Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
03.01.2016, 18:54

Mainz: Lockerer Auftakt mit leichtem Muskelkater

Schmidt: "Die mit den braunen Gesichtern haben Mühe"

Das Sehnen nach besserem Wetter war allen Beteiligten bereits nach den ersten beiden Trainingseinheiten im neuen Jahr anzumerken. Kalter Nieselregen beim Auftakt am Samstagnachmittag, dichter Nebel am Sonntagmorgen - vor dem Abflug ins spanische Marbella am 6. Januar zeigte der Mainzer Winter noch einmal auf, wie wichtig die Vorbereitung im Süden ist.

Martin Schmidt
Trommelte seine Schützlinge bei schlechtem Wetter in Mainz wieder zusammen: FSV-Coach Martin Schmidt.
© imagoZoomansicht

Entsprechend schonte Trainer Martin Schmidt den Naturrasen hinter der Nordtribüne des alten Stadions am Bruchweg und wich auf die neuen Trainingsplätze mit Kunstrasen aus, der von den Spielern nach anfänglicher Skepsis gut aufgenommen wurde.

Nach dem kurzen Weihnachtsferien standen bis auf den Langzeitverletzten Elkin Soto, der seine Reha bis zum 9. Januar in Südamerika weiterführt, alle Spieler mit Perspektive wieder auf dem Feld und starteten mit lockeren Einheiten und dem Schwerpunkt auf Positionsspiel und Ballhalteformen. "Da geht es konditionell erst einmal um die aerobe Ausdauer, den Grundlagenbereich", erklärte Schmidt, ein lockerer Aufgalopp ohne viele Zweikämpfe und mit sichtlich guter Laune.

Trotzdem schmerzten dem ein oder anderen Mainzer Profi nach der ersten Einheit die Beine. "Die Spieler waren zehn Tage raus, da ist der Einstieg eine kleine Anpassung und es gibt schon einmal ein bisschen Muskelkater", weiß Schmidt, der seinen Spielern aber anhand eines Laktattests am 16. Dezember durchaus einiges an Hausaufgaben für die Pause gegeben hatte: "Effektiv frei war nur die erste Woche, ab dem 25. Dezember standen schon wieder sieben, acht Läufe an, um die Grundlage zu erhalten."

Gerade bei den älteren Spielern sei das wichtig - und bei denen, die es statt in den Wintersport lieber an die Strände im Süden und Südosten zog: "Die mit den braunen Gesichtern haben etwas Mühe ..."

Nedelev fehlt

Nicht beim Training der ersten Mannschaft dabei war erwartungsgemäß Todor Nedelev. Der Bulgare stieg beim Trainingsauftakt der U 23 am Sonntagnachmittag ein, um bei möglichen Transferverhandlungen flexibler zu sein. Dass der 22-Jährige gehen darf, wurde bereits im alten Jahr klar kommuniziert - bevorzugt auf Leihbasis.

Patrick Kleinmann

03.01.16
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Schmidt

Vorname:Martin
Nachname:Schmidt
Nation: Schweiz
Verein:1. FSV Mainz 05