saison an FK Senica (Slowakei) ausgeliehen war, aber in diesem Sommer keinen passenden neuen Arbeitgeber fand. Hoffnung auf eine neue Chance im Profikader will er ihm jedoch nicht machen.

Sarpeis aktueller Status sei normal, weil er "unser Spieler ist. Mit einem Wechsel hat es nicht geklappt. Das bedeutet aber nicht, dass wir ihn links liegenlassen. Mit Sicherheit nicht." Aber eben auch nicht, dass er deswegen eine Chance auf einen nächsten Einsatz hat.

George Moissidis

Bayern mit großem Vorsprung an der Spitze
Das Mitglieder-Ranking der Bundesliga - und wo der HSV stünde
Von Leipzig bis Bayern: Wer hat wie viele Mitglieder?

Der HSV begrüßte kürzlich stolz sein 85.000. Mitglied - wo stünde er damit unter den Bundesligisten? Das Ranking von Leipzig bis Bayern (Stand: 1. Juli 2018).
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Sarpei

Vorname:Hans Nunoo
Nachname:Sarpei
Nation: Ghana
Verein:VfB Stuttgart
Geboren am:22.08.1998


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine