Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
20.01.2014, 14:44

Hannover: Kein Platz mehr für Nikci und Gökdemir

Korkut: Gruppe verkleinert, Strategie verfeinert

"Alle sind noch einmal extra motiviert, wollen sich noch einmal zeigen", beschreibt Routinier Jan Schlaudraff die derzeitige Situation bei Hannover 96, nachdem nach der Winterpause mit Tayfun Korkut ein neuer Trainer das Kommando bei den Niedersachsen übernommen hat. Nicht mehr zeigen dürfen sich allerdings Mittelfeldspieler Adrian Nikci und Innenverteidiger Ali Gökdemir.

Trainer Tayfun Korkut (re., mit Edgar Prib)
Hat klare Vorstellungen: Trainer Tayfun Korkut (re., mit Edgar Prib).
© imagoZoomansicht

"Ich bin nun neugierig, die Mannschaft kennenzulernen", hatte Korkut bei seiner Vorstellung als 96-Coach am Silvestertag 2013 betont. Mittlerweile hat er sich ein gutes Bild von seinem neuen Team machen können, in das Nikci und Gökdemir nicht passen. Der 39-Jährige hat die beiden Akteure, die auch unter Vorgänger Mirko Slomka keine Rolle spielten, aussortiert.

"Ich habe diese Entscheidung auf Basis meiner Eindrücke in den Trainingseinheiten in Hannover und im Trainingslager in Belek getroffen", so Korkut, der mit den beiden "jeweils persönlich gesprochen" hat. Die Begründung für die Maßnahme lieferte der Coach auch noch: "Im Sinne einer effizienten Trainingsarbeit ist mir eine kleinere Gruppe wichtig."

Im Sinne einer effizienten Trainingsarbeit ist mir eine kleinere Gruppe wichtig.96-Trainer Tayfun Korkut

Und für die kleinere Gruppe gilt es, den Fokus voll auf den Rückrundenauftakt mit dem Derby beim VfL Wolfsburg (Samstag, 15.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) zu legen. Für Korkut steht auch da noch die ein oder andere Personalentscheidung an. So könnte Schlaudraff, zuletzt nicht mehr erste Wahl, auf der rechten Außenbahn beginnen, Manuel Schmiedebach, bisher in der laufenden Saison erst viermal von Beginn an dabei, scheint an der Seite von Lars Stindl auf der Doppelsechs gefragt.

So wie im Test gegen Fenerbahce Istanbul. Beim 1:2 gegen den türkischen Titelanwärter zeigten sich zudem Konturen der Strategie, die der Neue bevorzugt: hinten sicherer als zuletzt, vorne schwer berechenbar. Eine Option ist für Korkut das 4-2-3-1, doch machte der 39-Jährige in Hannover von Beginn an keinen Hehl daraus, gerne mit zwei echten Stürmern zu agieren.

Mit Diouf und Rudnevs?

Zu Mame Diouf wird sich wohl Artjoms Rudnevs gesellen. "Ich spiele am liebsten mit einem Partner im Sturm. Doch entscheiden wird das natürlich der Trainer", meint die HSV-Leihgabe. Der Lette meint, mit Diouf "auch gegen Fener schon gut harmoniert" zu haben.

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Nikci

Vorname:Adrian
Nachname:Nikci
Nation: Schweiz
Verein:FC Schaffhausen
Geboren am:10.11.1989

weitere Infos zu Gökdemir

Vorname:Ali
Nachname:Gökdemir
Nation: Deutschland
  Aserbaidschan
Verein:Simurq Zaqatala
Geboren am:17.09.1991

weitere Infos zu Korkut

Vorname:Tayfun
Nachname:Korkut
Nation: Türkei

Vereinsdaten

Vereinsname:Hannover 96
Gründungsdatum:12.04.1896
Mitglieder:22.000 (01.07.2018)
Vereinsfarben:Schwarz-Weiß-Grün
Anschrift:Robert-Enke-Straße 1
30169 Hannover
Telefon: (05 11) 96 90 0 96
Telefax: (05 11) 96 90 0 796
E-Mail: info@hannover96.de
Internet:http://www.hannover96.de


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine