Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

01.10.2012, 23:45

Hamburg: Flügelflitzer erleidet Muskelfaserriss

"Urmensch" Westermann dient Ilicevic als Vorbild

Der Hamburger SV muss am Wochenende auf Flügelflitzer Ivo Ilicevic verzichten. Der 25-Jährige zog sich beim 1:0-Heimsieg gegen Hannover 96 einen Muskelfaserriss zu und muss die Reise zu seinem Ex-Verein Greuther Fürth absagen. Der Deutsch-Kroate trug anderthalb Jahre lang das Trikot mit dem Kleeblatt auf der Brust. Ilicevic läuft aber auch im Hinblick auf die Nationalmannschaft die Zeit davon. Als Vorbild taugt da HSV-Kapitän Heiko Westermann.

- Anzeige -
Ivo Ilicevic
Fehlt gegen Fürth und bangt um die Reise zur Nationalmannschaft: HSV-Flügelflitzer Ivo Ilicevic.
© imago Zoomansicht

Es passierte bereits in der ersten Halbzeit des Nord-Duells zwischen dem Hamburger SV und Hannover 96 (1:0). Zur Pause musste Ivo Ilicevic verletzt in der Kabine bleiben. Die medizinische Untersuchung am Montag brachte Klarheit: Der Flügelflitzer zog sich einen Muskelfaserriss zu.

Damit fällt der 25-Jährige für die Partie am Samstag (15.30 Uhr, LIVE! auf kicker.de) bei der SpVgg Greuther Fürth aus. Der Deutsch-Kroate wäre sicherlich gerne in die "alte Heimat" zurückgekehrt. Immerhin spielte Ilicevic von Januar 2008 bis Juni 2009 im Trikot mit dem Kleeblatt auf der Brust. Für die Franken bestritt die damalige Leihgabe vom VfL Bochum 38 Zweitligapartien, schoss vier Tore und gab neun Vorlagen.

Statt auf dem bestens bekannten Rasen zu wirbeln, muss Ilicevic jetzt den Schongang einlegen. Immerhin will der beidfüßig versierte Mittelfeldspieler so schnell wie möglich wieder auf dem Fußballplatz stehen. Und das nicht nur für den HSV, sondern auch für die kroatische Nationalmannschaft. Die Zeit läuft. Schon am 12. Oktober trifft die Auswahl in der WM-Qualifikationsgruppe A auf Mazedonien und drei Tage später auf Wales.

Ivo Ilicevic
2008: Ivo Ilicevic mit dem Kleeblatt auf der Brust.
© imago

Ob Ilicevic diese Länderspielreise antreten kann, hängt stark von Heilungsverlauf ab. Der Einriss in die Muskelfasern soll nur recht klein sein. So besteht die Chance auf eine schnelle Genesung.

"Urmensch" Westermann als Vorbild

Thorsten Fink, Heiko Westermann & Rene Adler
Hamburger Helden: Rene Adler (re.) und Heiko Westermann mit Trainer Thorsten Fink (li.) bei der 125-Jahr-Feier des HSV.
© Getty Images Zoomansicht

Heiko Westermann hatte schon am Samstag gezeigt, wie es gehen kann. Der HSV-Kapitän biss sich trotz eines fünf Zentimeter langen Faserrisses im Hüftbereich über 90 Minuten durch. "Das ist eine enorme Willensleistung. Heiko ist eine Art Urmensch. Sensationell, wie viel Leidenschaft er einbringt", war Trainer Thorsten Fink voll des Lobes. "Es bestand ein großes Risiko, aber er wollte unbedingt spielen, den Leuten etwas zurückgeben."

Die ansteigende Form der letzten Wochen bescherte dem Hamburger SV einen gelungenen 125. Geburtstag. Nach drei Auftaktniederlagen in Folge schafften die Hanseaten die Kehrtwende und holten sieben Zähler aus den letzten drei Partien. "Ich bin froh, dass unser Verein nicht zwei Wochen früher gegründet wurde", sagte Klubboss Carl-Edgar Jarchow. Ansonsten wäre die Stimmung bei einem punktelosen Kontostand wohl im Keller gewesen.

Aufschwung dank Adler

Am Aufschwung des HSV ist vor allem Torwart René Adler beteiligt. Die Neuverpflichtung von Bayer Leverkusen schlug voll ein und kann mit einem kicker-Notenschnitt von 1,67 den besten Wert aller Bundesliga-Torhüter vorweisen. Dabei überzeugte der 27-Jährige nicht nur mit sportlich herausragenden Leistungen, sondern auch mit Führungsqualitäten. "René ist jede Woche überragend, das macht auch die Vorderleute sicherer", schwärmt kein geringerer als Super-Star Rafael van der Vaart.

Dass Adler am Wochenende hinter sich greifen muss, ist laut Statistik eher unwahrscheinlich. Gegner Fürth konnte vor heimischem Publikum noch kein einziges Tor erzielen. Damit ist die Spielvereinigung derzeit die einzige Mannschaft im deutschen Profi-Fußball, die zu Hause noch ohne Punkt und ohne eigenen Treffer ist. Die Kehrtwende will der Aufsteiger am Samstag herbeiführen. Ausgerechnet gegen den neuen Hamburger Helden René Adler.

125 Jahre HSV: Bilder von der Gala
Happy Birthday! Der HSV feiert sich selbst
Dino-Party

Der Hamburger SV ließ es am Samstagabend, nach dem 1:0-Heimsieg gegen Hannover, richtig krachen: Vor rund 11.000 Zuschauern feierte der Bundesliga-Dino in der O2 World Hamburg seinen 125. Geburtstag.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
01.10.12
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

weitere Infos zu Fink

Vorname:Thorsten
Nachname:Fink
Nation: Deutschland
Verein:Hamburger SV

- Anzeige -

weitere Infos zu Ilicevic

Vorname:Ivo
Nachname:Ilicevic
Nation: Deutschland
  Kroatien
Verein:Hamburger SV
Geboren am:14.11.1986

weitere Infos zu Westermann

Vorname:Heiko
Nachname:Westermann
Nation: Deutschland
Verein:Hamburger SV
Geboren am:14.08.1983

weitere Infos zu Adler

Vorname:René
Nachname:Adler
Nation: Deutschland
Verein:Hamburger SV
Geboren am:15.01.1985

- Anzeige -

Vereinsdaten

Vereinsname:Hamburger SV
Gründungsdatum:29.09.1887
Mitglieder:72.700 (01.07.2013)
Vereinsfarben:Blau-Weiß-Schwarz
Anschrift:Sylvesterallee 7
22525 Hamburg
Telefon: (040) 41551887
Telefax: (040) 41551234
E-Mail: info@hsv.de
Internet:http://www.hsv.de

- Anzeige -

- Anzeige -