Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

13.11.2012, 12:45

Kaiserslautern: Nach Roter Karte in Paderborn

Linsmayer fehlt gegen Cottbus und in Frankfurt

Das DFB-Sportgericht hat Zweitliga-Profi Denis Linsmayer vom 1. FC Kaiserslautern nach seinem Platzverweis beim Spiel in Paderborn (1:1) für zwei Spiele aus dem Verkehr gezogen. Der Mittelfeldspieler, der seinen Kontrahenten Manuel Zeitz beim Kopfballduell mit dem Arm im Gesicht getroffen hatte, fehlt somit in den Partien gegen Energie Cottbus und beim FSV Frankfurt.

Die Szene, die zum Feldverweis führte: Denis Linsmayer trifft Manuel Zeitz (re.) mit dem Arm im Gesicht.
Die Szene, die zum Feldverweis führte: Denis Linsmayer trifft Manuel Zeitz (re.) mit dem Arm im Gesicht.
© picture-allianceZoomansicht

Linsmayer hatte wegen groben Foulspiels von Schiedsrichter Guido Winkmann aus Kerken die Rote Karte gesehen. Nach 69 Minuten spielte Lautern in Unterzahl, konnte jedoch das kurz zuvor durch Idrissous Elfmeter erzielte 1:1 halten.

Spieler und Verein haben dem DFB-Richterspruch zugestimmt, das Urteil ist damit rechtskräftig. "Der Ellenbogen war oben. Aber es war keine Absicht. Denis ist ein total fairer Spieler", nahm Trainer Franco Foda seinen Spieler in Schutz. Das Eigengewächs war im bisherigen Saisonverlauf in sieben Punktspielen für die "Roten Teufel" zum Einsatz gekommen (kicker-Notenschnitt 4,00).

- Anzeige -

Nach 13 Partien ist der FCK in dieser Spielzeit immer noch ungeschlagen. Das gelang ansonsten nur Primus Braunschweig. In der Vergangenheit hatten dies auch der FCK selbst, die SpVgg Unterhaching (1996), Hansa Rostock und der Karlsruher SC (2006) sowie Düsseldorf und Eintracht Frankfurt (2011) als Duo geschafft. Lediglich die Hachinger konnten den Aufstieg danach nicht realisieren.

8000 Euro Geldstrafe

Ein zweites Mal beschäftigte sich das Sportgericht mit dem FCK. Wegen zweier Fälle unsportlichen Verhaltens muss der Verein eine Geldstrafe in Höhe von 8000 Euro begleichen. Vor und während des Spiels in Bochum am 27. September wurden mehrere Bengalische Feuer im Kaiserlauterer Zuschauerblock gezündet. Darüber hinaus wurde im Spiel in Köln am 26. Oktober in der neunten Spielminute ein Bengalisches Feuer im Gästeblock abgebrannt, in der 62. Spielminute eine Rauchbombe gezündet.

13.11.12
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Foda

Vorname:Franco
Nachname:Foda
Nation: Deutschland
Verein:1. FC Kaiserslautern

- Anzeige -

weitere Infos zu Linsmayer

Vorname:Denis
Nachname:Linsmayer
Nation: Deutschland
Verein:SV Sandhausen
Geboren am:19.09.1991

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -