Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
26.04.2018, 16:41

Dortmund: Bosse sind "ein Stück weiter"

Bürki bleibt die Nummer 1

Roman Weidenfeller hängt die Handschuhe nach 16 Jahren Borussia an den Nagel und verabschiedet sich am 7. September im Signal Iduna Park von den Fans. Aber wer tritt die Nachfolge des Dortmunder Urgesteins an? Beim BVB wurden verschiedene Varianten durchgespielt. Eine wird von den Bossen jetzt offenbar favorisiert.

Roman Bürki, Borussia Dortmund
Hat sich nach einer fehlerhaften Vorrunde deutlich stabilisiert: BVB-Keeper Roman Bürki.
© imagoZoomansicht

Zur Diskussion standen zwei Modelle. Das erste sah vor, einen zweiten Keeper mit Nummer-1-Anspruch zu verpflichten, um ein offenes Duell mit Roman Bürki auszurufen. Das zweite soll genau das verhindern: Der neue Ballfänger des BVB käme nicht als Herausforderer des Schweizers, sondern als dessen Schattenmann. Alle klugen Köpfe der Borussia haben inzwischen die Köpfe zusammengesteckt und einen gemeinsamen Nenner gefunden. "Intern", verrät Sportdirektor Michael Zorc dem kicker, "intern sind wir mittlerweile ein Stück weiter."

Und extern? Zorc verweigert die Aussage. Er war noch nie ein Freund von Wasserstandsmeldungen.

Bleibt das Ausschlussprinzip, um Dortmunds Marschrichtung auf dieser Position zu bestimmen. Der früh in den Kandidatenkreis aufgenommene Finne Lukas Hradecky verlässt Eintracht Frankfurt zwar, wird aber vor allem in Leverkusen hoch gehandelt. Timo Horn bleibt in Köln, wie er am Donnerstag verriet. Und Kevin Trapp stand bisher nie ernsthaft zur Debatte. Mit einiger Sicherheit wird der neue BVB-Torhüter aus der zweiten Reihe kommen - aber gut genug sein, um Bürki bei Bedarf kompetent vertreten zu können.

Dem 27-Jährigen im Dortmunder Kasten fehlt zwar weiter eine gewisse Ausstrahlung, doch hat er sich nach einer fehlerhaften Vorrunde deutlich stabilisiert. Der Verein setzte mit einer Vertragsverlängerung bis 2021 ohnehin frühzeitig das Zeichen, dass er sich die Hierarchie im Tor nicht von einer zweifelnden Öffentlichkeit diktieren lässt. Lieber lässt man in Dortmund Zahlen sprechen: Zwölfmal schon in dieser Saison spielte Bürki zu null. Im "Weiße-Weste-Torwart-Award" liegt er hinter Sven Ulreich auf Rang zwei. Der Keeper des FC Bayern blieb ebenfalls zwölfmal ohne Gegentor, benötigte dafür aber nur 26 Spiele. Bürki stand in dieser Saison 30-mal zwischen den Pfosten der Borussia.

Thomas Hennecke

Wie lange sind Reus & Co. noch gebunden?
Die Vertragslaufzeiten der BVB-Profis
Roman Bürki
Roman Bürki...

...hat seinen Vertrag bis 2021 verlängert.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Bürki

Vorname:Roman
Nachname:Bürki
Nation: Schweiz
Verein:Borussia Dortmund
Geboren am:14.11.1990

weitere Infos zu Weidenfeller

Vorname:Roman
Nachname:Weidenfeller
Nation: Deutschland
Verein:Borussia Dortmund
Geboren am:06.08.1980


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine