Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Seite versenden

Transfermeldungen

Im Januar hat Darmstadts Trainer Torsten Frings Hamit Altintop überredet, beim Tabellenletzten anzuheuern. Jetzt arbeitet er daran, den 34-Jährigen zum Bleiben über das Saisonende hinaus zu bewegen. "Wir wünschen uns, dass Hamit Altintop bleibt", erklärte Frings in einem Interview mit der "Frankfurter Rundschau". "Ich hoffe sehr, dass ich ihn von unserem Weg überzeugen kann. Aber Hamit trifft seine Entscheidungen gerne aus dem Bauch heraus. Der müsste sich das ja alles nicht antun, bei dieser Karriere. Er hat aber auch mit 34 einfach noch unglaublich Bock, Fußball zu spielen." Altintop unterschrieb Ende Januar einen Vertrag bis zum Saisonende.

 
  17.03.2017, 15:17 Uhr
Heller

Darmstadt 98 braucht ein kleines Wunder, um diese Saison noch den Klassenerhalt zu schaffen. Elf Punkte beträgt aktuell der Rückstand auf Relegationsplatz 16. Ein Spieler, der wohl nicht mit in die 2. Liga gehen würde, ist Flügelfliitzer Marcel Heller. Mit ihm haben die Verantwortlichen der Lilien bereits Gespräche über die Zukunft geführt. Über seine Bleibe-Perspektive wollte Heller aber nicht reden, verwies auf frühere Aussagen. In denen hatte er deutlich gemacht, weiter in der 1. Bundesliga spielen zu wollen. Dies hätte einen Vereinswechsel - entsprechende Angebote vorausgesetzt - zur Folge.

 
Bezjak

Roman Bezjak, im vergangenen Sommer Darmstadts teuerster Transfer, kehrt per Leihbasis zu seinem Ex-Klub HNK Rijeka zurück. Das bestätigten die Lilien am frühen Dienstagabend. "Für Roman ist es wichtig, dass er regelmäßig spielt. Er soll bei seinem alten Verein Selbstvertrauen holen, um dann im Sommer hier wieder anzugreifen", sagte SVD-Coach Torsten Frings. In dieser Saison brachte es der Slowene in der Bundesliga auf elf Einsätze (Notenschnitt 4,56).

 

Der SV Darmstadt 98 hat sich kurz vor Toreschluss mit dem zweimaligen deutschen Meister Hamit Altintop (34) verstärkt. Der Türke war in den jüngsten Tagen vereinslos, weil er zuvor bei seiner letzten Station Galatasaray Istanbul nicht mehr gesetzt gewesen war und sich deswegen vom Klub getrennt hatte. Altintop, früherer Bayern- und Schalke-Profi, wurde im Laufe seiner Karriere, die ihn auch für ein Jahr zum spanischen Rekordmeister Real Madrid führte, je zweimal deutscher und türkischer sowie einmal spanischer Meister. Zudem gewann der Mittelfeldmann zweimal den DFB-Pokal. Er erhält einen Vertrag bis zum Saisonende. "Dass so ein Spieler zu Darmstadt 98 kommt, mit solch einer Vita, Erfahrung und Ausstrahlung, ist sicher etwas Besonderes", sagte SV98-Trainer Torsten Frings. Mit all seiner Erfahrung könnte Altintop den Lilien durchaus im Abstiegskampf behilflich sein.

 

Auch Wilson Kamavuaka ist ab sofort Spieler von Darmstadt 98. Der 26 Jahre alte Defensivspieler wechselt vom griechischen Erstligisten Panetolikos Agrinio ans Böllenfalltor und unterschreibt einen Vertrag bis Juni 2018. "Wilson Kamavuaka ist genau der Typ Spieler, den wir in der aktuellen Situation gesucht haben. Er ist kampf- und laufstark sowie mit seiner körperlichen Wucht resolut in den Zweikämpfen", erklärt Trainer Torsten Frings. Kamavuaka spielte in der Jugend für den 1. FC Köln, Alemannia Aachen und die TSG Hoffenheim. 2011 wechselte er zum 1. FC Nürnberg, für den er fünf Bundesliga-Begegnungen bestritt. Leihweise spielte er für Regensburg in der 2. Liga, über Mechelen und Sturm Graz kam er im Sommer 2016 zu Panetolikos Agrinio.

 
  31.01.2017, 15:07 Uhr
vereinslos
Obinna

Weitere Personalveränderungen beim SV Darmstadt: Die Lilien geben neben Jungwirth auch Victor Obinna ab. Der Vertrag mit dem Nigerianer wurde einvernehmlich aufgelöst. Der Kontrakt hatte ursprünglich eine Gültigkeit bis Juni 2017. Obinna kam nach seinem Wechsel im Sommer auf zwei Bundesliga-Einsätze und eine Partie im DFB-Pokal.

 
Patrick Banggaard

Der SV Darmstadt 98 hat den dänischen U-21-Nationalspieler Patrick Banggaard (22) vom FC Midtjylland verpflichtet. Der Defensivmann erhält bei den Lilien einen Kontrakt bis Juni 2020.

 

Dieses Kapitel ist nun endgültig beendet: Florian Jungwirth darf in die USA wechseln. Sein bisheriger Arbeitgeber Darmstadt 98 hat den Wechsel zu den San Jose Earthquakes bestätigt. Trainer Torsten Frings teilte in einer offiziellen Verlautbarung mit: "Wir haben Flo von Anfang an versprochen, dass er gehen kann, wenn wir eine passende Alternative finden. Dieser Fall ist eingetreten, daher haben wir uns dazu entschieden, ihm die Freigabe zu erteilen. Ich wünsche Flo alles Gute für seine Zukunft." Frings hatte Jungwirth nach dem 1:6 gegen Köln öffentlich scharf kritisiert. Die Ablöse für die Lilien beläuft sich nach kicker-Informationen auf 100.000€.

 

Anzeige anpassen

Position:
Spielersuche:

Zeitraum:
24h 48h 72h 7 Tage 14 Tage alle

Transferdiskussionen aus der Community

Die aktuellsten Transferbeiträge
Re: Wettkampfbelastung - normal oder abnorm ? von: Suedstern2 - 30.03.17, 21:13 - 4 mal gelesen
Re: Wettbüro Drei geöffnet: 26. Spieltag 2017 von: Champion2 - 30.03.17, 21:09 - 0 mal gelesen
Re: Typisch BvB: Die direkte Konkurrenz schwächen von: StranzIer - 30.03.17, 21:09 - 11 mal gelesen
Re (3): Typisch BvB: Die direkte Konkurrenz schwächen von: jekimov - 30.03.17, 21:08 - 11 mal gelesen
Re: FC Bayern für Uefa ein Problemfall von: Depp72 - 30.03.17, 21:07 - 9 mal gelesen
   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren
DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun