Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

19.10.2012, 15:02

HSV bangt weiter um Badelj

Fit für den VfB! Van der Vaart hebt den Daumen

Die wichtigste Personalie ist geklärt: Rafael van der Vaart kann am Sonntag (17.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) für den Hamburger SV gegen den VfB Stuttgart auflaufen. Im Gegensatz zu Milan Badelj trainierte der Niederländer am Freitag mit. Van der Vaarts vollmundige Prognose bis Weihnachten wollte sein Trainer Thorsten Fink derweil nicht teilen.

- Anzeige -
Rafael van der Vaart
Härtetest bestanden: Rafael van der Vaart.
© Getty Images Zoomansicht

"Es ist schön, wenn die Spieler Selbstvertrauen haben", kommentierte Fink van der Vaarts kühne Ansage, wonach der HSV in der Hinrunde kein Spiel mehr verliere. "Das ist unrealistisch. Das kann Bayern München sagen, wir können das nicht."

Klar ist nach den bisherigen Saison-Eindrücken, dass die Chancen der Hamburger, ihre Mini-Serie von vier ungeschlagenen Spielen (drei Siege, ein Remis) fortzusetzen, mit van der Vaart größer sind. Nach den Adduktorenproblemen, die er sich auf der Länderspielreise eingefangen hatte, konnte der 28-Jährige am Freitag wieder mit der Mannschaft trainieren und anschließend grünes Licht für Sonntag geben.

Weiterhin Sorgen bereitet dagegen der Zustand von Mittelfeldkollege Milan Badelj, der die Einheit wegen seines Bändereinrisses im Knöchel verpasste und stattdessen erneut behandelt wurde. Sein Einsatz bleibt fraglich. Noch einmal passen muss Ivo Ilicevic, der seinen Muskelfaserriss zwar auskuriert hat, aber erst am Montag wieder ins Mannschaftstraining einsteigen kann.

Zuvor sollen gegen Stuttgart nach Möglichkeit die Punkte elf bis 13 eingetütet werden. Fink wähnt sein Team jedenfalls inzwischen auf dem richtigen Kurs: "Wir haben das Leck auf unserem Schiff gestopft und Fahrt aufgenommen", outete sich der HSV-Coach als Metapher-Fan. "Wir wissen aber, dass wir erst am Anfang unserer Kreuzfahrt stehen."

Zahlen und Fakten zum 8. Spieltag
Serientäter, Lieblingsgegner - und ein Bundesligarekord?
Babbel und Büskens
TSG Hoffenheim - SpVgg Greuther Fürth

Markus Babbel traf als Spieler 14-mal auf Mike Büskens. Seine Bilanz ist mit sechs Siegen, fünf Remis und drei Niederlagen positiv. Als Trainer trafen sich beide in der Bundesliga nur am 13.5.2009 - Babbel siegte mit Stuttgart auf Schalke 2:1. Bisherige Bilanz dieser Paarung: 0-0-0
© picture alliance

vorheriges Bild nächstes Bild
19.10.12
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu van der Vaart

Vorname:Rafael
Nachname:van der Vaart
Nation: Niederlande
Verein:Hamburger SV
Geboren am:11.02.1983

weitere Infos zu Badelj

Vorname:Milan
Nachname:Badelj
Nation: Kroatien
Verein:Hamburger SV
Geboren am:25.02.1989

weitere Infos zu Ilicevic

Vorname:Ivo
Nachname:Ilicevic
Nation: Deutschland
  Kroatien
Verein:Hamburger SV
Geboren am:14.11.1986

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -