Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

14.11.2012, 17:00

Bremen: Geschäftsführer verabschiedet sich

Lemke: "Allofs hinterlässt riesige Fußspuren"

Von Bremen nach Wolfsburg: Wie kicker.de bereits am Mittwochmorgen vermeldete, wechselt Klaus Allofs seinen Arbeitsplatz und kehrt Werder nach 13 Jahren den Rücken. "Ich gehe hier nicht weg und hinterlasse einen Scherbenhaufen, wir haben die Mannschaft auf den Weg gebracht", sagte Allofs am Nachmittag in Bremen auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Aufsichtsratschef Willi Lemke.

- Anzeige -
Klaus Allofs und Willi Lemke
Stühlerücken in Bremen: Klaus Allofs (l.) geht nach Wolfsburg, Willi Lemke sucht einen Nachfolger.
© picture alliance Zoomansicht

"Es gab keine Unzufriedenheit oder Querelen. Die Gelegenheit hat den Ausschlag gegeben", erklärte Allofs, dem es in den vergangenen Monaten Spaß gemacht hätte "wie selten zuvor": "Es hat nichts mit mangelnder Perspektive zu tun, sondern war eine Sache des Gefühls und der gesamten Lebenssituation." Es habe schon häufiger in der langen Zeit bei Werder Anfragen von anderen Klubs gegeben, so Allofs, aber "dieses Mal war ich bereit".

Er habe die Mannschaft rund um den Spieltag schützen müssen, antwortete der 55-Jährige, der am Donnerstag um 11 Uhr in Wolfsburg offiziell als neuer Geschäftsführer Sport vorgestellt wird, auf die Frage, warum er den sich anbahnenden Wechsel so lange dementiert habe. "Ich gehe hier nicht weg und hinterlasse einen Scherbenhaufen", merkte Allofs an, der sich zum Abschied bei allen Verantwortlichen bedankte: "Wir haben die Mannschaft auf den Weg gebracht."

Bei Werder beginnt nun die Suche nach einem Nachfolger: "Wir arbeiten mit Hochdruck daran", erklärte Aufsichtsratsboss Lemke: "Wir werden sehr sorgfältig überlegen, da es eine entscheidende Position ist. Thomas Schaaf ist voll einbezogen in den Prozess." Bis ein Nachfolger gefunden ist, wird dem Werder-Coach der frühere Bremer Profi Frank Baumann zur Seite gestellt. Die frei gewordenen Posten - Sportchef und Vorsitzender der Geschäftsführung - die Allofs in Personalunion ausgeübt hatte, sollen aller Voraussicht nach mit zwei Personen besetzt werden.

Einen würdigen Abschied solle es zudem auch noch geben, denn eines sei klar: "Klaus Allofs hinterlässt riesige Fußspuren beim SV Werder Bremen", meinte Lemke, der ebenfalls betonte, dass man sich nicht im Unfrieden trenne. Trotz aller Meinungsverschiedenheiten hätten Allofs und er stets ein kollegiales Verhältnis gepflegt.

14.11.12
 

- Anzeige -

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

Die aktuellsten Transfers

Verein Name Datum Position
13.10.14
Mittelfeld

Mainz: Rukavytsyas Vertrag aufgelöst

 
25.09.14
Torwart

Ex-Nationaltorhüter kommt als Back-Up für Wiedwald

 
19.09.14
Mittelfeld

Rostock: Deutsch-Serbe ist gegen Bielefeld schon spielberechtigt

 
 
 
1 von 62

Livescores

Schlagzeilen

   

Der neue tägliche kicker Newsletter


Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Kein Mitleid mit Bremen von: Resudem - 25.10.14, 09:16 - 2 mal gelesen
Re: Kein Mitleid mit Bremen von: 3XL - 25.10.14, 09:15 - 1 mal gelesen
9. Spieltag Dortmund : Hannover von: Linden06 - 25.10.14, 09:14 - 0 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 14/15
- Anzeige -

- Anzeige -