Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
15.05.2018, 14:00

Bundestrainer erklärt seine Entscheidungen

Mit Neuer, ohne Götze: Löws vorläufiger WM-Kader

Manuel Neuer und Nils Petersen dabei, Sandro Wagner und Mario Götze nicht: Bundestrainer Joachim Löw hat bei der Nominierung seines vorläufigen 27-Mann-Kaders für die WM in Russland für Überraschungen gesorgt.

Bundestrainer Joachim Löw am Dienstag in Dortmund
Muss seinen WM-Kader bis zum 4. Juni auf 23 Akteure verkleinern: Bundestrainer Joachim Löw.
© picture allianceZoomansicht

Deutschlands WM-Held 2014 fehlt, Deutschlands bester WM-Quali-Torschütze auch: Am Montagabend teilte Joachim Löw Mario Götze und Sandro Wagner mit, dass sie die WM 2018 nur als Zuschauer verfolgen werden - es waren wohl die größten Härtefälle im vorläufigen 27-Mann-Aufgebot, das der Bundestrainer am Dienstagmittag im Fußball-Museum in Dortmund bekanntgab.

Götze, einziger Finaltorschütze 2014, habe "eine wahnsinnige Qualität, das hat er auch bei uns schon bewiesen. In dieser Saison aber war er wahrlich nicht in dieser Form. Es tut mir für ihn persönlich leid", erklärte Löw, der auch Wagner "einen sehr guten Charakter" bescheinigte, sich aber dennoch im Angriff neben dem gesetzten Timo Werner für Mario Gomez und Überraschungsmann Nils Petersen entschied. Noch vor einem Monat hatte Wagner erklärt, er werde mit nach Russland fahren, "da bin ich mir sicher".

Wenn er reinkommt, ist er sofort da. Mein Gefühl sagt mir, dass er mit der Aufgabe wächst. Von ihm verspreche ich mir einiges.Joachim Löw über Nils Petersen

Mit dem erstmals nominierten Petersen ("Die Nominierung ist eine sehr große Ehre für mich. Ich habe damit nicht wirklich gerechnet und bin sehr dankbar. Die Chance, dabei sein zu können, ist die Krönung der Saison") gelang Löw eine echte Überraschung, die sich der 29-jährige Freiburger aber redlich verdiente. "Nils hat bei einer Mannschaft, die jetzt wahrlich nicht in jedem Spiel wahnsinnig viele Torchancen herausspielt, 15 Tore erzielt", so Löws Begründung. "Er hat immer einen sehr, sehr guten, sehr, sehr fitten Eindruck gemacht. Er ist außerdem ein sehr guter Joker. Wenn er reinkommt, ist er sofort da. Mein Gefühl sagt mir, dass er mit der Aufgabe wächst. Von ihm verspreche ich mir einiges."

Can eine "zu große Unbekannte", Zuversicht bei Boateng

Und die Sorgenkinder? Während für den am Rücken verletzten Emre Can (Liverpool) kein Platz ist, weil er für Löw gesundheitlich "eine zu große Unbekannte" darstellt, ist der von einer Muskelverletzung geplagte Jerome Boateng dabei - genau wie Kapitän Manuel Neuer. Boateng "können wir nicht so einfach ersetzen", erklärte Löw, "seine Verletzung wird im Laufe des Trainingslagers ausgeheilt sein." Für die Innenverteidigung stehen - zunächst - außerdem Mats Hummels, Niklas Süle, Matthias Ginter und auch Jonathan Tah zur Verfügung, den der Bundestrainer für "sehr, sehr gute Fortschritte in dieser Saison, auch im Spiel nach vorne", lobte.

kicker Postermagazin zur WM 2018


"An Sanktionen zu keiner Sekunde gedacht": Löw zur Causa Gündogan/Özil


Spannender ist der Fall Neuer. Weil die Nummer eins erst an diesem Dienstag wieder vollständig ins Bayern-Mannschaftstraining einstieg, nimmt Löw zunächst vier Torhüter mit ins Trainingslager nach Eppan/Südtirol (23. Mai bis 7. Juni). Löw will sich "selbst ein Bild machen" von Neuers Zustand, geht davon aus, dass er "die volle Belastung im Trainingslager toleriert" und damit auch in den ausstehenden Testspielen gegen Österreich (2. Juni in Klagenfurt) und Saudi-Arabien (8. Juni in Leverkusen) noch die dringend nötige Spielpraxis wird sammeln können. Auch gegen die als "Sparringspartner" mitreisende U-20-Nationalmannschaft ist ein Testspiel geplant.

"Ohne Spielpraxis kann natürlich niemand ins Turnier gehen", betonte Löw. "Beide Seiten müssen absolut ehrlich sein. Wir sehen jetzt von Tag zu Tag." Ob Neuer zum finalen, 23-köpfigen Kader gehört, den Löw bis zum 4. Juni bei der FIFA melden muss und der exakt drei Keeper beinhalten muss, bleibt also erst einmal offen. Für den Notfall gilt: Bis 24 Stunden vor dem ersten WM-Spiel am 17. Juni gegen Mexiko kann ein schwer verletzter Spieler noch ersetzt werden. Der Nachrücker muss nicht dem vorläufigen Kader angehört haben.


Der vorläufige WM-Kader der deutschen Nationalelf:

Tor: Bernd Leno (Bayer Leverkusen), Manuel Neuer (FC Bayern), Marc-André ter Stegen (FC Barcelona), Kevin Trapp (Paris St. Germain)

Abwehr: Jerome Boateng (FC Bayern), Matthias Ginter (Borussia Mönchengladbach), Jonas Hector (1. FC Köln), Mats Hummels (FC Bayern), Joshua Kimmich (FC Bayern), Marvin Plattenhardt (Hertha BSC), Antonio Rüdiger (FC Chelsea), Niklas Süle (FC Bayern), Jonathan Tah (Bayer Leverkusen)

Mittelfeld/Angriff: Julian Brandt (Bayer Leverkusen), Julian Draxler (Paris St. Germain), Mario Gomez (VfB Stuttgart), Leon Goretzka (Schalke 04), Ilkay Gündogan (Manchester City), Sami Khedira (Juventus Turin), Toni Kroos (Real Madrid), Thomas Müller (FC Bayern), Mesut Özil (FC Arsenal), Nils Petersen (SC Freiburg), Marco Reus (Borussia Dortmund), Sebastian Rudy (FC Bayern), Leroy Sané (Manchester City), Timo Werner (RB Leipzig)


Weitere Aussagen von Löw & Co.: Hier können Sie die Kader-Benennung im Ticker nachlesen

jpe

Deutschlands Auswahl in Daten und Zahlen
Das ist Löws endgültiger WM-Kader
Toni Kroos (li.), Marc-André ter Stegen (re. oben) und Mats Hummels
Das DFB-Aufgebot für Russland 2018

Joachim Löw hat seine Geheimnisse gelüftet: Der Bundestrainer hat den endgültigen Kader für die Weltmeisterschaft in Russland bekannt gegeben. Eine Übersicht.
© imago/picture alliance (2)

vorheriges Bild nächstes Bild
 

172 Leserkommentare

Frieden
Beitrag melden
26.05.2018 | 20:45

Götze oder Rudy ?!?

Schaue ich mir die Kicker - Noten von Götze und Rudy an, passt die Argumentation unseres Bundesjogis [...]
Fitsche
Beitrag melden
17.05.2018 | 23:55

Es ist erstaunlich,alle 2 jahre immer wieder diese Dikussion um den Trainer der Deutschen Nationalmannschaft.
Tei[...]
Parnaioca
Beitrag melden
17.05.2018 | 23:54

@cefix64

Daumen hoch!
Cauvin
Beitrag melden
16.05.2018 | 22:54

@kopf-ball.ungeheuer

Das sind Ketzer, die nichts anderes verdienen.
Davon abgesehen, hast vollkommen recht. Wir sind jet[...]
cefix64
Beitrag melden
16.05.2018 | 20:45

@Parnaioca

Respekt ;-)

Zumindest habe ich Dir die Möglichkeit gegeben, die Hymnen auf Löw weiterzusingen[...]

Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine