Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

- Anzeige -
Seite versenden

Trainer-Info

Trainerdaten
Vorname: Dieter
Nachname: Hecking
Geboren am: 12.09.1964
Nation:
 Deutschland
Verein:
Cheftrainer: seit 22.12.2012
Laufbahn
01.07.2000 - 29.01.2001
SC Verl
27.03.2001 - 30.06.2004
VfB Lübeck
Ligaspiele: 68
Siege: 22
Unentschieden: 17
Niederlagen: 29
01.07.2004 - 07.09.2006
Alemannia Aachen
Ligaspiele: 71
Siege: 37
Unentschieden: 11
Niederlagen: 23
11.09.2006 - 19.08.2009
Hannover 96
Ligaspiele: 101
Siege: 35
Unentschieden: 29
Niederlagen: 37
22.12.2009 - 22.12.2012
1. FC Nürnberg
Ligaspiele: 102
Siege: 35
Unentschieden: 23
Niederlagen: 44
Seit 22.12.2012
VfL Wolfsburg
Ligaspiele: 105
Siege: 50
Unentschieden: 30
Niederlagen: 25

*Berücksichtigt werden nur Einsätze in der BL, 2.BL, 3.Liga
- Anzeige -

VfL WolfsburgVfL Wolfsburg - Vereinsnews

Allofs:
"Im Fußball müssen wir uns auch Geduld leisten können", appellierte Klaus Allofs am Montag und war bestrebt, die Richtung vorzugeben, die der kriselnde VfL Wolfsburg einschlagen soll. Der Manager des Vize-Meisters nahm bei einer Veranstaltung in Hannover Stellung zu "der unangenehmen sportlichen Situation" des Klubs nach sieben Spielen ohne Sieg. Dabei korrigierte Allofs die am Wochenende verbreitete Version, wie er vorzugehen gedenke: "Ich habe nicht mit Spielerverkäufen gedroht." ... [weiter]
 
Knoche: Mehr als eine Chance?
So hatte er sich seinen ersten Saisoneinsatz sicher nicht vorgestellt. Robin Knoche verteidigte für den VfL Wolfsburg auf Schalke an der Seite von Abwehrchef Naldo, konnte die 0:3-Niederlage jedoch nicht verhindern. Im Gegenteil: Die fehlende Spielpraxis war dem Eigengewächs anzumerken. Dennoch oder gerade deswegen hofft der 23-Jährige nun auf weitere Bewährungschancen. ... [weiter]
 
Auch das noch: Sorgen um Guilavogui
Beim 0:3 auf Schalke war Josuha Guilavogui der letzte verbliebene defensive Mittelfeldspieler im Kader des VfL Wolfsburg. Luiz Gustavo war gesperrt, Maximilian Arnold verletzt, Christian Träsch erkrankt. In Gelsenkirchen erwischte es nun auch den Franzosen. ... [weiter]
 
Huntelaar fordert Respekt, Heldt hat kein Mitleid
Pfiffe, Schmährufe, zum Teil amüsant, zum Teil unter der Gürtellinie. Unterm Strich aber, so resümierte es Julian Draxler nach dem Abpfiff selbst, "war es im Rahmen". In der Tat reagierten die Fans des FC Schalke 04 insgesamt weniger feindselig als befürchtet auf die Arena-Rückkehr ihres verlorenen Sohnes. Draxlers frühere Teamkollegen bezogen später eindeutig Position und Schalkes Sportvorstand Horst Heldt erklärte, warum er "kein Mitleid" mit dem Abgewanderten habe. ... [weiter]
 
Draxler:
Durch das 0:3 auf Schalke setzte sich der Negativtrend beim VfL Wolfsburg am Samstag fort. Rückkehrer Julian Draxler nahm sich und seine Teamkollegen in die Pflicht. ... [weiter]
 
 
 
 
 
09.02.16
 
- Anzeige -
- Anzeige -

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
- Anzeige -

Livescores Live

Schlagzeilen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
02:55 SDTV Sporting Lissabon - FC Rio Ave
 
03:00 SKYBU Fußball: 2. Bundesliga
 
03:15 SKYS2 Fußball: DFB-Pokal
 
04:00 SKYS1 Fußball: DFB-Pokal
 
04:55 SDTV Ajax Amsterdam - Feyenoord Rotterdam
 
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -