Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
19.10.2012, 09:13

Koblenz: Positiver Trend unter Trainer Neustädter

Routinier Dzaka findet den Rhythmus

Die kommenden Wochen werden zeigen, ob der Trainerwechsel in Koblenz nachhaltigen Erfolg mit sich bringt. Der Trend ist bereits positiv, unter der Regie von Peter Neustädter erzielte die Mannschaft drei Siege, nur die Heimniederlage vor Wochenfrist gegen den SC Pfullendorf schmerzte. "Das hätte nicht passieren dürfen", sagt Kapitän Anel Dzaka (32) rückblickend, "aber es geht bei uns in die richtige Richtung."

Anel Dzaka (li.) mit Kevin Großkreutz
Unumstrittener Chef auf dem Platz: Koblenz-Kapitän Anel Dzaka (li.), hier im Disput mit Dortmunds Kevin Großkreutz.
© imagoZoomansicht

Mehr Konstanz in den Leistungen ist das vorrangige Ziel Neustädters, eine Maßgabe, die offenbar umgesetzt wird. "Wir sind stabiler geworden", findet Dzaka, "man sieht, was möglich ist, wenn alle gemeinsam gegen den Ball arbeiten."

Auch der 32-Jährige selbst findet derzeit mehr und mehr seinen Rhythmus. Nach vierjähriger Abstinenz von der TuS hatte Dzaka zu Beginn der Saison mit Anpassungsproblemen zu kämpfen, zumal ihm lange Zeit die Wettkampfpraxis gefehlt hatte. Inzwischen kann der Rückkehrer und einstige Held aus besseren Tagen die hohen Erwartungen erfüllen, ist unumstrittener Chef auf dem Platz. "Wir haben einige junge Spieler in der Mannschaft, denen ich helfen will", sagt der Ex-Zweitliga-Profi, "wichtig ist, dass jeder seine Aufgabe erfüllt." Der Aufschwung der vergangenen Wochen bestätigt den Kapitän in seiner Prognose, "dass wir sicher nichts mit dem Abstiegskampf zu tun haben werden".

Obwohl die Koblenzer inzwischen nur noch vier Punkte Rückstand auf einen Aufstiegsrelegationsplatz haben, will Dzaka vor der Partie beim FC Homburg (noch) nichts von höheren Zielen wissen. Einen vorsichtigen Blick nach oben wagt der Routinier dennoch: "Wenn es uns gelingt, eine Serie zu starten, ist vieles möglich."

Sven Sabock

 

Weitere News und Hintergründe

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
 
- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 30. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Neuer, Manuel
Neuer, Manuel
Bayern München
26
14x
 
2.
Hradecky, Lukas
Hradecky, Lukas
Eintracht Frankfurt
29
10x
 
3.
Baumann, Oliver
Baumann, Oliver
TSG Hoffenheim
30
10x
 
Sommer, Yann
Sommer, Yann
Bor. Mönchengladbach
30
10x
 
Jarstein, Rune
Jarstein, Rune
Hertha BSC
30
10x
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste
   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Die aktuellsten Transfers

Verein Name Datum Position
 
12.04.17
Mittelfeld

Rückkaufklausel beim Mittelfeldspieler gezogen

 
11.04.17
Abwehr

Ex-Nationalspieler schließt sich den Lilien an

 
08.04.17
Torwart

22-Jähriger unterschreibt für vier Jahre

 
30.03.17
Mittelfeld

Gladbach: Eberl bestätigt Wechsel

 
1 von 3

Livescores Live

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (2): Johan Cruyff Arena von: ernst_hellweg - 26.04.17, 17:43 - 9 mal gelesen
Re (4): Ach ja ... fast vergessen .... von: Kabuff - 26.04.17, 17:28 - 14 mal gelesen
Jaf99 hat es gewusst: von: Eckfahnenfan - 26.04.17, 17:28 - 22 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 16/17

Alle Termine 17/18

Der neue tägliche kicker Newsletter



DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun