Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

02.08.2012, 14:17

Bremen: Nächster Neuzugang steht fest

Werder holt de Bruyne an die Weser

Werder Bremen hat nach langen Verhandlungen Kevin de Bruyne vom FC Chelsea verpflichtet. Der belgische Nationalspieler wird für eine Saison ausgeliehen, eine anschließende Option für einen Kauf beinhaltet der Leihvertrag aber nicht. De Bruyne hatte den Medizincheck am Donnerstagvormittag erfolgreich bestanden.

Kevin de Bruyne
Für ein Jahr in Bremen: Kevin de Bruyne wird vom FC Chelsea ausgeliehen.
© picture allianceZoomansicht

"Wir haben Kevin bereits seit mehreren Monaten intensiv beobachtet und seitdem sehr gute Gespräche mit ihm und den Verantwortlichen des FC Chelsea geführt. Wir sind froh, dass wir die Qualität in unserem Kader mit dieser Verpflichtung weiter erhöhen können", so Manager Allofs. Auch Cheftrainer Thomas Schaaf freut sich auf den Neuen: "Er konnte in den letzten Jahren schon viele starke Leistungen nachweisen und soll unser Spiel weiter bereichern."

Werder Bremen hatte sich bereits seit geraumer Zeit um die Dienste de Bruynes bemüht. Der 21-Jährige ist ein Mann für die zentrale offensive Mittelfeldpositon. Im Januar 2012 wechselte der Rechtsfuß von seinem Stammverein KRC Genk zum FC Chelsea, die Londoner liehen ihn aber umgehend wieder an Genk aus. "Es ist toll, dass der Wechsel nach Bremen nun perfekt ist. Der SV Werder hat eine große Tradition, spielt in einer der besten Ligen Europas mit immer vollen Stadien. Ich möchte mit meinen neuen Teamkollegen erfolgreichen Fußball zeigen", erklärte de Bruyne.

- Anzeige -

In Genk stellte er sein Potenzial unter Beweis und erzielte in 22 Erstligaeinsätzen acht Tore für den KRC. Auch an der Stamford Bridge ist man weiterhin von de Bruyne überzeugt. Lediglich ein Leihgeschäft ohne Option akzeptierten die Londoner. De Bruyne soll ein weiteres Jahr vor allem Spielpraxis sammeln, anschließend aber wieder zu den Blues zurückkehren.

De Bruyne mag's am liebsten zentral

De Bruyne gilt im offensiven Mittelfeld als Alleskönner, der mehrere Positionen einnehmen kann. Am liebsten spielt er aber in der Zentrale, eine Rolle, in der er bei Werder in Konkurrenz zu Aaron Hunt treten wird. Mehmet Ekici dürfte nach seinen Hüftproblemen noch zu viel Rückstand haben.

De Bruyne ist nach Eljero Elia (Jubentus Turin), Nils Petersen (Bayern München), Assani Lukimya (Fortuna Düsseldorf), Theodor Gebre Selassie (Slovan Liberec) und Raphael Wolf (Kapfenberger SV) ein weiterer hochkarätiger Neuzugang im grün-weißen Trikot. Hinzu kommen noch die Talente Cimo Röcker und Levent Aycicek aus der eigenen Jugend sowie Johannes Wurtz (1. FC Saarbrücken) und Richard Strebinger (Hertha BSC II), die sich über die U 23 für die Profimannschaft empfehlen sollen.

Fotostrecke zur Transferperiode
Bundesliga: Die wichtigsten Neuzugänge
Martinez, Afellay, van der Vaart, Akpala
Das Karussell dreht sich!

Große Hoffnungen setzen die Bundesligisten naturgemäß in ihre Neuzugänge. Die wichtigsten Transfers des Sommers im Bild...
© imago/picture-alliance

vorheriges Bild nächstes Bild
02.08.12
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu de Bruyne

Vorname:Kevin
Nachname:de Bruyne
Nation: Belgien
Verein:VfL Wolfsburg
Geboren am:28.06.1991

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -