Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
25.09.2017, 17:45

RB gastiert in der Champions League bei Besiktas

Leipzigs Auswärtspremiere: Die Statistik macht Mut

Mit 21 Spielern, drei mehr als für die Kader-Nominierung am Dienstag erlaubt, bestritt RB Leipzig am Montag das Abschlusstraining für das erste Champions-League-Auswärtsspiel der noch jungen Vereinsgeschichte bei Besiktas. Damit will sich Trainer Ralph Hasenhüttl absichern für den Fall, dass die zuletzt angeschlagenen Naby Keita (Adduktorenbeschwerden) und Kevin Kampl (Beschwerden im Sprunggelenk) nicht rechtzeitig fit werden.

Ralph Hasenhüttl
Bereitet RB Leipzig auf das erste Champions-League-Auswärtsspiel der Vereinsgeschichte vor: Trainer Ralph Hasenhüttl.
© imagoZoomansicht

Zumindest die ersten 20 Minuten, in denen die Medienvertreter am Montag beim RB-Abschlusstraining vor dem Duell mit Besiktas zugelassen waren, absolvierten die beiden Mittelfeldspieler Keita und Kampl auf dem ungewohnten Hybridrasen der Vodafone-Arena das Programm ohne erkennbare Probleme.

Am Dienstag wird das malerische, 41.000 Zuschauer fassende Stadion erfahrungsgemäß einmal mehr zum Hexenkessel werden. "Die Atmosphäre wird heiß und ein bisschen anders als in der Bundesliga, das ist klar", prophezeite Torhüter Peter Gulacsi. "Aber wir haben mental eine richtig gute Mannschaft, sind voller Vorfreude und Selbstvertrauen. Wir wollen natürlich hier punkten."

Auch Hasenhüttl gab sich bei der offiziellen Pressekonferenz betont erwartungsfroh und zuversichtlich: "Wir haben bisher alle großen Aufgaben gut gelöst. Das wird wieder ein guter Test für unsere junge Mannschaft." Weder die aufgeladene Atmosphäre noch der ungewohnt späte Spielbeginn um 21:45 Uhr Ortszeit sieht der Coach als Problem: "Der Tag wird sich ziehen, aber ich glaube nicht, dass es einen großen Einfluss haben wird." Entscheidender werde sein, gleich zu Beginn hellwach zu agieren, so der Coach: "Wichtig ist, einen schnellen Zugriff auf das Spiel zu bekommen. Viele Fehler dürfen wir morgen nicht machen."

Besiktas' dünne Bilanz

Obwohl Besiktas die Gruppe nach dem Auftaktsieg in Porto anführt, sollte die Statistik Leipzig Mut machen: In sieben Duellen mit deutschen Teams holte der türkische Meister nur einen Punkt - beim 0:0 in Wolfsburg in der Champions-League-Gruppenphase 2009/10. In fünf der sieben Begegnungen mit deutschen Mannschaften blieb Besiktas gar torlos, darunter in allen drei Heimspielen gegen Dortmund (0:1 in der Saison 1989/90), den FC Bayern (0:2 in 1997/98) und gegen Wolfsburg (0:3 in 2009/10). Ohnehin präsentierte sich Besiktas in der Champions League gerade vor heimischer Kulisse abfällig, blieb zuletzt sechsmal in Serie sieglos. Auf drei Niederlagen folgten drei Unentschieden.

Hasenhüttls Überlegungen

Naby Keita (links) und Kevin Kampl
CL-Einsatz bei Besiktas noch nicht sicher: Naby Keita (links) und Kevin Kampl.
© imagoZoomansicht

Hasenhüttl wird voraussichtlich so wenig wie nötig rotieren und weitgehend auf jene Elf setzen, die sich am Samstag gegen Eintracht Frankfurt mit 2:1 behauptete. Sollte Keita grünes Licht geben, würde voraussichtlich Stefan Ilsanker von der Doppelsechs abgezogen. In der Defensive könnten Lukas Klostermann oder Marcel Halstenberg eine schöpferische Pause benötigen, dann könnte Bernardo zum Einsatz kommen. Und im Angriff steht der Coach vor der Frage, ob er den zuletzt überzeugenden Jean-Kevin Augustine erneut an Timo Werners Seite stellt oder mit Yussuf Poulsen auf die robustere Alternative setzt. Der ehemalige Galatasaray-Profi Bruma wird hingegen trotz seiner Türkei-Erfahrungen voraussichtlich zunächst erneut auf der Bank Platz nehmen müssen. Bei der Ankunft auf dem Atatürk-Flughafen war der im Sommer für gut 12 Millionen Euro geholte Portugiese das einzige Gesicht, das die Türken erkannten und freudig empfingen.

Tabellenrechner Champions League

Obwohl die Reisegruppe vergleichsweise groß ausfiel, war für zwei Routiniers und langjährige Stützen kein Platz. Torhüter Fabio Coltorti (36) und Verteidiger Marvin Compper (32) zählen ebenso wie Rechtsverteidiger Benno Schmitz (22) nicht zum Aufgebot.

Oliver Hartmann

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 25.09., 14:53 Uhr
Leipzigs Abenteuer: "Wenn wir spielen, wie wir ausschauen..."
Mit Mut, aber nicht allzu vielen Fans geht RB Leipzig sein erstes Champions-League-Auswärtsspiel an. Kapitän Willi Orban hat Verständnis für den Anhang - Trainer Ralph Hasenhüttl Respekt vor der Atmosphäre.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Keita

Vorname:Naby
Nachname:Keita
Nation: Guinea
Verein:RB Leipzig
Geboren am:10.02.1995

weitere Infos zu Kampl

Vorname:Kevin
Nachname:Kampl
Nation: Slowenien
Verein:RB Leipzig
Geboren am:09.10.1990

weitere Infos zu Bruma

Vorname:Armindo
Nachname:Tué Na Bangna
Nation: Portugal
Verein:RB Leipzig
Geboren am:24.10.1994

weitere Infos zu Hasenhüttl

Vorname:Ralph
Nachname:Hasenhüttl
Nation: Österreich
Verein:RB Leipzig


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine