Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
03.04.2018, 22:39

Europacup-Neuling will weiter für Furore sorgen

RB Leipzig international auf den Spuren des FC Villarreal

RB Leipzig ist auf internationaler Bühne in dieser Saison noch nicht satt: Die Sachsen wollen auch die Hürde Olympique Marseille nehmen - und dabei an den FC Villarreal erinnern.

Geht ihr "Streifzug" durch Europa weiter? RB-Kapitän Willi Orban & Co. hoffen darauf.
Geht ihr "Streifzug" durch Europa weiter? RB-Kapitän Willi Orban & Co. hoffen darauf.
© imagoZoomansicht

Am Donnerstag (21.05 Uhr, LIVE! bei kicker.de) steht für RB Leipzig das insgesamt elfte Europapokal-Spiel in der noch jungen Geschichte des Vereins an. Olympique Marseille heißt im Hinspiel des Viertelfinals der Europa League der Kontrahent, und die Duelle am Donnerstag sowie eine Woche später am 12. April im Stade Velodrome in Marseille sollen nach Möglichkeit nicht die letzten internationalen Spiele für RB in dieser Saison sein.

"Wir haben noch sechs Spiele in der Bundesliga und jetzt zwei wichtige Spiele in der Europa League", sagt Emil Forsberg, "wir wollen auch da etwas Großes erreichen." Etwas "Großes" wäre gemessen daran, dass RB Europapokal-Neuling ist, bereits der Einzug in die Runde der letzten Vier. Aber wie sagte Sportdirektor Ralf Rangnick am Samstag nach dem 3:2-Erfolg bei Hannover 96: In der Bundesliga liege man in puncto erneuter Qualifikation für die Champions League wieder gut im Rennen, "und in der Europa League wollen wir auch nochmal eine Runde weiterkommen und vielleicht sogar - wenn es möglich ist - ins Finale."

OM? "Das wird spannend"

Bis dahin ist es für den einzigen noch im Wettbewerb verbliebenen Europapokal-Neuling der laufenden Saison noch ein gutes Stück, zunächst geht es gegen den momentanen Tabellendritten der Ligue 1. "Das ist eine international erfahrene Truppe", sagt RB-Kapitän Willi Orban über Olympique, "das wird spannend. Wir müssen schauen, dass wir zu Hause wieder eine gute Ausgangsposition fürs Rückspiel schaffen." Das Hinspiel gegen Marseille wird wohl noch ohne Stefan Ilsanker stattfinden. Der Defensivallrounder trainiert nach einer Kapselbandzerrung im Knie bisher nur individuell.

Abseits der personellen Situation haben die jüngsten Erfolge in der Liga, aber auch die übersprungenen Hürden SSC Neapel und Zenit St. Petersburg auf internationaler Ebene das Leipziger Selbstvertrauen gestärkt. RB will gegen Marseille nach Möglichkeit die bisher ausgeglichene Europapokal-Bilanz - zehn Spiele, vier Siege, zwei Remis, vier Niederlagen - zu seinen Gunsten ausbauen. Ohnehin hat RB bis jetzt auch auf internationalem Parkett schon Beachtliches erreicht.

Villarreal drang bis ins Halbfinale vor

Letztmals kam nämlich ein Europacup-Neuling in der Saison 2007/08 ins Viertelfinale: Der spanische Klub FC Getafe schaffte den Sprung unter die letzten Acht im UEFA-Cup, ehe im Viertelfinale gegen den FC Bayern München (1:1, 3:3 n.V.) Endstation war. Sollte Leipzig auch noch Marseille ausschalten, würde das Team von Trainer Ralph Hasenhüttl die Neulings-Bestmarke des FC Villarreal aus der Saison 2003/04 einstellen. Villarreal musste sich damals im UEFA-Cup-Halbfinale dem späteren Sieger FC Valencia (0:0, 0:1) beugen.

Andreas Hunzinger

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Forsberg

Vorname:Emil
Nachname:Forsberg
Nation: Schweden
Verein:RB Leipzig
Geboren am:23.10.1991


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine