Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

04.09.2012, 17:44

FC Bayern: Heynckes gefällt der gewaltige Konkurrenzkampf

Martinez belebt das Geschäft

Die Bayern sind Erster, haben in zwei Spielen neun Tore erzielt - und sind personell noch lange nicht komplett: Rekordtransfer Javier Martinez ist gerade erst angekommen, andere sind noch nicht fit. Endet die titellose Zeit dank erhöhter Konkurrenz? Keeper Manuel Neuer glaubt: "Es könnte sein, dass das die paar Prozente sind, die uns letztes Jahr gefehlt haben."

Javi Martinez (Mitte) feiert nach dem 6:1 gegen den VfB Stuttgart mit Fans und Kollegen
Auch dank ihnen ist der Konkurrenzkampf bei den Bayern noch haariger geworden: Javi Martinez (M.) und Dante.
© Getty ImagesZoomansicht

Am 2. Spieltag der Saison 2011/12 gewannen die Bayern mit 1:0 in Wolfsburg, Trainer Jupp Heynckes wechselte im Laufe der Partie Takashi Usami, Ivica Olic und Daniel van Buyten ein. Danijel Pranjic, Anatoliy Tymoshchuk und der damals noch 19-jährige David Alaba saßen neben Ersatzkeeper Jörg Butt auf der Ersatzbank.

Am 2. Spieltag der Saison 2012/13 gewannen die Bayern mit 6:1 gegen Stuttgart, Heynckes wechselte im Laufe der Partie Claudio Pizarro, Xherdan Shaqiri und Javi Martinez ein. Van Buyten, Emre Can und Tymoshchuk saßen neben Ersatzkeeper Tom Starke auf der Ersatzbank.

Ein Vergleich, der tief blicken lässt: "Ich habe in diesem Jahr viel mehr Möglichkeiten", freut sich Heynckes - wohlwissend, dass Arjen Robben, Alaba und Torjäger Mario Gomez derzeit krank oder verletzt fehlen. Jenes 6:1, das erstmals seit 2007 wieder zwei Siege zum Saisonstart bedeutete, ist ein starkes Signal an die Liga. Aber vor allem auch an sich selbst.

Konkurrenzkampf war vorher schon da, jetzt hat er sich aber noch verschärft.Thomas Müller

- Anzeige -

"Dass der Kader besser aufgestellt ist", sagte Philipp Lahm nach dem begeisternden Auftritt, "merkt man schon jetzt zu Beginn der Saison." Die Spieler, die draußen sind, kämpfen, um ins Team kommen und die Akteure, die auf dem Platz stehen, wissen, dass sie sich nichts erlauben können und Gas geben müssen, um im Team zu bleiben.

Im Training ist es "oft sehr laut", berichtet Neuer

Bestes Beispiel: Luiz Gustavo. Der Brasilianer im defensiven Mittelfeld zeigte eine überragende Partie, so als ob die Verpflichtung von Martinez ihn noch einmal ein Stück mehr motiviert hätte. Oder Müller, der mit drei Treffern die Torjägerliste anführt - eine Trefferzahl, die er vorige Saison erst am 21. Spieltag erreichte. Neuer glaubt: "Keiner kann sich sicher sein. Man merkt es auch im Training, muss man sagen. Es ist oft sehr laut. Es geht ordentlich zur Sache. Jeder weiß, dass er um seine Position kämpfen muss. Der Konkurrenzkampf ist größer. Es könnte sein, dass das die paar Prozente sind, die uns letztes Jahr gefehlt haben."

Natürlich ist nicht auszuschließen, dass schon bald wieder Unruhe aufkommt, wenn ein vermeintlich gesetzter Spieler einmal mehrmals am Stück in der Startelf fehlt - 40-Millionen-Mann Martinez hat den Konkurrenzkampf schließlich noch einmal enorm verschärft. Und "Konkurrenzkampf" kommt schließlich von Kampf, es wird zwischenzeitlich Gewinner und Verlierer geben. Ob Letztere still um eine neue Chance kämpfen werden?

"Das fand ich richtig klasse": Robben macht Heynckes froh

Heynckes sieht in all dem keine Gefahr. Vielmehr glaubt er schon jetzt einen starken Teamgeist in seiner Mannschaft ausgemacht zu haben und nennt als Beispiel Robben, der gegen den VfB erkältet passen musste: "Arjen", berichtet Heynckes, "kam und sagte: 'Trainer, ich fühle mich nicht gut. Wir haben so eine gute Mannschaft, so viele Spieler. Es ist besser, wenn einer spielt, der 100 Prozent gesund und leistungsfähig ist.' Das spiegelt den Geist der Mannschaft wieder, das fand ich richtig klasse."

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 03.09., 11:23 Uhr
Martinez macht den Kollegen Beine
Sechs Tore zum Geburtstag - Javi Martinez konnte mit seinem ersten Auftritt im Bayern-Trikot hochzufrieden sein. Nach dem 6:1 gegen den VfB Stuttgart äußerten sich Müller, Schweinsteiger, Martinez und auch Sportdirektor Matthias Sammer über die Lage beim Rekordmeister.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
04.09.12
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema

Die Elf des Tages

Adler
Carvajal
Papadopoulos
Haggui
Oczipka
Schwegler
Luiz Gustavo
Müller
Meier
Huszti
Sobiech
- Anzeige -

weitere Infos zu Javi Martinez

Vorname:Javier
Nachname:Martinez Aginaga
Nation: Spanien
Verein:Bayern München
Geboren am:02.09.1988

weitere Infos zu Luiz Gustavo

Vorname:Luiz Gustavo
Nachname:Dias
Nation: Brasilien
Verein:VfL Wolfsburg
Geboren am:23.07.1987

weitere Infos zu T. Müller

Vorname:Thomas
Nachname:Müller
Nation: Deutschland
Verein:Bayern München
Geboren am:13.09.1989

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -