Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
05.09.2012, 15:14

Hannover/Wolfsburg: Kind fordert Gesetzesänderung

Pogatetz: "Manche Anhänger werden immer depperter"

"Pogatetz - du Sohn einer Hure", skandierten vergangenen Sonntag einige Hannover-96-Anhänger. "Arschlöcher", nannte Klubpräsident Martin Kind sie. Jetzt hat sich auch Emanuel Pogatetz zu den Beleidigungen geäußert und Kind dabei explizit gelobt. Der bringt nun sogar eine Änderung der gesetzlichen Normen ins Gespräch: "Wir müssen prüfen, inwiefern wir Strafen aussprechen können, ohne dass man es im Einzelfall zu 100 Prozent beweisen kann."

Emanuel Pogatetz (VfL Wolfsburg)
"Herr Kind hat wirklich große Klasse", sagt Emanuel Pogatetz über seinen Ex-Präsidenten.
© imagoZoomansicht

Pogatetz war nach zwei Spielzeiten in Hannover im Sommer zum Lokalrivalen VfL Wolfsburg weitergezogen und vergangenen Sonntag erstmals auf die alten Kollegen getroffen (0:4). Dass er dabei von einigen Zuschauern aus dem Gästeblock minutenlang beschimpft wurde, löste bei ihm Kopfschütteln aus.

"Das gibt es leider überall, dass manche Anhänger immer depperter werden", sagte Pogatetz im Trainingslager der österreichischen Nationalmannschaft. "Die wissen überhaupt nicht, warum ich den Klub gewechselt habe." Zwei Jahre lang habe er für Hannover sein "Herzblut gegeben. Dass ich dann so behandelt werde, finde ich nicht in Ordnung. Es ist schade, dass so etwas passiert ist, mit so etwas hätte ich nicht gerechnet."

Sein Ex-Klub veröffentlichte noch am Sonntag eine Mitteilung, in der sich Präsident Martin Kind bei Pogatetz entschuldigte. Außerdem bezeichnete der Klubboss die betroffenen 96-Fans als "Arschlöcher". "Herr Kind ist ein großartiger Präsident", sagte Pogatetz nun. "Er hat wirklich große Klasse."

Unser Problem sind die vielen Leute, die mitmachen, bei denen man es aber nicht beweisen kann.Martin Kind

Und er hat einen neuen Vorschlag, um eine derart große Gruppe pöbelnder Zuschauer belangen zu können: "Da müssen gesetzliche Normen geändert werden. In Wolfsburg haben 100, 150, vielleicht auch 200 Leute den Spruch minutenlang gesungen. An wen wollen Sie da rangehen? Da müssen wir prüfen, inwiefern wir Strafen und Stadionverbote aussprechen können, ohne dass man es im Einzelfall zu 100 Prozent beweisen kann", sagte er dem SID.

Er gab zwar zu, dass das - zumal in einem Rechtsstaat - "schwierig" sei, derzeit könne man "viel nur aussprechen, wenn wir es 100-prozentig beweisen können". Aber: "Wir müssen in der Lage sein, in einer Massenveranstaltung reagieren zu können, wenn sich da so viele Leute derart austoben. Unser Problem sind die vielen Leute, die mitmachen, bei denen man es aber nicht beweisen kann."

"Arschlöcher"? Eine ganz bewusste Wortwahl, sagt Kind

Vorfälle wie in Wolfsburg ließen befürchten, so Kind, "dass das erst der Beginn einer Entwicklung ist, dass die Grenzen sich verschieben und wir nicht wissen, wo das endet". Seine harte Wortwahl gegenüber den entsprechenden Anhängern habe er "ganz bewusst" getroffen: "Eine sehr plakative Aussprache verstehen die besser als eine diplomatische Sprache. Ich sage: Wehret den Anfängen, das ist eine bedrohliche Entwicklung."

 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Die aktuellsten Transfers

Verein Name Datum Position
18.01.18
Abwehr

Augsburg: Leihe des Griechen ist perfekt

 
18.01.18
Mittelfeld

Stuttgart reagiert auf Verletzung des Portugiesen

 
17.01.18
Mittelfeld

Das vorläufige Ende eines Wolfsburger Missverständnisses

 
17.01.18
Abwehr

Hoffenheim bindet die nächste Generation

 
17.01.18
Mittelfeld

Hoffenheim bindet die nächste Generation

 
1 von 68

Livescores

  Heim   Gast Erg.
19.01. 09:50 - -:- (-:-)
 
19.01. 14:00 - -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 
19.01. 14:25 - -:- (-:-)
 
19.01. 16:35 - -:- (-:-)
 
19.01. 18:00 - -:- (-:-)
 
19.01. 19:00 - -:- (-:-)
 
19.01. 19:30 - -:- (-:-)
 
19.01. 20:00 - -:- (-:-)
 
- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 19. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Bürki, Roman
Bürki, Roman
Borussia Dortmund
17
7x
 
2.
Ulreich, Sven
Ulreich, Sven
Bayern München
13
6x
 
3.
Baumann, Oliver
Baumann, Oliver
TSG Hoffenheim
18
6x
 
4.
Tschauner, Philipp
Tschauner, Philipp
Hannover 96
16
5x
 
5.
Mathenia, Christian
Mathenia, Christian
Hamburger SV
17
5x
+ 6 weitere
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste
- Anzeige -

Schlagzeilen

- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 19. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Bürki, Roman
Bürki, Roman
Borussia Dortmund
17
7x
 
2.
Ulreich, Sven
Ulreich, Sven
Bayern München
13
6x
 
3.
Baumann, Oliver
Baumann, Oliver
TSG Hoffenheim
18
6x
 
4.
Tschauner, Philipp
Tschauner, Philipp
Hannover 96
16
5x
 
5.
Mathenia, Christian
Mathenia, Christian
Hamburger SV
17
5x
+ 6 weitere
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste
   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (3): Durch Deutschland muss ein Ruck gehen von: jekimov - 19.01.18, 01:01 - 4 mal gelesen
Re: Durch Deutschland muss ein Ruck gehen von: Bavaria4940 - 19.01.18, 00:44 - 9 mal gelesen
Re (2): Durch Deutschland muss ein Ruck gehen von: crossroads83 - 19.01.18, 00:37 - 17 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 17/18
Alle Termine 18/19

Der neue tägliche kicker Newsletter



DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine