Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

18.10.2012, 09:58

Bielefeld: Die Wochen der Wahrheit

Krämer: "Wir stehen an einer Kreuzung"

Am neunten Spieltag grüßte Arminia Bielefeld noch von Rang eins der Tabelle. Dann folgte die bittere 0:4-Niederlage im Spitzenspiel gegen Preußen Münster. Aus den nächsten drei Partien holte die Arminia vier Punkte, für einen Aufstiegsplatz ist das derzeit zu wenig. Mit 24 Punkte befinden sich die Bielefelder aber noch in Schlagdistanz zu den Aufstiegsrängen. Der Tabellenzweite Osnabrück hat aktuell nur zwei Punkten mehr auf dem Konto.

- Anzeige -
Stefan Krämer
"Bis Weihnachten haben wir neun Endspiele": Bielefeld-Coach Stefan Krämer fordert von seinem Team den unbedingten Siegeswillen.
© imago Zoomansicht

Die Arminia steht aber vor den Wochen der Wahrheit. "Bis Weihnachten haben wir neun Endspiele", sagt Coach Krämer. "Wir stehen an einer Kreuzung, dann werden wir sehen, wohin uns der Weg führt."

Nach den nächsten Spielen will sich der DSC positionieren und für das neue Jahr Ziele setzen. "Ich möchte von der Mannschaft jetzt einen unbedingten Willen sehen, damit das Pendel", so Krämer (45), "in möglichst vielen Spielen zu unseren Gunsten ausschlägt."

Der Anfang soll nun in Wiesbaden gemacht werden. "Das ist schon eine richtungsweisende Partie gegen einen schweren Gegner", prophezeit Manuel Hornig. Der Abwehrspieler will dem Blick auf den Tabellenplatz der Wehener nicht zu viel Bedeutung beimessen: "Die schlägt man nicht einfach mal so."

Trotz der jüngsten Heimniederlage gegen Rostock hat er bei seinem Team durchaus Fortschritte gesehen. "Kämpferisch und spielerisch", so Hornig, "müssen wir uns aber weiter stabilisieren. Die Punkteausbeute hat zuletzt nicht immer gepasst."

Carsten Blumenstein

18.10.12
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -
- Anzeige -

weitere Infos zu Krämer

Vorname:Stefan
Nachname:Krämer
Nation: Deutschland
Verein:Energie Cottbus

- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -