Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

11.07.2012, 10:51

Hamburg: Peruaner absolviert demnächst den Medizincheck

HSV lässt Guerrero zu Corinthians ziehen

Der HSV und Paolo Guerrero gehen in Zukunft getrennte Wege. Allerdings schließt sich der Angreifer nicht dem russischen Erstligisten Rubin Kasan an, der sich kürzlich um den Peruaner bemüht hatte, sondern Corinthians São Paulo aus Brasilien. Wie die Hanseaten auf ihrer Vereinswebsite vermeldeten, ist der Angreifer bereits auf dem Weg zum Medizincheck beim Copa-Libertadores-Sieger.

Arnesen und Guerrero
Tschüss Hamburg: HSV-Sportdirektor Frank Arnesen hat den Abschied von Paolo Guerrero bereits verkündet.
© imagoZoomansicht

"Die beiden Vereine haben sich über einen Wechsel geeinigt", erklärte Sportdirektor Frank Arnesen am Mittwochmorgen. Ursprünglich hätte Guerrero am Donnerstag zum Laktattest an der Alster antreten sollen, stattdessen befindet er sich auf dem Weg ins ferne Brasilien zu den abschließenden medizinischen Untersuchungen.

Mit Corinthians São Paulo hat Guerrero einen namhaften neuen Klub gefunden. Sein neuer Arbeitgeber wurde 2011 brasilianischer Meister und konnte sich in diesem Jahr auch die Copa Libertadores, das Pendant zur europäischen Champions League, sichern. Im Dezember (6.-16. Dezember) wird Corinthians um die Klub-WM mitspielen, an der auch CL-Sieger FC Chelsea teilnimmt. "Für Paolo ist es eine große Sache, bei diesem Verein zu spielen. Wir wünschen ihm natürlich viel Glück und Erfolg auf seinem Weg", sagte Arnesen, der durch den Transfer des gut verdienenden Torjägers nun wieder deutlich mehr Handlungsspielraum bei der Suche nach neuen Spielern hat. Vor allem einen zentralen Mittelfeldakteur benötigen die Hanseaten.

- Anzeige -

Guerrero hat für den HSV 134 Ligaspiele bestritten (37 Tore/16 Vorlagen), hinzu kommen 27 BL-Einsätze für den FC Bayern (10 Tore/9 Assists), wo er von 2002 bis 2006 spielte. Doch nicht nur sportlich fiel der häufig durch Verletzungen geplagte Peruaner auf - Stichwort Flugangst und Flaschenwurf.

Auch in der vergangenen Saison sorgte Guerrero für Aufsehen. Nach einer überharten Aktion gegen VfB-Keeper Sven Ulreich im März dieses Jahres wurde Guerrero vom DFB-Kontrollausschuss für acht Spiele gesperrt.

HSV-Stürmer wechselt zu Corinthians
Guerreros Laufbahn in Bildern
Nach 161 Bundesligaspielen und 47 Toren endet das Kapitel Bundesliga für José Paolo Guerrero. Ein Kapitel mit Licht und Schatten.
Licht und Schatten

Nach 161 Bundesligaspielen und 47 Toren endet das Kapitel Bundesliga für José Paolo Guerrero. Ein Kapitel mit Licht und Schatten.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
11.07.12
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Guerrero

Vorname:José Paolo
Nachname:Guerrero
Nation: Peru
Verein:Corinthians Sao Paulo
Geboren am:01.01.1984

- Anzeige -

Wechselbörse - Hamburger SV

NameZ/APositionDatum
Scharner, PaulAbwehr31.01.2013
 
Tesche, RobertMittelfeld16.01.2013
 
Mickel, TomTorwart27.12.2012
 
van der Vaart, RafaelMittelfeld31.08.2012
 
Besic, MuhamedAbwehr31.08.2012
- Anzeige -

- Anzeige -