Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

04.09.2012, 18:30

Hamburg: Kroate fällt vorerst aus

Badelj erlitt Muskelfaserriss

Der Hamburger SV muss die nächste Zeit auf Milan Badelj verzichten. Der Neuzugang zog sich bei der 0:2-Niederlage des Bundesliga-Dinos am vergangenen Samstag im Nord-Derby bei Werder Bremen nicht eine zuerst diagnostizierte Zerrung zu, sondern einen Muskelfaserriss. Das ergab eine Kernspinuntersuchung am Dienstag. Doch nicht nur auf den Kroaten muss HSV-Coach Thorsten Fink verzichten.

Nils Petersen gegen Milan Badelj
Hamburgs Badelj (re.), hier gegen Bremens Petersen, fällt mit einem Muskelfaserriss vorerst aus.
© imagoZoomansicht

Badelj absolvierte in Bremen seinen ersten Einsatz für den HSV. Der Mittelfeldakteur spielte bis Ende August noch für seinen alten Verein Dinamo Zagreb in der Champions-League-Qualifikation - erfolgreich, denn Zagreb qualifizierte sich in den Play-offs gegen NK Maribor für die Gruppenphase.

Auch beim für den HSV missratenen Auftritt beim Nordrivalen deutete Badelj sein Potenzial an. Mit der kicker-Note 3,5 war er der beste Feldspieler im Fink-Team. Zur Pause musste der 23-Jährige aber in der Kabine bleiben, wegen Schmerzen im Oberschenkel wurde er gegen Robert Tesche ausgetauscht.

Zunächst wurde eine Zerrung als Ursache der Beschwerden vermutet, eine Kernspinuntersuchung erbrachte am Dienstag aber die exakte Diagnose.

- Anzeige -

Badelj muss nun eine Trainingspause einlegen, ob er zum nächsten Spiel gegen Eintracht Frankfurt am 16. September rechtzeitig zurückkehren wird, steht noch nicht fest. "Ich bin guter Dinge, dass wir ihn bis nächste Woche hinbekommen", sagte Fink. Der HSV-Coach unterstrich, wie sehr er mit dem ersten Auftritt des Neuen zufrieden war: "Man hat gesehen, dass er unser Spiel von hinten lenken kann", so Fink.

Badelj ist nicht der einzige Akteur, auf den Fink verzichten muss. Denn Marcus Berg (Schweden), Jaroslav Drobny, Petr Jiracek (beide Tschechien), Ivo Ilicevic (Kroatien) und Artjoms Rudnevs (Lettland) sind in der WM-Qualifikation im Einsatz. Hinzu kommen noch Maximilian Beister (Deutschland), Jacopo Sala (Italien) und Jeffrey Bruma (Niederlande), die für die jeweiligen U-21-Auswahlteams nominiert wurden.

Video zum Thema
kicker.tv History- 04.09., 18:20 Uhr
50 Jahre Bundesliga - Uwe Seeler wird Fussballprofi
Uwe Seeler, der erste Torschützenkönig der Bundesliga. Damals, 1963 bei Gründung der Liga, bekam das heutige HSV-Idol 1250 DM. Seeler war noch berufstätig als Handelsvertreter und sollte sich von heute auf morgen voll dem HSV widmen. Der Torjäger hatte sich aber Extra-Klauseln in den Vertrag schreiben lassen, denn "für die 1250 DM hätte ich in Hamburg nicht mal eine Wohnung gekriegt".
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
04.09.12
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -
- Anzeige -

weitere Infos zu Badelj

Vorname:Milan
Nachname:Badelj
Nation: Kroatien
Verein:Hamburger SV
Geboren am:25.02.1989

- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -