Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

24.07.2012, 22:17

Testspiele: Hannover-Spiel abgebrochen, Fürth siegt klar

Pizarro trifft in Peking - Wiese debütiert erfolgreich

Im fernen China bereitet sich derzeit der FC Bayern auf die neue Saison vor. Beim mühelosen 6:0 gegen Beijing Guoan kamen erstmals auch die deutschen Nationalspieler wieder zum Einsatz. In Österreich haben Hoffenheim und Hannover ihre Quartiere aufgeschlagen. Beide testeten am Dienstag mit unterschiedlichem Ausgang: 1899 siegte, während die Niedersachsen ihre Partie nicht zu Ende brachten. Greuther Fürth gewann derweil gegen Unterhaching klar.

Bayern-Jubel: Franck Ribery (re.) gratuliert Doppeltorschütze Claudio Pizarro.
Bayern-Jubel: Franck Ribery (re.) gratuliert Doppeltorschütze Claudio Pizarro.
© Getty ImagesZoomansicht

Trotz hoher Temperaturen und schwüler Witterung präsentierte sich der FC Bayern im Rahmen seines China-Trips im Testspiel gegen Beijing Guoan in Torlaune. Die Münchner setzten sich mit den erstmals wieder eingesetzten deutschen Nationalspielern mühelos mit 6:0 (3:0) gegen den Tabellenfünften der chinesischen Super League durch.

50 000 Zuschauer wollten den FC Bayern im Workers-Stadium von Peking sehen und wurden nicht enttäuscht. Rückkehrer Arjen Robben (10.) trug sich ebenso in die Torschüteznliste ein wie Claudio Pizarro (43.), Thomas Müller (74.), Mario Mandzukic (78.) und Mario Gomez (80.). Die Führung allerdings erzielte Zhang Junzhe per Eigentor (7.).

- Anzeige -

Wären die Heynckes-Schützlinge nicht so fahrlässig mit ihren Torchancen umgegangen, die Münchner hätten gar ein Schützenfest gegen die harmlosen Chinesen gefeiert.

Heynckes konnte auch auf die sechs mitgereisten deutschen Nationalspieler bauen. Bastian Schweinsteiger und Philipp Lahm traten die Reise ins Reich der Mitte nicht mit an. Toni Kroos, Jerome Boateng und Manuel Neuer spielten in der ersten Hälfte. Gomez, Holger Badstuber und Müller durften nach dem Seitenwechsel ran. Auch für Franck Ribery war es das erste Spiel für den FC Bayern nach seinem dreiwöchigen EM-Urlaub.

Am Donnerstag treffen die Münchner im Rahmen ihres fünftägigen PR-Trips im südchinesischen Guangzhou auf Bundesliga-Konkurrent VfL Wolfsburg.


Erfolgreiches Wiese-Debüt

Tim Wiese feierte ein gelungenes Debüt im Trikot von 1899 Hoffenheim. Im Trainingslager in Österreich siegten die Kraichgauer am Dienstagabend gegen den Drittligisten LASK Linz mit 2:0 (0:0). Der Tunesier Ahmed Sassi, der seit seiner Verpflichtung im vergangenen Sommer auf 13 Einsätze in der Regionalliga Süd kommt, brachte die Babbel-Elf in der 73. Minute in Front, Sven Schipplock sorgte drei Minuten vor dem Ende für den Endstand. Wiese kam im ersten Durchgang zum Einsatz und konnte sich zweimal auszeichnen, als er sein Team mit schönen Paraden vor einem Rückstand bewahrte. Der LASK war kurzfristig als Sparringspartner für die Hoffenheimer eingesprungen, ursprünglich sollte der Gegner Wisla Krakau heißen.


96 testet nur 57 Minuten lang

Noch ohne Neuzugang Szabolcs Huszti bestritt Hannover 96 den Test gegen Rad Belgrad in Bad Waltersdorf, der allerdings nach 57 Minuten wortwörtlich ins Wasser fiel und aufgrund eines Gewitters abgebrochen werden. Vor 250 Zuschauern führte das Team von Trainer Mirko Slomka zu diesem Zeitpunkt mit 1:0. Didier Ya Konan hatte in der 23. Minute per Linksschuss für die Niedersachsen getroffen und damit die Überlegenheit von 96 auch auf die Anzeigetafel übertragen. Nach einem Foul an Jan Schlaudraff vergab Ya Konan aber noch vor der Pause vom Elfmeterpunkt die große Chance zum 2:0. "Die erste Hälfte war sehr in Ordnung, mit guten Kombinationen - auch wenn wir zu Beginn leichte Startschwierigkeiten hatten", lobte Slomka den Auftritt vor der Pause. Nach Wiederbeginn bekam er nicht mehr allzu viel zu sehen, sintflutartiger Regen setzte der Partie bald ein Ende. "Fußball spielen war leider nicht mehr möglich", stellte Slomka fest: "Es ist ärgerlich, dass wir nur 57 Minuten spielen konnten."


Onuegbu-Doppelpack in Ingolstadt

Währenddessen gestaltete die SpVgg Greuther Fürth ihren Test in Ingolstadt gegen den Drittligisten SpVgg Unterhaching mit einem deutlichen 5:0 (1:0)-Erfolg. Nur zu Beginn konnten die Oberbayern der Elf von Mike Büskens Paroli bieten. Nach abwechslungsreicher Anfangsphase übernahmen die "Kleeblättler" immer mehr das Kommando und erzielten nach 23 Minuten die Führung durch Gerald Asamoah. Zahlreiche weitere Möglichkeiten blieben im ersten Durchgang ungenutzt, aber nach Wiederanpfiff sorgte ein Doppelschlag von Sercan Sararer und Sebastian Tyrala (52. und 55. Minute) schnell für klare Verhältnisse. Kingsley Onuegbu rundete das Ergebnis mit zwei Treffern für den Bundesliga-Neuling ab.


Alle Ergebnisse des Dienstags im Überblick:

Bayern München - Beijing Guoan 6:0 (3:0)
Hamburger SV - FC Barcelona 1:2 (1:2)
Schalke 04 - AC Mailand 0:1 (0:0)
LASK Linz - TSG 1899 Hoffenheim 0:2 (0:0)
SpVgg Unterhaching - SpVgg Greuther Fürth 0:5 (0:1)
Hannover 96 - Rad Belgrad 1:0 (wegen Regen nach 57 Minuten abgebrochen)

Bilderstrecke zur China-Reise der Münchner
Bayern-Testspiele in Peking
 Der FC Bayern hat seinen strapaziösen China-Trip mit einem verheißungsvollen Prestigeerfolg gegen den VfL Wolfsburg abgeschlossen. Mario Mandzukic erzielte per Elfmeter die Führung für die Bayern
Treffer gegen den Ex-Klub

Der FC Bayern hat seinen strapaziösen China-Trip mit einem verheißungsvollen Prestigeerfolg gegen den VfL Wolfsburg abgeschlossen. Mario Mandzukic erzielte per Elfmeter die Führung für die Bayern.
© Oliver Hardt

vorheriges Bild nächstes Bild
24.07.12
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -