Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Seite versenden

Transfermeldungen

  01.02.2018, 13:04 Uhr

Jonathan Tah steht in so manchem Notizbuch, zumal sein bis 2020 laufender Vertrag eine Ausstiegsklausel in Höhe von 25 Millionen Euro verankert hat. Neben Borussia Dortmund zeigen auch Juventus Turin sowie Klubs aus der Top-5 der Premier League Interesse an ihm. Bayer wird um den Verbleib des Verteidiger-Juwels kämpfen müssen - womöglich mit einem neuen Vertrag mit höherer Klausel.

 

Am frühen Mittwochabend und damit kurz vor Transferschluss hat Borussia Dortmund wie erwartet die Leihe von Michy Batshuayi bestätigt. Der Stürmer, der fortan als Ersatz für den zum FC Arsenal abgewanderten Pierre-Emerick Aubameyang eingeplant ist, wird bis Sommer vom FC Chelsea verpflichtet. Der belgische Angreifer und Nationalspieler steht bei dem Londoner Premier-League-Klub seit Sommer 2016 unter Vertrag, beim BVB erhält er die Rückennummer 44. Sportdirektor Michael Zorc verspricht sich viel von dem 24-Jährigen, der den Spitznamen "Batsman" trägt: "Michy ist ein junger, sehr interessanter Stürmer, der durch eine hohe Torquote besticht und sowohl beim FC Chelsea als auch bei Olympique Marseille, in der belgischen Liga und der Nationalmannschaft seine außergewöhnliche Qualität schon unter Beweis gestellt hat."

 

Lange zog sich die Geschichte hin, nun wurde Pierre-Emerick Aubameyangs Wechsel von Borussia Dortmund zum FC Arsenal von beiden Klubs bestätigt. Nur Formalitäten sind noch zu erledigen, Dortmund kassiert eine garantierte Ablöse in Höhe von 63,75 Millionen Euro - für Arsenal eine Rekord-Transfersumme, wie die Londoner verkündeten.

 

Wie erwartet hat Verteidiger Marc Bartra den BVB noch in diesem Winter verlassen: Der spanische Nationalspieler, der im Sommer 2016 nach Westfalen gekommen war, heuert mit sofortiger Wirkung bei Real Betis Sevilla an. Der 27-Jährige, der in seiner Zeit auf 31 Bundesliga-Einsätze sowie auf 49 Pflichtspiele insgesamt kam und beim Anschlag auf den Mannschaftsbus verletzt worden war, profitierte dabei laut BVB-Vereinsangaben auch von einem "großen Entgegenkommen". Bartra zeigte sich darüber angetan - und dankte vor allem den Fans nochmals zum Abschied: "Ich kann die Momente und Gefühle, die ich in den letzten anderthalb Jahren hatte, kaum in Worte fassen. Ich hätte es nie für möglich gehalten, so viel Liebe und Unterstützung von einer der besten Fußball-Familien der Welt zu erhalten."

 

Was lange währt, scheint endlich "gut" zu werden: Während sich der abwanderungswillige Pierre-Emerick Aubameyang in London beim Medizincheck aufhält und sich wohl bald wie erwartet dem FC Arsenal anschließen wird, hat sich der BVB mit dem FC Chelsea auf eine Leihe von Michy Batshuayi verständigt. Der Stürmer, dessen Leihgebühr bis Saisonende bei 1,5 Millionen Euro stehen soll, könnte damit die Lücke im Angriff direkt wieder schließen. Gegenstand von Gesprächen ist derweil noch, ob darüber hinaus eine Kaufoption für den belgischen Nationalspieler vereinbart wird. Batshuayi soll sich in jedem Fall bereits auf dem Weg nach Dortmund befinden.

 

Borussia Dortmund hat sich erneut ein Talent gesichert - und zwar vom FC Barcelona: Aus der berühmten "La Masia" hat sich der BVB mit Sergio Gomez verstärkt. Der 17-Jährige, der bei der U-17-WM in Indien zum zweitbesten Spieler des Turniers gewählt worden war und zum Erfolg seines Teams (2. Platz) vier Treffer beigesteuert hatte, erhielt von den Westfalen einen langfristigen Vertrag. Eines der ersten Zitate von Gomez, dessen Idol die noch immer aktive Barça-Legende Andres Iniesta ist: "Ganz ehrlich: Ich will ab Montag, meinem ersten Trainingstag, einfach nur Gas geben!"

 
  30.01.2018, 14:31 Uhr

Der Transfer von Pierre-Emerick Aubameyang hängt weiterhin in der Warteschleife und vor allem an Chelsea. Allerdings ist der Gabuner mittlerweile in London, denn Aubameyang muss sich vor seinem Wechsel, über den sich der BVB und Arsenal grundsätzlich bereits einig sind, noch dem obligatorischen Medizincheck in Englands Hauptstadt unterziehen. Ansonsten bleibt abzuwarten, wie sich Chelsea bzw. Olivier Giroud entscheiden. Geht der Stürmer zu Dortmund oder zu den Blues? Lässt Chelsea im letzteren Fall Michy Batshuayi gen Dortmund ziehen?

 
  30.01.2018, 11:12 Uhr

Marc Bartra wird Borussia Dortmund aller Voraussicht nach im Winter wieder verlassen. Der 27-jährige Innenverteidiger steht vor einem Wechsel zu Real Betis. Die Ablöse wird bei rund zehn Millionen Euro liegen. Bartra war im Sommer 2016 vom FC Barcelona zum BVB gewechselt, zuletzt jedoch nicht mehr gefragt und durch die Verpflichtung von Basel-Talent Manuel Akanji in der Hierarchie nach hinten gerutscht.

 

Anzeige anpassen

Position:
Spielersuche:

Zeitraum:
24h 48h 72h 7 Tage 14 Tage alle

Transferdiskussionen aus der Community

Die aktuellsten Transferbeiträge
Danke Frankfurt... von: Linden06 - 20.02.18, 04:11 - 23 mal gelesen
Re (4): @ Dortmunder von: bolz_platz_kind - 20.02.18, 03:12 - 20 mal gelesen
Re (3): @ Dortmunder von: jekimov - 20.02.18, 02:34 - 26 mal gelesen
Re: Ich lehn mich..... von: bolz_platz_kind - 20.02.18, 02:34 - 20 mal gelesen
EL & CL Tipps Teil 2 von: Champion2 - 20.02.18, 02:06 - 14 mal gelesen
   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren
DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine