Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

12.05.2013, 18:53

Kaiserslautern verlängert seine Saison

Kuntz: "Sind in der Relegation - was will man mehr?"

Das Rennen um den Aufstiegsrelegationsplatz in der 2. Bundesliga ist seit Samstagnachmittag beendet. Der 1. FC Kaiserslautern, ohnehin vor dem 33. Spieltag in der "Pole-Position" mit Blick auf Rang drei, fuhr in Regensburg letztlich souverän die noch nötigen drei Punkte ein und bekommt es nun am 23. und 27. Mai mit dem Tabellen-16. der Bundesliga zu tun. "Mit der Relegation haben wir unser sportliches Ziel erreicht", zeigte sich FCK-Vorstandsboss Stefan Kuntz entsprechend zufrieden, nicht ohne einen kleinen Rüffel loszuwerden.

- Anzeige -
FCK-Boss Stefan Kuntz
Daumen hoch für sein Team: FCK-Boss Stefan Kuntz.
© imago Zoomansicht

Als Eigengewächs Willi Orban sechs Minuten vor dem Ende im Jahnstadion den Ball ins Tor köpfte, waren die letzten Zweifel beseitigt und Platz drei für die Roten Teufel unter Dach und Fach. Große Euphorie wollte freilich nicht aufkommen, noch stehen ja die Duelle gegen Düsseldorf, Augsburg oder Hoffenheim auf dem Programm. Zufriedenheit herrschte jedoch allemal bei den Pfälzern. "Wir sind wirtschaftlich gesund und stehen in der Relegation - was will man mehr?", meinte Kuntz beim Bezahlsender Sky.

Dass es nicht mit dem direkten Aufstieg geklappt hat, schreibt Trainer Franco Foda auch der Stärke der Konkurrenz aus Berlin und Braunschweig zu: "Hertha BSC und Braunschweig waren konstanter, wir haben zu viel unentschieden gespielt." Es reichte aber dennoch, um die Hoffnung auf die dritte sofortige Rückkehr ins deutsche Oberhaus nach 1997 und 2010 am Leben zu halten.

Hertha BSC und Braunschweig waren konstanter, wir haben zu viel unentschieden gespielt. FCK-Trainer Franco Foda

Dazu benötigt der FCK die Unterstützung der Fans, die allerdings zuletzt nicht uneingeschränkt hinter der Mannschaft standen. Kuntz verweist darauf, dass das Anspruchsdenken heruntergeschraubt werden müsse, denn immerhin haben wir "bei unseren wirtschaftlichen Voraussetzungen die Relegation geschafft. Dennoch gibt es Unzufriedenheiten. Das kann ich nicht verstehen", so der Europameister von 1996. "Wenn wir es nicht wieder hinbekommen, dass der Betze hinter der Mannschaft steht, wird es in der Relegation schwer."

Saison 2012/13

Die wartet auf den FCK und Torwart Tobias Sippel schickte via Sky schon einmal eine kleine Kampfansage an den noch nicht feststehenden Gegner: "Wenn wir unsere Leistung abrufen, dann können wir jeden schlagen." Nach zuletzt vier überzeugenden Heimsiegen und dem Ende der Sieglos-Serie auf fremden Terrain sicherlich keine Utopie.

12.05.13
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema

2. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Hertha BSC64:2775
 
2Eintracht Braunschweig50:3266
 
31. FC Kaiserslautern54:3158
 
4FSV Frankfurt53:4353
 
51. FC Köln40:3351
 
6Energie Cottbus40:3547
 
71860 München36:3146
 
8VfR Aalen40:3646
 
91. FC Union Berlin48:4846
 
10SC Paderborn 0743:4242
 
11FC Ingolstadt 0436:4042
 
12FC St. Pauli42:4640
 
13MSV Duisburg34:4740
 
14VfL Bochum39:5038
 
15Erzgebirge Aue38:4634
 
16Dynamo Dresden32:4834
 
17SV Sandhausen38:6526
 
18Jahn Regensburg35:6219
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -