Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
31.08.2018, 09:11

Das Veto aus Lyon, die Hoffnung in Wolfsburg

Der verrückte Kampf um Cornet

Der Transfer war bereits auf der Zielgeraden, der Wechsel von Maxwel Cornet von Olympique Lyon zum VfL Wolfsburg stand vor der Verkündigung. Bis sich OL-Präsident Jean Michel Aulas am Donnerstag am Rande der Champions-League-Auslosung in Monte Carlo zu Wort meldete und dem VfL eine Absage erteilte. Das Ende oder nur ein Teil des Pokers um den Ivorer? Der Freitag wird die Antwort geben.

Klappt der Transfer nach Wolfsburg noch? Lyons Maxwel Cornet.
Klappt der Transfer nach Wolfsburg noch? Lyons Maxwel Cornet.
© picture allianceZoomansicht

Ein paar Stunden bleiben noch, um 18 Uhr schließt das deutsche Transferfenster. Rennt die Zeit für den VfL Wolfsburg nun davon? Noch am Donnerstag schien es so, als könne der Klub seine ausgemachte Kaderlücke auf dem rechten Flügel schließen. Der Ivorer Maxwel Cornet war als Zielobjekt auserkoren, mit dessen Klub Olympique Lyon war eine grundsätzliche Einigung erzielt, rund 17 Millionen Euro Ablöse sollten fließen. Der Spieler, mit dem sich der VfL auf eine Zusammenarbeit bis 2023 verständigt hat, soll sich bereits in Wolfsburg zum Medizincheck aufgehalten haben. Dann das Kommando zurück aus Lyon. Präsident Aulas deutlich: "Wir werden Maxwel Cornet behalten, auch wenn ihn viele Vereine wollen." Klare Worte aus Frankreich und helle Aufregung in Wolfsburg.

Der verrückte Kampf um Cornet geht an diesem Freitag in die letzte Runde. Der Mittelfeldspieler ist zunächst für Lyons 20er-Kader nominiert, der heute Abend in der Lique 1 gegen OGC Nizza antritt. Aufgegeben, so heißt es, haben die VfL-Macher die Hoffnung auf den Transfer jedoch noch nicht. Zumal der 21-Jährige offenbar auf einen Wechsel nach Wolfsburg drängt. Der Deal hängt wohl an den gewünschten Neuzugängen bei Olympique. Dort stand Nicolas Pepé, ebenfalls ein Ivorer, vom OSC Lille auf der Wunschliste. Der 23-Jährige habe sich jedoch laut L'Équipe für einen Verbleib bei seinem Klub entschieden. Und auch Lyons Bemühen um Celtics Moussa Dembelé gestaltet sich so kompliziert, dass Präsident Aulas sich gezwungen sah, die Notbremse im Fall Cornet zu ziehen.

Was läuft mit Thiago Mendes?

Gelingt dem VfL in den letzten Stunden der Transferperiode noch einmal die Wende bei seinem Wunschspieler? Oder orientiert er sich noch einmal komplett um? Bezogen auf die Suche nach einem Flügelspieler hatte Sportdirektor Marcel Schäfer zuletzt von "zwei, drei Optionen" gesprochen. Jedoch: Cornet war und ist die Wunschlösung, mit Nemanja Radonjic (Roter Stern Belgrad) hat sich ein weiterer Kandidat Olympique Marseille angeschlossen. Die L'Équipe berichtet derweil von einem intensiven Wolfsburger Bemühen um den Brasilianer Thiago Mendes. Der 26-Jährige aus Lille ist jedoch defensiver Mittelfeldspieler und wäre dann ein Ersatz für den schwer am Knie verletzten Josuha Guilavogui. Und nicht der gewünschte zusätzliche Offensivmann.

Thomas Hiete

Klub für Klub: Diese Transfers wurden abgewickelt
Die Sommer-Neuzugänge der Bundesligisten
Goretzka, Uth & Co
Die Neuzugänge der 18 Bundesligisten

Die Bundesliga-Vereine basteln auf Hochtouren an ihrem Kader für die kommende Saison. Welche Zugänge stehen schon fest? Eine Übersicht - Klub für Klub.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Cornet

Vorname:Maxwel
Nachname:Cornet
Nation: Frankreich
  Elfenbeinküste
Verein:Olympique Lyon
Geboren am:27.09.1996

weitere Infos zu Thiago Mendes

Vorname:Thiago Henrique
Nachname:Mendes Ribeiro
Nation: Brasilien
Verein:Lille OSC
Geboren am:15.03.1992

weitere Infos zu Labbadia

Vorname:Bruno
Nachname:Labbadia
Nation: Deutschland


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine