Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
13.04.2014, 12:27

Schalke/Frankfurt: Fahnenschwenker reanimiert

Nach Drama um S04-Fan: Heldt lobt sensiblen Anhang

Schalke 04 hat das Bundesliga-Freitagsspiel gegen Eintracht Frankfurt mit 2:0 für sich entschieden - doch das war zwischenzeitlich nur ein Randaspekt: Als ein S04-Fahnenschwenker kollabierte und reanimiert werden musste, zeigten die Fans beider Klubs Größe.

Der Schalker Mannschaft feiert nach dem 2:0 gegen Eintracht Frankfurt mit den Fans
Die Fans auf Schalke verdienten sich am Freitag ein Extralob - und zwar die beider Mannschaften.
© picture allianceZoomansicht

Mancher TV-Zuschauer wunderte sich am Freitagabend Mitte der ersten Halbzeit in Gelsenkirchen: Wie können 61.973 Zuschauer nur so wenig Lärm machen? Was wirkte, als würden Schalke- und Frankfurt-Fans ihren Mannschaften die Unterstützung versagen, entpuppte sich als beachtliche Geste.

In der 17. Minute nämlich war vor der Südkurve ein Fahnenträger der "Königsblauen" zusammengebrochen und musste reanimiert werden. Zunächst verzichteten daraufhin die Gäste-, wenig später auch die Heim-Anhänger auf die gewohnten Anfeuerungsgesänge, bis der Fan nach rund einer Viertelstunde schließlich unter Applaus abtransportiert wurde.

"Die Fans hatten ein unfassbar gutes Gespür für die Situation und haben den Support vorübergehend eingestellt", lobte S04-Sportvorstand Horst Heldt die Reaktion auf der Tribüne. "Erst als sie erkannt haben, dass es ihm besser geht, haben sie wieder gesungen. Das war genau die richtige Entscheidung. Hut ab vor dieser Sensibilität."

Eintracht Frankfurt teilte inzwischen via Facebook mit, dass es dem Fahnenschwenker "den Umständen entsprechend wieder gut" gehe. Sein Sohn habe sich für das Verhalten der Fans bedankt.

1. Bundesliga, 2013/14, 30. Spieltag
FC Schalke 04 - Eintracht Frankfurt 2:0
FC Schalke 04 - Eintracht Frankfurt 2:0
Goalgetter Joselu gegen Youngster Ayhan

Frankfurts Torjäger Joselu (li.) im Duell mit Schalkes Ayhan, der Spanier nimmt ein bisschen die Hand zur Hilfe.
© picture alliance

vorheriges Bild nächstes Bild
13.04.14
 
Seite versenden
zum Thema